Hauptmenu:

"Weit über das Land" - Lesung und Gespräch mit Peter Stamm



© Claudia Below

Ist es ein neuer Anfang, wenn man alles hinter sich lässt?

Jeder kennt ihn: den Wunsch zu fliehen, den Gedanken, das alte Leben abzulegen, ein anderer sein zu können, vielleicht man selbst. Peter Stamm ist ein Meister im Erzählen jener Träume, die zugleich locken und erschrecken, die zugleich die schönste Möglichkeit und den furchtbarsten Verlust bedeuten. "Weit über das Land" ist ein Roman, der die alltäglichste aller Fragen stellt: die nach dem eigenen Leben.
Peter Stamm, geboren 1963 lebt in der Schweiz. Seit 1990 arbeitet er als freier Autor. Seit seinem Romandebüt "Agnes" 1998 erschienen fünf weitere Romane, Erzählungen und Theaterstücke.

Kooperation mit der katholischen Kirche in Brühl und dem katholischen Bildungswerk.
Moderation: Werner Höbsch.
Wann? Montag, 30. Januar 2017, 19:30 Uhr
Wo? Im MargaretaS, Heinrich-Fetten-Platz, Brühl
Eintritt: 8 €

Wir bitten um Anmeldung!

Karte(n) reservieren


[Peter Stamm: Weit über das Land]

Peter Stamm: Weit über das Land

"Bühlerhöhe" - Benefizlesung für Plan Deutschland der Brühler Aktionsgruppe mit Brigitte Glaser



Copyright: Werner Meyer

Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit und ein geheimer Auftrag
Rosa Silbermann wird 1952 mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe geschickt. Die in den 1930ern aus Köln nach Palästina emigrierte Jüdin arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher. Die musste 1945 das Elsass verlassen und sucht ihre Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg. Beide haben erlebt, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Keine von ihnen vertraut der beschaulichen Landschaft des Schwarzwalds. Und beide wissen von einem geplanten Attentat auf Bundeskanzler Adenauer, und jede verfolgt ihre eigenen Pläne. Zwei Frauen in einer Männerwelt, in der es um Macht, Geschäfte und alte Seilschaften geht - und irgendwann um Leben und Tod.

Brigitte Glaser lebt seit über dreißig Jahren in Köln. Bevor sie zum Schreiben kam, hat die studierte Sozialpädagogin in der Jugendarbeit und im Medienbereich gearbeitet. Heute schreibt sie Krimis für Erwachsene und Bücher für Jugendliche, u.a. ihre erfolgreiche Krimi-Serie um die Köchin Katharina Schweitzer.

In Kooperation mit Plan Deutschland, der Buchhandlung Karola Brockmann und der Bibliothek und dem Bürgermeister der Stadt Brühl

Wann? Donnerstag, 09. Februar 2017, 19:30 Uhr
Wo? Kapitelsaal des Rathauses, Uhlstraße 3, Brühl
EintrittVorverkauf 12 € / Tageskasse 14 €
Wir bitten um Anmeldung!
Karte(n) reservieren


[Brigitte Glaser: Bühlerhöhe]

Brigitte Glaser: Bühlerhöhe

Brühler Lesekreis bei Brockmann




Sie möchten sich gerne mit anderen Menschen über Ihre Bücher und Leseerfahrungen austauschen? Kommen Sie zum "Brühler Lesekreis bei Brockmann"!
Willkommen sind uns Menschen voller Leselust und Interesse. Jeden Monat lesen wir ein neues Buch und besprechen dies gemeinsam. So ist das Einsteigen in den Lesekreis jederzeit möglich. Moderiert wird der Lesekreis von Bernhard R. M. Ulbrich.

Im Fokus steht der Tilel "Who the Fuck Is Kafka" von Lizzie Doron

Kommen Sie vorbei! Schnuppern Sie rein! Steigern Sie Ihren Lesegenuss!


Wann? Montag, 6. Februar 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: frei

[Lizzie Doron: Who the Fuck Is Kafka]

Lizzie Doron: Who the Fuck Is Kafka

"Selbstliebe macht stark" - Vortrag und Gespräch mit Stefanie Schäfer



© Christian Luhne

Endlich Ja sagen zu sich selbst

Selbstakzeptanz mobilisiert innere Kräfte und kann alte Wunden heilen. Mit vielen praktischen Tipps und Übungen zeigt die Autorin, wie man die eigenen Stärken erkennt und sich mit seinen Schwächen versöhnt. Wer sich selbst liebt, hat mehr zu geben!
Stefanie Carla Schäfer ist Sportwissenschaftlerin und Autorin und in Köln therapeutisch tätig. Im Zentrum ihrer Arbeit steht das ganzheitliche, emotionale und körperliche Wohlbefinden.

In Kooperation mit der VHS Rhein-Erft

Wann? Dienstag, 14. Februar 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: 8 €

Wir bitten um Anmeldung!

Karte(n) reservieren


[Stefanie Carla Schäfer: Selbstliebe macht stark]

Stefanie Carla Schäfer: Selbstliebe macht stark

"Was erwarte ich von ihr, wenn ich Liebe sage?" - Vortrag und Gespräch mit Simone Scharbert-Hemberger





Ein Abend über das Schriftstellerpaar Sylvia Plath und Ted Hughes

Durch ihren frühen Selbstmord stigmatisierte die amerikanische Schriftstellerin Sylvia Plath ihren Ehemann, den englischen Schriftsteller Ted Hughes, jahrzehntelang: So die These der niederländischen Autorin Connie Palmen, die in ihrem neuen Roman "Du sagst es" basierend auf den "Birthday Letters" die Stimme von Ted Hughes ergreift und sein Schweigen fiktiv bricht. Wie kaum ein anderes Paar haben Sylvia Plath und Ted Hughes Literaturgeschichte geschrieben und beeindruckende Werke in unterschiedlichen biografischen Kontexten hinterlassen. Ein Streifzug durch Romane und Gedichte von Sylvia Plath und Ted Hughes, die Einblicke in ihr bewegtes Leben und Schaffen geben und Fragen nach den Möglichkeiten, aber auch Grenzen einer "Bekenntnisliteratur" aufwerfen.

In Kooperation mit der VHS Rhein-Erft

Wann? Mittwoch, 15. Februar 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: 6 €

Wir bitten um Anmeldung!

Karte(n) reservieren


[Connie Palmen: Du sagst es]

Connie Palmen: Du sagst es


Brühler Lesekreis bei Brockmann




Sie möchten sich gerne mit anderen Menschen über Ihre Bücher und Leseerfahrungen austauschen? Kommen Sie zum "Brühler Lesekreis bei Brockmann"!
Willkommen sind uns Menschen voller Leselust und Interesse. Jeden Monat lesen wir ein neues Buch und besprechen dies gemeinsam. So ist das Einsteigen in den Lesekreis jederzeit möglich. Moderiert wird der Lesekreis von Bernhard R. M. Ulbrich.

Im Fokus steht der Titel "Der Junge und das Meer" Tschingis Aitmatow

Kommen Sie vorbei! Schnuppern Sie rein! Steigern Sie Ihren Lesegenuss!


Wann? Montag, 6. März 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: frei

[Tschingis Aitmatow: Der Junge und das Meer]

Tschingis Aitmatow: Der Junge und das Meer

"Señora Gerta "- Lesung und Gespräch mit Anne Siegel zum Weltfrauentag



Autorenfoto: Axel Hartmann

Ein wahres Abenteuer von großer Liebe, grenzenloser Unerschrockenheit und selbstlosem Heldenmut.


Die Lebensgeschichte der heute 100 Jährigen Gerta Stern:
Wie eine Wiener Jüdin auf der Flucht nach Panama die Nazis austrickste, ihr Leben riskierte um die Liebe ihres Lebens aus dem KZ zu befreien und unerwartete Hilfe in einem Deutschen fand .
Anne Siegel 1964 geboren, ist Journalistin, Hörspielautorin, Drehbuchautorin und Dokumentarfilmerin. Ihr Buch "NordBräute" über deutschstämmige Bräute in Island hat sie schon einmal bei uns vorgestellt.


Wann? Mittwoch, 8.März 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 9 € / Tageskasse 12 €


Wir bitten um Anmeldung!
Karte(n) reservieren


[Anne Siegel, Gerta Stern: Señora Gerta]

Anne Siegel, Gerta Stern: Señora Gerta

"Das lass ich los" - Vortrag und Gespräch mit Pia Mester



© Cristin Schmelcher

Sich von innerem und äußerem Ballast befreien

Die meisten von uns haben jede Menge belastenden Kram angesammelt - sowohl in unserem Zuhause als auch in unserem Gefühlsleben. Der praktische Loslass-Ratgeber zeigt, wie man sich darüber klar wird, was wirklich glücklich macht - und sich vom Rest entspannt verabschiedet.
Pia Mester lebt und arbeitet als Journalistin und freie Autorin im Sauerland. Auf ihrem Blog www. MalMini.de beschäftigt sie sich mit den Themen Minimalismus, Downsizing, Do It Yourself und moderne Lebenskunst.

In Kooperation mit der VHS Rhein-Erft

Wann? Montag, 13. März 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: 8 €

Wir bitten um Anmeldung!

Karte(n) reservieren


[Pia Mester: Das lass ich los]

Pia Mester: Das lass ich los

"Frischer Wind für Ihren Garten" - Vortrag und Gespräch mit Claudia Feldhaus




Jedes Jahr, wenn der Winter vorbei ist, macht sich fast jeder Gartenbesitzer Gedanken über seinen Garten. Die Fragen reichen von "Welche Pflanzen passen am besten in meinen Garten?", "Brauchen meine Pflanzen neue Erde?", "Schneiden oder nicht schneiden?", bis hin zu "Welche Sichtschutz-Möglichkeiten lassen sich auch in einem kleinen Garten verwirklichen??"
In ihrem Vortrag wird Sie Claudia Feldhaus auf die kommende Gartensaison vorbereiten. Außerdem stellt Frau Feldhaus besondere Gartenbücher vor, die auf verschiedene Ansprüche und Bedürfnisse zugeschnitten sind. Ob Sie in den Gärten der Welt schwelgen oder wissen möchten, wie man Rosen schneidet und dafür das richtige Praxisbuch suchen.

Claudia Feldhaus ist Kunsthistorikerin und arbeitet als Garten- und Landschaftsplanerin in Köln und Umgebung.

Wann? Mittwoch, 15. März 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 5 € / Tageskasse 8 €

Wir bitten um Anmeldung!

Karte(n) reservieren

"Frühlingsgefühle" ein Frühlingsabend mit Geschichten, Gedichten und Axel Gottschick




Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte...
Romantisch wie Mörike, nüchtern wie Brecht oder expressiv wie Stadler, alle sehnen den Frühling herbei in dieser Zeit, denn noch sehen sie sich konfrontiert mit Frost und der, kalten Sophie (Eich).
Da ist die Verlockung groß, sich in Träume zu flüchten oder sich mit, Liebesübungen (Schami) auf den Frühling vorzubereiten. Es braucht halt Anleitung (Fleming).
Begleiten wir Goethe auf einen,Osterspaziergang!
Und wie beschaffen wir die Gaben für den Ostertisch? (Lenz)
Wenn wir nicht reich sind, müssen wir gerissen sein. Und dem Bösen müssen wir mit Güte begegnen (Tolstoi), denn eigentlich ist die Schöpfung eine großartige Sache (Whitman).
Und schon begrüßt uns, im Galarock des heiteren Verschwenders (Kästner) der Mai.


Der Schauspieler und Sprecher Axel Gottschick lässt sich mit Ihnen durch die "bunten" Texte treiben... von Brecht bis Mörike, von Tolstoi bis Kästner

Axel Gottschick arbeitet nach vielen Jahren am Stadttheater als freischaffender Schauspieler und Hörfunksprecher mit Wohnsitz in Köln und Begründer der Lesebühne im Kulturladen Zollstock .

Wann? Dienstag, 21. März 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 6 € / Tageskasse 8 €

Wir bitten um Anmeldung!
Karte(n) reservieren


[»Und wie schön ist noch die Welt«]

»Und wie schön ist noch die Welt«









[Herein, du Frühlingslust!]

Herein, du Frühlingslust!

"Geschenkte Jahre" - Lesung und Gespräch mit Marlis Pörtner



© Uli Regenscheit

Eine starke Frau macht Mut, das Leben bis ins hohe Alter hinein immer wieder neu zu gestalten. Am eigenen Leibe fühlt sie, auf welche feinen Nuancen es im Umgang und bei der Begleitung, Pflege und Betreuung alter oder behinderter Menschen ankommt. Ein Buch nicht nur für das Alter, sondern für das Leben. Beeinträchtigungen im Alter schränken zwar die Möglichkeiten ein, jedoch schärft dieser begrenzte Raum den Blick für das Naheliegende. Dinge werden aufmerksamer wahrgenommen und intensiver erlebt.
ie Schweizerin Marlis Pörtner, Jahrgang 1933 war Schauspielerin und arbeitete als Sekretärin und Rundfunksprecherin. Tätig war sie ebenso als Übersetzerin von Belletristik, Theaterstücken und Jugendbüchern. Später studierte sie Psychologie und war viele Jahre als Psychotherapeutin tätig. Sie verfasste mehrere Bücher.

In Kooperation mit der Stadt Brühl, der VHS Rhein-Erft und der Buchhandlung Karola Brockmann

Wann? Dienstag, 28. März 2017, 19:30 Uhr
Wo? Kapitelsaal des Rathauses, Uhlstraße 3, Brühl
Eintritt: Vorverkauf 12 € / Tageskasse 14 €

Wir bitten um Anmeldung!

Karte(n) reservieren


[Marlis Pörtner: Geschenkte Jahre]

Marlis Pörtner: Geschenkte Jahre

"Gebrauchsanweisung für das Leben "- Lesung und Gespräch mit Andreas Altmann


"Gebrauchsanweisung für das Leben" Erscheinungstermin 2017




"Wenn es einen deutschen Reiseschriftsteller vom Kaliber eines Bruce Chatwin gibt, ist dies Andreas Altmann" (Die Welt)
Ob Señora Botero de Mejía, eine Greisin, die durch die Straßen von Bogota zieht und Nahrungsmittel an die Ärmsten verteilt, ob der Schuhputer Xavier in Ecuador, der sich für die Geheimnisse der Sprache interessiert, ob eifersüchtige Rentner oder strenggläubige 16-jährige Mütter: Andreas Altmann destilliert aus ihren Lebensgeschichten ein unsentimentales Porträt des heutigen Südamerika und zeigt, dass Gier und Zerstörung nur eine Handbreit von Barmherzigkeit und Liebe entfernt sind.
"Reise durch einen einsamen Kontinent" wurde mit dem REISEBUCH-PREIS 2008 ausgezeichnet.


In Kooperation mit der Stadt Brühl

Wann? Donnerstag, 30.März 2017, 19:30 Uhr
Wo? Kapitelsaal des Rathauses, Uhlstraße 3, Brühl
Eintritt: Vorverkauf 13 € / Tageskasse 16 €

Vorverkauf bei uns oder im Brühl Info


Wir bitten um Anmeldung!
Karte(n) reservieren



[Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für das Leben]

Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für das Leben

"Amore, Amore! Die schönsten italienischen Liebesgeschichten" - Musikalischer Abend mit Reinhold Joppich und Mario di Leo





Der brillante Rezitator Joppich und sein Freund, der Musiker Mario di Leo, haben in ihrem Buch "Amore, Amore" die schönsten italienischen Liebesgeschichten und Liebeslieder zusammengetragen und werden sie am Abend zu neuem Leben erwecken.

Zu alldem hat sich Elke Heidenreich in einem sehr kurzen Statement sehr trefflich geäußert:

Irgendwie, das ahnt man bei diesen Texten, ist Italien noch immer das Land, das uns zu Menschen macht.

Reinhold Joppich,geboren 1949, lebt in Köln. Seit 1985 ist er mit seinen literarisch-musikalischen Italienabenden im deutschsprachigen Buchhandel, auf Kleinbühnen und in Kulturvereinen unterwegs. Die aktuellen Programme "Amore, Amore" und "Hauptsache Rom", die beide auch als CD vorliegen, veranstaltet er gemeinsam mit dem Musiker Mario Di Leo.

Wann? Freitag, 28. April 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 13 € / Tageskasse 15 €

Wir bitten um Anmeldung!
Karte(n) reservieren


[Amore Amore]

Amore Amore

"Salbei, Dill und Totengrün"- Krimilesung und Gespräch mit Manfred Baumann


9 Kräuter-Krimis


Copyright: Christian Streili

Der Manager eines Rüstungskonzerns liegt erdrosselt im Klostergarten. Warum ausgerechnet mitten in einem blühenden Salbeistrauch? Fragt sich der Salzburger Pater Gwendal. Das Wissen über die Wirkung dieser uralten Heilpflanze bringt den Benediktinermönch und Hobbydetektiv schließlich auf die Spur des Mörders. Kräuter spielen in jeder der ungewöhnlichen Krimigeschichten eine ebenso würzig-witzige wie wahrheitstreibende Rolle.

Manfred Baumann, geboren 1956 in Hallein/Salzburg, war 35 Jahre lang Autor, Redakteur und Abteilungsleiter beim ORF (Österreichischer Rundfunk).

Wann? Mittwoch, 17.Mai 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 10 € / Tageskasse 12 €



Wir bitten um Anmeldung!
Karte(n) reservieren


[Manfred Baumann: Salbei, Dill und Totengrün]

Manfred Baumann: Salbei, Dill und Totengrün







3 Veranstaltungen zur Aktionswoche "Bücher bauen Brücken" mit Thema "Jüdisches Leben in Deutschland heute" vom 18. - 24. Mai 2017


"Als die Juden nach Deutschland flohen " - Lesung und Gespräch mit Hans-Peter Föhrding und Heinz Verfürth



Wer weiß schon, dass nach dem Zweiten Weltkrieg 300.000 Juden nach Deutschland flohen und als Überlebende der Schoah in DP-Lagern (für "Displaced Persons", also Entwurzelte, Staatenlose) unter dem Schutz der Alliierten ein neues Leben begannen?

1946/47 flüchteten, 300.000 osteuropäische Juden, besonders aus Polen, ausgerechnet ins Land der Täter. Vor neuer Verfolgung retteten sie sich zumeist in die amerikanische Zone. Die DPs kamen keineswegs, um hier auf Dauer zu bleiben, sondern glaubten sich nur auf der Durchreise nach Palästina.

Der rote Faden des Buches ist das Schicksal der Lea Waks. In Lodz geboren, überlebte sie das dortige Ghetto. 1946 verließ sie Polen mit ihrer Familie panikartig. Zunächst lebte Lea im DP-Lager Ziegenhain in Hessen, dann mit ihrem Mann Aron und zwei Söhnen in verschiedenen Camps. Diese Lager wurden in Selbstverwaltung geführt, mit allen Elementen traditionellen osteuropäischen Judentums, Synagogen, Schulen, Ausbildungsstätten, Theatern - eben jene Schtetl-Kultur, die Joseph Roth so meisterlich beschrieben hat. Für die Familie Waks dauerte die Lagerzeit allerdings ein ganzes Jahrzehnt.

Hans-Peter Föhrding studierte Pädagogik, Psychologie und Soziologie und war mehrere Jahre in der Erwachsenenbildung tätig. Außerdem als Journalist in leitender Stellung u.a. bei der Leipziger Volkszeitung und der Mitteldeutschen Zeitung, Redaktionsleiter der Jüdischen Allgemeinen.

Dr. Heinz Verfürth, war 1972 Chefreporter beim Kölner Stadt-Anzeiger, später dort Leiter des Politikressorts. 1993-1999 Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung. 1973 gewann er den Theodor-Wolff-Preis. Er arbeitet als freier Journalist und Autor in Berlin.

Wann? Freitag, 19. Mai 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 8 € / Tageskasse 10 €

Wir bitten um Anmeldung!

[Hans-Peter Föhrding, Heinz Verfürth: Als die Juden nach Deutschland flohen]

Hans-Peter Föhrding, Heinz Verfürth: Als die Juden nach Deutschland flohen





"Ein gutes Leben ist die beste Antwort " - Lesung und Gespräch mit Friedrich Dönhoff




© Marvin Zilm

Es ist eine Lebensgeschichte, die in einem wesentlichen Teil nie hätte geschehen dürfen, denn Jerry Rosenstein, 86, ist einer, der sich nicht unterkriegen ließ, weder als Jude in Europa noch als Homosexueller in Amerika. Jerry hat die Hölle - den Holocaust - überstanden. Als 15-jähriger Junge war er während der Schreckenszeit im Hitler-Deutschland Insasse in mehreren Lagern und zuletzt nach Ausschwitz deportiert worden. Glücklicherweise überlebten er und seine Eltern diese grausame Zeit - erst mit 86 Jahren hat er sein langes Schweigen gebrochen, denn er gehört zu den letzten Zeitzeugen. Mit dem 40 Jahre jüngeren Friedrich Dönhoff macht er eine Reise auf den Spuren der Vergangenheit.

Friedrich Dönhoff, geboren 1967, lebt in Hamburg. Er studierte Geschichte und Politik, verfasste Biographien und schrieb den Bestseller "Die Welt ist so, wie man sie sieht - Erinnerungen an Marion Dönhoff". Seit 2008 schreibt er Kriminalromane um den jungen Kommissar Sebastian Fink

Wann? Montag, 22. Mai 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 8 € / Tageskasse 10 €

Wir bitten um Anmeldung!

[Friedrich Dönhoff: Ein gutes Leben ist die beste Antwort]

Friedrich Dönhoff: Ein gutes Leben ist die beste Antwort





"Der Jude mit dem Hakenkreuz" - Lesung und Gespräch mit Lorenz S. Beckhardt



© Monika Sandel

Lorenz Beckhardt, in einem katholischen Internat erzogen, erfährt erst als Erwachsener, dass er Jude ist und viele Verwandte Opfer des Holocaust wurden. Akribisch geht er der Geschichte seiner Familie nach -vom Großvater Fritz Beckhardt, dem glühenden Patrioten und Weltkriegspiloten, bis zur Generation, die nach 1945 einen Neuanfang im Land der Täter wagt. Erschütternd beschreibt Beckhardt die Wiedergutmachungsbürokratie in der frühen Bundesrepublik und die alltägliche Demütigung durch Nachbarn.

Lorenz S. Beckhardt, geb. 1961, Diplom-Chemiker und Journalist. Autor, Redakteur und Reporter für die ARD, den WDR und 3sat, recherchierte für den WDR-Dokumentarfilm "Der Jude mit dem Hakenkreuz" über seinen Großvater..

Wann? Dienstag, 23. Mai 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 8 € / Tageskasse 10 €

Wir bitten um Anmeldung!

[Lorenz S. Beckhardt: Der Jude mit dem Hakenkreuz]

Lorenz S. Beckhardt: Der Jude mit dem Hakenkreuz

Wie viel Staat hätten Sie denn gerne? - Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper




Das Staatsverständnis Wilhelm von Humboldts und die Krisen unserer Zeit

In schwierigen Zeiten wie angesichts der Euro- und der Flüchtlingskrise stellt sich mit Nachdruck die Frage nach den Aufgaben und der Rolle des Staates. Lässt sich mit Blick auf die Flüchtlingsfrage von einem Staatsversagen sprechen? Bedeutet die Übertragung von Entscheidungskompetenzen an die EU einen Verlust an staatlicher Souveränität? Soll sich der Staat auf die Gewährleistung von Sicherheit und Freiheit beschränken? Oder gehört auch soziale Absicherung in seine Zuständigkeit? Im Rückblick auf das Staatsverständnis Wilhelm von Humboldts soll die Frage geklärt werden, worin die Aufgaben des Staates eigentlich bestehen, wie sie sich legitimieren lassen und wie weit sie sich erstrecken.

In Kooperation mit der VHS Rhein-Erft.

Wann? Dienstag, 30. Mai 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: 6 €

Wir bitten um Anmeldung!
Karte(n) reservieren


[Wilhelm von Humboldt: Das große Lesebuch]

Wilhelm von Humboldt: Das große Lesebuch



"200. Todestag von Jane Austen" - Lesung und Gespräch mit Michael Schikowski





Jane Austen schuf einige der lebendigsten Frauenfiguren der Weltliteratur, Frauen wie Elisabeth Bennet, Elinor Dashwood, und Emma Woodhouse. Mal nüchterne, mal ironische, mal neugierige Frauen. Im Sprechen dieser Frauen zeigt Jane Austen uns die Entdeckung des weiblichen Selbst.

Jane Austen ist eine der erfolgreichsten Autorinnen vom Anfang des 19. Jahrhundert ¿ heute. Denn zu ihren Lebzeiten erschien kein einziger ihrer Romane unter ihrem Namen. Selbst innerhalb der Familie war ihre schriftstellerische Tätigkeit unbekannt, schob sie doch die Manuskripte, wenn man ihr Zimmer betrat, stets unter einen Stapel unverdächtiger Papiere. Verstand und Gefühl, ihren ersten Roman, ließ sie 1811 noch in drei kleinformatigen Büchern auf eigene Kosten drucken.

Ihr unvergänglicher Ruhm beruht vor allem auf ihren brillanten Dialogen und humorvollen Charakterskizzen, von denen an diesem Leseabend gewiss die besten zu hören sein werden.

Michael Schikowski ist Lehrbeauftragter der Universitäten Bonn und Düsseldorf. Seit einigen Jahren präsentiert er die großen Erzähler des 19. Jahrhunderts und liest aus ihren Werken (www.saemtlichewerke.de).

Wann? Mittwoch, 21. Juni 2017, 19:30 Uhr
Wo? Die Buchhandlung Karola Brockmann
Eintritt: Vorverkauf 9 € / Tageskasse 12 €

Wir bitten um Anmeldung!
Karte(n) reservieren


[Jane Austen: Stolz und Vorurteil]

Jane Austen: Stolz und Vorurteil







[Jane Austen: Emma]

Jane Austen: Emma

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Siegel Paypal und SSL

Ihre Vorteile

Versandsvoteile
Schneller
Versand
Über 500.000 sofort lieferbare Titel, Portofreier ÜberNacht-Express
Lieferungsvorteile
Flexible
Lieferung
Postversand, Abholung, Download, Lieferungen an verschiedene Adressen
Formatsvorteile
Auswahl
mit Format
5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads, gebrauchte Bücher & mehr
Alles über Ihre Vorteile
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen