Hauptmenu:

Buchempfehlungen im Mai 2017


Karola Brockmann


Simon Garfield - Zeitfieber


Sie kennen das sicher mit dem Festlesen- mich hat das Buch Zeitfieber¿ vom britischen Journalisten Simon Garfield und sein Inhaltsverzeichnis verlockt hinein zu schauen. Prompt ist es eine Empfehlung für Sie geworden.
Es ist eine Kulturgeschichte, eine Zeitreise und eine amüsant lesbare Philosophie der Zeit. Rechtzeitig, jederzeit, Kurzzeit, Genesungszeit, Lebenszeit, Lesezeit, allzeit ¿ nur ein paar Begriffe über die man nachdenken kann und die im Buch in unterhaltsamen Kapiteln erzählt werden. Zum Thema passen auch sehr gut der Roman von Christoph Ransmayr, Cox und der ¿Klassiker¿ von Sten Nadolny, Die Entdeckung der Langsamkeit.
Simon Garfield hat zudem ein sehr lesenswertes Buch über ¿Karten!¿ geschrieben

Auch als E-Book erhältlich.

[Simon Garfield: Zeitfieber]




Anne - Sophie Bäder


Tijan Sila - Tierchen unlimited

Und wenn Du denkst es geht nicht mehr...kommt alles noch ein bisschen schlimmer. Kaum ist er den Schrecken des bosnischen Bürgerkriegs entflohen, trifft er in Deutschland auf neue menschliche Abgründe.
Schon der erste Satz dieser Geschichte wirft uns mitten hinein in ein rasantes, urkomisches und dabei erschreckend verstörendes Abenteuer. Denn da ist er schon wieder auf der Flucht. Dieses Mal in Deutschland. Windelweich geprügelt versucht er dem Neonazi-Bruder seiner Freundin zu entkommen. Nackt. Auf einem Rennrad.
Tijan Sila, selbst Emigrant aus Sarajewo, erzählt hier eine Geschichte über verlorene und neue Heimat. Über alte, tiefsitzende Schrecken und über eine gut beobachtete deutsche Wirklichkeit. Die Bilder die er zeichnet sind schonungslos genau und schroff. Und doch erzählt er so leicht, dass man laut lachen möchte - wäre es nicht so zum Weinen. Ein Roman, der lange nachwirkt.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Tijan Sila: Tierchen unlimited]



Corinna Becker


Katie und Ciancarlo Caldesi - Mix it, love it

Salat ist fantastisch. Lecker und schnell zubereitet ¿ für Zwischendurch oder auch mal als Hauptgang. Mit Fisch, mit Fleisch oder natürlich ohne Schnickschnack. Der erste Teil des Buches beschäftigt sich mit der Einführung in Grundzutaten und gibt Anregungen zur richtigen Vorbereitung. Desweiteren runden tolle Dressing-Rezepte den Einführungsteil ab. - dieser ist übrigens schon wunderbar bebildert und macht Lust auf mehr. Im Rezeptteil wird jeder fündig, das Buch hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: vegetarisch, vegan, gluten- und laktosefreie Varianten, Ideen für einen leichten Start in den Tag, einfache Beilagen, würzige Salate mit Fleisch oder Fisch, sowie süße Varianten die sich perfekt als Nachspeise eignen. Die gelungenen Fotografien lassen einem zusätzlich das Wasser im Mund zusammenlaufen - wenn Sie noch kein Salatfan sind werden Sie es sicher mit diesem Buch.



[Katie Caldesi, Ciancarlo Caldesi: Mix it - love it!]



Konstantina Lazaridou


Luiza Sauma - Luana


Es trifft den jungen André schwer als seine Mutter bei einem Unfall stirbt. Gemeinsam mit seinem Vater, Bruder und Dienstmädchen Rita sowie deren Tochter Luana, versucht er über den schweren Verlust hinwegzukommen.
Er findet Trost bei Luana und daraus entwickelt sich eine Liebe, die nicht sein darf. Trotz jeder Hoffnung und jugendlicher Begeisterung zerbricht ihre Romanze an der Wirklichkeit! Jahre später, André ist mittlerweile verheiratet und Vater, bekommt er einem Brief von Luana der ihn wieder an alte Erinnerungen denken lässt.
Bei ¿Luana¿ handelt es sich um eine wundervolle Erzählung, die dem Leser das Leben in Brasilien, damals wie heute, ein wenig näher bringt und gleichzeitig eine Geschichte voller Sehnsucht birgt und mit einem Ende, das passender nicht sein könnte.

Auch als E-Book erhältlich.

[Luiza Sauma: Luana]



Caroline Füllenbach


Jenny Downham - Obwohl es dir das Herz zerreißt

Generationsroman mit viel Tiefgang und Aktualität. Bis zum heutigen Tag wusste Katie nichts von ihrer Großmutter, doch nun soll sich alles ändern. Die Familie wird ins Krankenhaus gerufen. Die zwei Frauen haben seit Jahren nicht mehr miteinander gesprochen. Schwere Vorwürfe und böse Worte haben sie auseinander getrieben. Nun stellt sich heraus, dass Katies Großmutter an Demenz leidet und unbedingt betreut werden muss. Caroline weigert sich ihre Mutter aufzunehmen, doch Katie möchte ihre Großmutter kennenlernen und sich mit um sie kümmern. Nach und nach freunden Katie und Mary sich an und in ihren lichten Momenten beginnt Mary ihre Lebensgeschichte zu erzählen, die durchaus herzzerreissend ist. Die Geschichte hat mich tief berührt. Was mir auch so unglaublich gut gefallen hat ist die Entwicklung der Charaktere. Eine tiefgründige Familiengeschichte nicht nur für junge Erwachsene.



Auch als Hörbuch erhältlich.

[Jenny Downham: Obwohl es dir das Herz zerreißt]



Karin Sawallich-Ünver


Erin Gleeson - Ein Fest im Grünen

Zum Osterfest habe ich einige Rezepte aus diesem wunderbaren Kochbuch meiner Familie vorgesetzt und großen Erfolg damit gehabt. Für mich ist deshalb ¿Ein Fest im Grünen für Gäste¿ ein wirkliches Buch Highlight in diesem Frühjahr. Auf rund 250 liebevoll und künstlerisch gestalteten Seiten präsentiert uns die Autorin ihre Lieblingsrezepte, die überwiegend so einfach sind, dass sie auch jederzeit im Alltag einsetzbar sind. Ob marokkanischer Karottensalat, Birnengalette mit Thymian oder Zucchini Frittata, alles sind Köstlichkeiten für jedermann, und es fällt kaum auf, dass die Rezepte ohne Fleisch auskommen. Überdies regt das Buch durch seine schöne Gestaltung zum Durchblättern und Entdecken an, und man bekommt Lust mal wieder Gäste einzuladen. Lassen Sie sich mitnehmen in Erin Gleesons Welt und entdecken Sie dieses wunderbare Kochbuch auch für sich.



[Erin Gleeson: Ein Fest im Grünen für Gäste]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Kent Haruf - Unsere Seelen bei Nacht

Die 70 jährige Witwe Addie ist eigentlich nicht einsam, nur Nachts wird es ihr manchmal schwer allein zu sein. Eines Tages macht sie ihrem ebenfalls verwittweten Nachbarn Louis einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht manchmmal bei ihr übernachten wolle ?
Von da an treffen die beiden sich Nachts, erzählen sich ihre Lebensgeschichten und eine zarte wunderschöne Beziehung entsteht. Leider weckt dies den Neid und Argwohn der konventionellen Kleinstadtbürger und die beiden werden plötzlich angefeindet.
Ein wunderschöner Roman, schlicht in Worten, aber stark in der Aussage mit tollen Personen, die versuchen auch im Alter noch ihr Glück zu finden.


Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Kent Haruf: Unsere Seelen bei Nacht]



Ulrich Brockmann


Manfred Baumann - Salbei, Dill und Totengrün

Einzelne Kriminalstückchen äußerst raffiniert serviert im Kräutergärtlein- das macht richtig Freude in diesen Kabinettstückchen seine Kräuter mal in einem ganz anderen Licht zu sehen. Dabei kommen eine Reihe gänzlich unterschiedlicher Gestalten um- aber das ist in einem Krimi nun mal so! Sie werden Ihre Kräuter nicht mehr so unbefangen ansehen wie bisher.



Der Autor liest bei uns aus seinem Buch "Salbei, Dill und Totengrün" am 17. Mai 2017.

Auch als E-Book erhältlich.

[Manfred Baumann: Salbei, Dill und Totengrün]

Buchempfehlungen im April 2017


Karola Brockmann


Peter Wensierski - Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution


Ein Besuch der Buchmesse in Leipzig und ein Rundgang durch die Stadt lassen unweigerlich an die Demonstrationen denken, die dann zur Rebellion in der DDR und der Wiedervereinigung geführt haben. Im September vor 30 Jahren ging es los mit dem Friedensmarsch zum Gedanken an Olof Palme, den ermordeten schwedischen Ministerpräsidenten...
Der Journalist Peter Wensierski hat ein spannendes Buch eine Gruppe junger Leute geschrieben, die den Stein ins Rollenbrachte.

Auch als E-Book erhältlich.

[Peter Wensierski: Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution]




Anne - Sophie Bäder


Jessica Cortney-Tickle, Katie Cotton - Antonio Vivaldi. Die vier Jahreszeiten

Bei diesem herrlichen Frühlingswetter hat man schon mal Vivaldis Frühling im Kopf. Ich zumindest, wenn ich auf meinem Rädchen durch Brühl düse. Meine neuste Bilderbuch-Entdeckung passt dazu ganz hervorragend und ist ein kleines Schmuckstück.
Wir begleiten Isabella, ihr Hündchen Pickle und ihren kleinen Apfelbaum durch das Jahr und da gibt es jede Menge zu entdecken. Die Bilder begeistern mich in Ihrer Farbigkeit, Wimmelei und Dynamik, und drücke ich auf die dafür vorgesehenen Stellen im Buch, unterstreichen Ausschnitte aus Vivaldis "Die vier Jahreszeiten" was ich sehe. Altersgerecht werden die Hintergründe zur Musik und ihrem Komponisten erklärt und am Ende gibt es sogar ein kleines Quiz.
Ein tolles Geschenk für kleine und große Musikliebhaber und eine schöne Idee für Ostern!

ab 5 Jahre

[Jessica Courtney-Tickle, Katie Cotton: Antonio Vivaldi. Die vier Jahreszeiten]



Corinna Becker


E. O. Chirovici - Das Buch der Spiegel

Der Literaturagent Peter Katz erhält ein Manuskript des Autors Richard Flynn. Dieser schreibt über den ungeklärten Mord an dem damals berühmten Professor Joseph Wieder in Princeton. Sein Interesse ist sofort geweckt, da er eine tolle Geschichte wittert ¿ doch das Manuskript endet abrupt, die fehlenden Seiten scheinen verschollen zu sein. Katz beauftragt einen befreundeten Journalisten der Sache nachzugehen. Doch statt Klarheit werfen die gewonnenen Erkenntnisse nur neue Fragen auf. Die befragten Zeitzeugen liefern dem Journalisten ein Gewirr von Widersprüchen und Ungereimtheiten. Jeder der Beteiligten hat andere Erinnerungen. Welchen Erinnerungen kann man trauen? Was ist die Wahrheit? Ein wirklich spannender Roman!



Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[E. O. Chirovici: Das Buch der Spiegel]



Konstantina Lazaridou


Claire Fuller - Eine englische Ehe


Ingrid, eine junge Studentin, will unabhängig sein, die Welt bereisen und Schriftstellerin werden. Diese Pläne sind bald aber schnell vergessen als sie sich in den älteren, attraktiven Literaturprofessor Gil verliebt. Als sie von ihm schwanger wird merkt sie, dass alle ihre Pläne so nicht in Erfüllung gehen werden.
Ihr Leben ist nicht leicht, meist ist sie mit ihren zwei Kindern allein in einem kleinen Ort an der englischen Küste. Sie beginnt Briefe zu schreiben, an Gil, die sie in den Büchern der Bibliothek versteckt, ein Resümee über ihre Ehe in Vergangenheitsform - und irgendwann, ganz plötzlich verschwindet sie.
Gil und seine zwei Töchter gehen unterschiedlich mit dem Verlust um. Nan, die ältere Tochter übernimmt die Mutterrolle, Flora und ihr Vater werden zwischen der Hoffnung, dass Ingrid zurückkommt und der Verzweiflung, dass sie tot sein könnte, hin und her gerissen.
In diesem Himmel gibt es nur Bewohner, die ebenfalls mit 13 Jahre und in den USA gestorben sind. Und sie bleiben 13, bis sie "wiedersterben" (nach 50 Jahren). Oliver wurde in seinem richtigen Leben gehänselt, wegen seines Aussehens. Er war sehr schlau, tat sich aber im Umgang mit anderen Menschen schwer. Er denkt, er sei an seinem angeborenen Herzfehler gestorben. Doch ungefähr 5 Wochen nach seiner "Wiedergeburt" kommt in der Stadt ein neuer Junge an, Johnny, den er aus der Schule kennt und der Zeuge seines Todes war.
Eine englische Ehe ist die Geschichte einer Frau, die im falschen Leben gefangen ist und ausbrechen will. Es ist die Geschichte einer Liebe, die voller Hoffnung begann.
Ein wunderbares Buch!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Claire Fuller: Eine englische Ehe]



Caroline Füllenbach


Das große Landlust-Vorlesebuch

Vorlesen gehört bei uns einfach täglich dazu. Zu gerne wollte ich meiner Tochter die ganzen klassischen Geschichten vorlesen, doch meist sind diese noch viel zu lang. Dieses wundervolle Buch aus der Redaktion der "Landlust", beinhaltet schöne und spannende Geschichten mit den bekanntesten klassischen Figuren wie Pippi Langstrumpf, Pu der Bär und dem Sams. Die Illustrationen wurden aus den Originalausgaben übernommen, so dass die Figuren, wenn man die Gesamtausgabe liest, direkt einen Wiedererkennungswert haben. Wir lieben es gemeinsam diese kleinen und großen Abenteuer zu erleben. Eine wunderschöne Geschichtensammlung.



[Das große Landlust-Vorlesebuch]



Karin Sawallich-Ünver


Trevor Noah - Farbenblind

Wer Trevor Noah auf der Bühne oder als Moderator der "Daily Show" im amerikanischen Fernsehen erlebt, kann sich sicher gut vorstellen wie er schon als Kind mit Charme und Schelmereien sein Umfeld begeistert hat. Kaum jemand weiß jedoch, dass der Comedian 1984 in Südafrika als Sohn einer einheimischen Xhosa und eines Schweizers zur Welt kam und somit seine Existenz schon ein Verbrechen war, denn unter dem Apartheid Regime waren Beziehungen zwischen Schwarz und Weiß streng verboten. In seinem Buch "Farbenblind" erzählt Noah vom Aufwachsen in den Townships mit einer ebenso starken und liebenswerten wie strenggläubigen Mutter, die ihn letztlich zu dem gemacht hat was er heute ist. Man lernt ein Südafrika kennen von dem man so noch nicht gehört hatte. Eine bewegte Jugend mit vielen Höhen und Tiefen, mit einem Augenzwinkern und frischer Sprache vorgetragen, machen die 18 autobiographischen Kapitel des Buches zu einem wahren Lesevergnügen. Ein außergewöhnliches Debut und meine Top-Frühjahrsempfehlung!



Auch als E-Book erhältlich.

[Trevor Noah: Farbenblind]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Michael Moll - Köln/Bonn

Erlebniswanderungen zwischen den Städten
Endlich ist es wieder so weit: der Frühling ist da, und endlich geht es wieder hinaus ins Grüne. Hier kommt das perfekte Buch für alle, die wie ich wenig Zeit haben.
20 kurze Wanderungen direkt vor der Haustür, da reicht auch ein sonniger Nachmittag um wunderschöne neue Wege zu entdecken. Die einzelnen Routen verlaufen abwechselnd durch die Natur, oder an interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei und natürlich gibt es auch Tips für gemütliche Restaurants und Biergärten am Wegesrand. Besonders gefallen hat mir, dass immer die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erklärt wird, falls man gerne ohne Auto unterwegs ist.
Ein tolles Buch, direkt zum Loslaufen und wer noch nicht genug hat kann sich gleich noch das ebenso schöne "Wanderlust an de Erft" mitnehmen.

[Michael Moll: Köln/Bonn]



Ulrich Brockmann


Ada Dorian - Betrunkene Bäume

Betrunkene Bäume sind die Birken, die im nachlassenden Permafrost Sibiriens den Halt verlieren und krumm und schief wie Betrunkene sich gegenseitig Halt zu geben scheinen. Die Hauptperson Erich hat als junger Forscher in der Taiga Mist gebaut und trägt daran noch im Alter. Eine ausgerissenes Mädchen schließt sich aber dem Griesgram an und gibt seiner Welt einen Stoß in die Wirklichkeit. Einerseits schöne Naturschilderungen, andererseits genug Tristesse - aber die beiden machen einem es leicht das Buch gerne zu lesen und zu mögen.



Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Ada Dorian: Betrunkene Bäume]

Buchempfehlungen im März 2017


Karola Brockmann


Braunstein, Pépin, Kluy - 1 Kilo Kultur


"1 Kilo pure Gelehrsamkeit: alle Kulturen, alle Epochen, alle Kunstrichtungen... Ein unbegrenztes Vergnügen." Le Nouvel Observateur
Der ungewöhnliche Buchtitel lies mich aufmerken und ich stelle fest, es ist eine Fundgrube des Wissens- gut geschrieben, interessant ausgewählt- so macht Bildung und Wissen über die Geschichte und Kulturen der Welt Alt und Jung Freude.


Auch als E-Book erhältlich.

[Florence Braunstein, Jean-François Pépin, Alexander Kluy: 1 Kilo Kultur]




Anne - Sophie Bäder


Andrew Smith - Winger

Unter den 7 Besten Büchern für junge Leser (Deutschlandfunk) im Februar - Mein Favorit für März! Ryan Dean West wird von den meisten nur Winger genannt. Denn jeder im Team braucht einen Spitznamen. Wing, das ist seine Position in der Mannschaft und obwohl er zwei Jahre jünger ist, als die meisten anderen, macht er sich ganz gut. Auch sonst im Unterricht gehört er zu den Besten und das, obwohl er zwei Jahre übersprungen hat. Und doch halten alle ihn für einen Bubi. Leider auch Annie, seine beste Freundin, auf die er ganz nebenbei total steht. Achtung, wir befinden uns im Kopf eines 14-Jährigen und egal ob hochbegabt oder nicht, hormongesteuert ist er allemal. Und das macht die Geschichte so unglaublich lustig! Ich habe oft laut gelacht und den Kopf geschüttelt bei all seinen irrwitzigen Phantasien. Und doch hat sie mir das Herz gebrochen, wie gute Geschichten das manchmal tun. Denn unter dem Deckmantel dieser skurril-infantilen, sarkastischen Jungen-Geschichte steckt ein ehrlicher, intelligenter Roman über das Erwachsenwerden. Über Freundschaft, Loyalität, Teamgeist, Toleranz und über Liebe in all ihren Facetten.



Auch als E-Book erhältlich.

[Andrew Smith: Winger]



Corinna Becker


Arne Dahl - Sieben minus eins

"Sieben minus eins" ist der spannende Auftakt einer neuen Krimiserie um das Ermittlerduo Sam Berger und Molly Blom. Kommissar Berger ermittelt in einem Entführungsfall. Eine junge Frau ist seit Wochen unauffindbar und die Polizei tappt im Dunkeln. Hinweise lassen allerdings Verbindungen zu früheren Fällen erkennen. Sam ist überzeugt, dass die junge Frau nicht das erste Opfer ist und geht der Theorie, dass es sich um einen Serientäter handelt, nach. Mit dieser Theorie steht er allerdings ziemlich alleine da. Sein Chef sitzt im zudem im Nacken und droht aufgrund von waghalsigen Alleingängen mit Kündigung. Je weiter die Ermittlungen fortschreiten, desto mehr wird Sam klar, dass die Wurzeln dieses Falles direkt in seine Vergangenheit zu führen scheinen.



Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Arne Dahl: Sieben minus eins]



Konstantina Lazaridou


Neil Smith - Das Leben nach Boo


Dieses Buch ist außergewöhnlich! Und nicht nur wegen seinen 11 verschiedenen Covervarianten.
Liebesromane enden gewöhnlich damit dass das Paar sich findet und Ihre Liebe gerade erblüht. Aber was geschieht danach? Nach 1 oder 2 Jahren?
Die Geschichte spielt im "Himmel für 13-Jährige". Oliver Dalrymple (auch Boo genannt) stirbt, während er versucht, das Periodensystem aufzusagen, direkt vor seinem Spind. Ein Loch in seinem Herzen, ist wohl der Grund dafür, dass er sich kurze Zeit nach seinem Tod in einem etwas ungewöhnlichen Himmel wieder findet.
In diesem Himmel gibt es nur Bewohner, die ebenfalls mit 13 Jahre und in den USA gestorben sind. Und sie bleiben 13, bis sie "wiedersterben" (nach 50 Jahren). Oliver wurde in seinem richtigen Leben gehänselt, wegen seines Aussehens. Er war sehr schlau, tat sich aber im Umgang mit anderen Menschen schwer. Er denkt, er sei an seinem angeborenen Herzfehler gestorben. Doch ungefähr 5 Wochen nach seiner "Wiedergeburt" kommt in der Stadt ein neuer Junge an, Johnny, den er aus der Schule kennt und der Zeuge seines Todes war.
Auch wenn das Thema traurig klingt, ist es das erstmal gar nicht, denn diese neue Welt, die Stadt mit den ganzen 13-jährigen ist sehr kurios und oft ist das Buch sogar richtig witzig.
Ein Roman über Freundschaft, Rache und die Kraft zu vergeben, der uns Lesern sehr viel zu geben hat.

Auch als E-Book erhältlich.

[Neil Smith: Das Leben nach Boo]



Caroline Füllenbach


Christie Matheson - Funkle, heller Stern!

Wir, meine Tochter und ich, waren von ihrem ersten Buch "Bäumchen, verwandle dich" völlig begeistert und auch "Funkle, heller Stern" ist wieder ganz besonders gelungen. Wir lesen dieses Buch jeden Abend vorm zu Bett gehen. Liebevoll wird der Tag interaktiv mit dem Kind zusammen verabschiedet. Das Kind darf z.B. ein Glühwürmchen anzünden, eine Sternschnuppe erscheinen lassen, Sternbilder nachzeichnen oder Eulen die Köpfchen kraulen. Zärtliche Zeichnungen untermalen die liebevolle, ruhige Stimmung, die beim Lesen entsteht. Ein wundervolles Buch.



[Funkle, heller Stern!]



Karin Sawallich-Ünver


C. Bloom & B. Greive - Penguin Bloom

Es ist lange her, dass mich ein Buch innerlich so berührt hat wie die Geschichte der australischen Elster Penguin, die das Lachen zurück in eine traumatisierte Familie gebracht hat. Die Blooms führen ein perfektes Leben in Sidney, sind sportbegeistert, haben drei gesunde Söhne und machen gerne aufregende Fernreisen abseits der touristischen Pfade. Bei einem Thailand Urlaub passiert jedoch ein schreckliches Unglück: Mutter Sam stürzt durch ein morsches Geländer an einem Aussichtspunkt fünf Meter in die Tiefe und erleidet lebensgefährliche Verletzungen. Danach beginnt für die Familie ein scheinbar endloser Alptraum, denn Sam findet nur langsam ins Leben zurück und ist nur noch ein Schatten ihrer Selbst. Dann findet Sohn Noah ein Elsterküken mit gebrochenem Flügel und nimmt es mit nach Hause. Von diesem Zeitpunkt an wächst die Familie an der Aufgabe dem kleinen Vogel das Leben zu retten und mit der Genesung der kleinen Elster, die "Penguin" getauft wurde, heilen auch die seelischen Wunden der Menschen. Vor allem Sam und Penguin haben bald eine fast magische Verbindung zueinander, als ob sie wüssten dass sie aufeinander angewiesen sind... Mit wunderbaren Bildern , die genau die Stimmung des Erzählten wiedergeben, wird der Text ergänzt, so dass man teilweise glaubt einen guten Fotoband anzuschauen. Lesen Sie selbst, und lassen Sie sich von einem kleinen Vogel verzaubern...



Auch als E-Book erhältlich.

[Cameron Bloom, Bradley Trevor Greive: Penguin Bloom]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Suzann Pásztor - Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Gelesen habe ich das Buch eigentlich wegen des tollen Titels und es hat alle Ertwartungen übertroffen!!
Fred ist alleinerziehender Vater von dem 13 Jährigen Phil und hat seinen ersten Auftrag als ehrenamtlicher Sterbebegleiter. Er ist sehr nervös und wird von seiner eigensinnigen Patientin nicht ernst genommen. Karla hat Krebs im Endstadium und will eigenlich in Ruhe gelassen werden. Sie war Fotografin der Band Grateful Dead und möchte nur noch ihre unzähligen Fotos digitalisiert haben. Diese Aufgabe übernimmt Freds Sohn und so beginnt eine spannende Beziehungsgeschichte zwischen den Dreien.
Das Buch ist jeweils aus der verschiedenen Sicht der Drei geschrieben, voll Schmerz und doch humorvoll wird sich hier mit dem Sterben auseinandergestzt. Susann Pasztor ist selbst seit mehreren Jahren als Sterbebegleiterin tätig und man glaubt ihr jedes Wort.
Ein großes Buch, nicht gegen die Angst, aber für das Leben und die zwischenmenschlichen Beziehungen.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Susann Pásztor: Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster]



Ulrich Brockmann


Bill Clegg - Fast eine Familie

Am Morgen der Hochzeit der Tochter June Reids brennt das Haus ab, die Bewohner kommen um, alleine June überlebt. Das wirft sie völlig aus der Spur und nur mit dem was sie auf der Haut trägt, ihrer Kreditkarte und ihrem Autoschlüssel verläßt sie den Ort und fährt los- erreicht ein Motel, welches früher bereits eine Rolle in der Familie spielte und wird dort Dauergast, umsorgt von einer Alleinstehenden und freundlich beobachtet vom Inhaberpaar. Kapitelweise wird aus der Sicht der involvierten geschrieben. Rückblenden und wechselnde Ebenen verwirren bisweilen, machen das Buch aber wirklich anrührend. Ein wenig spielt der immer noch latente Rassismus eine Rolle da der Bräutigam ein Farbiger ist, der zudem vorbestraft war "und das ja so kommen mußte" wie sich die Aussenstehenden schnell einig sind. Das das aber alles sehr viel komplizierter ist und ganz anders abgelaufen ist wird erst ganz am Ende aufgedeckt. Jedes einzelne Kapitel ist für sich eine großartige Nummer, das Erstlingswerk von Clegg ist tatsächlich eine Nominierung für Buchpreise wert. Möchte es gerne nochmals lesen- mit dem Wissen des Ende.



Auch als E-Book erhältlich.

[Bill Clegg: Fast eine Familie]

Buchempfehlungen im Februar 2017


Karola Brockmann


Geert Mak - Die vielen Leben des Jan Six


Die Geschichte der Amsterdamer Six-Dynastie von 1540 bis heute und das Portrait eines Familienclans in Europa
Europäische Geschichte und Familien-Geschichten - klug und kunstvoll miteinander verwoben- ein Lesegenuss für die Wintertage, den ich Ihnen sehr empfehlen möchte. Zudem bekommt man Lust mal wieder nach Amsterdam zu reisen.
Gerd Maak ist einer der bedeutendsten Publizisten der Niederlande. Ihm gelingt es interessant und sehr gut lesbar die Geschichte der Familie Six über nahezu vierhundert Jahre zu beschreiben.
Die Six-Dynastie gehört seit dem Goldenen Zeitalter zu den politisch und kulturell bedeutendsten Familien des Landes. Er erzählt die Biografie der Familie bis heute und entwirft zugleich ein Panorama ihrer unterschiedlichen Epochen. Jan Six - Mäzen, Aufklärer, Kunstsammler, Amsterdamer Regent und verewigt auf einem der schönsten Rembrandt-Porträts - gilt als Begründer der Dynastie. Er hatte eine ganze Reihe von Nachkommen, von denen der jeweils Erstgeborene seinen Namen trug. Wie er gelangten viele von ihnen in den darauffolgenden Jahrhunderten in Kunst, Politik und Wissenschaft zu Reichtum und Ruhm. Andere Familienmitglieder wiederum verbrachten ihr Leben in Armut und Einsamkeit. Jan Six der Zwölfte ist gerade erst geboren. Kaum vorstellbar, wie viel sich in so kurzer Zeit ändert...


Auch als E-Book erhältlich.

[Geert Mak: Die vielen Leben des Jan Six]




Corinna Becker


M. R. C. Kasasian - Mord in der Mangle Street

England 1882- March Middelton kann nach dem Tod Ihres Vaters Haus und Anwesen nicht alleine halten und greift auf das Angebot ihres Patenonkels zurück. Sie zieht nach London. Ihr Vormund ist kein geringerer als der berühmte Detektiv Sidney Grice. Kaum angekommen wird March auch schon unfreiwillig in Sidneys neuesten Fall hineingezogen. Eine Frau wurde brutal ermordet und für Sidney ist schnell klar, dass nur der Ehemann der Schuldige sein kann. March hingegen ist von seiner Unschuld überzeugt und lässt sich von den Ermittlungen in die dunkelsten Ecken des Londoner East End führen. So gegensätzlich wie die Meinungen in diesem Fall, so unterschiedlich sind auch die beiden Charaktere - eine junge, schlagfertige Frau mit einer Vorliebe für Gin und ein griesgrämiger Detektiv mit Glasauge liefern sich sehr unterhaltsame Wortgefechte. Wer wird am Ende richtig liegen?



Auch als E-Book erhältlich.

[MRC Kasasian: Mord in der Mangle Street]



Konstantina Lazaridou


Alain de Botton - Der Lauf der Liebe


Was ist das Geheimnis wahrer Liebe?
Liebesromane enden gewöhnlich damit dass das Paar sich findet und Ihre Liebe gerade erblüht. Aber was geschieht danach? Nach 1 oder 2 Jahren?
In diesen Roman begleiten wir zwei liebende von Anfang an Ihrer Beziehung. Wir erleben wie sie sich verlieben, die Anfänge Ihrer romantischen Beziehung. Aber nicht nur das... Alain de Botton zeigt die Höhen und Tiefen einer Beziehung und Ehe auf, die Zeiten wenn Kinder dazukommen und die Sehnsüchte und Gefahren, wenn der Alltag sich einstellt. Zwei ganz normale Menschen mit alltäglichen Problemen und Bedürfnissen. Eigenen Statements und Erkenntnissen des Autors begleiten uns durch den gesamten Roman, was ich sehr aufschlussreich fand, parallel zu der Geschichte, dieses Paar zu verstehen. Es ist keinesfalls ein Ratgeber, eher eine Geschichte die uns an der Hand begleitet und an paar stellen wir uns in den Figuren wiederfinden. Die Geschichte hat mich sehr berührt und mir vor Augen geführt wieviel Mut man doch braucht um jeden Phase einer Beziehung zu durchleben.

Auch als E-Book erhältlich.

[Alain de Botton: Der Lauf der Liebe]



Karin Sawallich-Ünver


Sonja Eismann, Nina Lorkowski - Fair für alle!

Dieses Buch sollte eigentlich jeder von uns einmal gelesen haben, denn man erfährt auf kurze prägnante Weise wie wir alle mit ein bisschen Nachdenken und meist ohne großen Aufwand unser Leben etwas nachhaltiger gestalten können. Viele verschiedene Bereiche wie Nahrung, Wohnen, Kleidung, Müll, Mobilität bis zu Energie und Migration werden vorgestellt und auf anschauliche Weise die globalen Hintergründe erläutert. Ein kluges und auch aufrüttelndes Buch, das anregt über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und sich aktiv mit dem eigene Leben auseinanderzusetzen. Obwohl als Buch für junge Leser ab 14 Jahren konzipiert, ist es eine empfehlenswerte Lektüre für jede Generation, da die besprochenen Themen uns alle betreffen.



Auch als E-Book erhältlich.

[Sonja Eismann, Nina Lorkowski: Fair für alle!]



Uta Emunds


Hendrik Groen - Eierlikörtage

Hendrik Groen schreibt 1 Jahr Tagebuch und gewährt dem Leser einen unzensierten Blick auf sein Leben in einem Amsterdamer Altenheim. Er schreibt über die Tücken des Alters, über seine Mitbewohner und das Pflegepersonal. Er gründet mit anderen fünf Bewohnern einen Club, den "Alt aber nicht tot", kurz den "Alanito". Besondere Ausflüge werden unternommen wie z.B. einen Golfkurs besuchen, einen 3DFilm anschauen. Das höchste der Gefühle ist für Hendrik, weil er nicht mehr gut zu Fuß ist, sein Elektromobil, das ihm Streifzüge durch Amsterdam erlaubt. Er schreibt über seine Freundin, die an Alzheimer erkrankt, über seinen besten Freund, mit dem er oft Streiche spielt, über seine zarte Liebe zu Efje, der er gerne schon 50 Jahre früher begegnet wäre und über den Verlust der Lebenskräfte und den Tod.
Das Lesevergnügen ist garantiert, köstlich, zynisch und schonungslos zugleich.

Auch als E-Book erhältlich.

[Hendrik Groen: Eierlikörtage]



Caroline Füllenbach


Pauline Dohmen - Nähen mit JERSEY - kinderleicht!

Dieses Buch ist ein Muss für jeden, der Kinderkleidung selber nähen möchte. Ich liebe individuelle und ausgefallene Kleidung für meine Tochter und beim Selbernähen kann ich meiner Fantasie freien Lauf lassen. Ich habe nie einen Nähkurs besucht, sondern habe mir das Nähen selbst beigebracht mit Hilfe dieses Buches. Die Schnitte sind meist recht einfach umzusetzen, durch ihre Schritt für Schritt - Anleitungen mit vielen Bildern. Vor Beginn sollte man auf jeden Fall die Einführung lesen, da sie sehr informativ zum Thema Jersey ist. Die passenden Schnittmuster sind auch enthalten. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen.



[Pauline Dohmen: Nähen mit JERSEY - kinderleicht!]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Matthias Deml, Klaus Hardering - Wasserspeier des Kölner Domes

Ein wenig fühlt man sich an die berühmte Szene aus "Der Name der Rose" erinnert, als der junge Adson eine albtraumartige Vision von den steinernen Figuren einer alten Kapelle bekommt. Auch in diesem Buch wimmelt es von steinernen Fratzen, Teufeln, geflügelten Hunden, Drachen, Harpyien und Feuerdämonen. Bei genauer Betrachtung allerdings kann man auch den Humor der Steinmetze erkennen. Da grinst ein Knappe mit Spielkarten, ein Trunkenbold schielt glücklich vor sich hin und ein Steinmetz wird gerade von einem Monster gefressen. Sehr spannend finde ich die Unterteilung in verschiedene Epochen, so kann man die Unterschiede in der Darstellung vom Mittelalter bis ins 19 Jahrhundert erkennen. Und das Beste ist natürlich: Mit diesem Buch bekommt man zwei in einem! Erst kann man in den wunderbaren Fotos schwelgen und dann das Buch einpacken und direkt vor Ort recherchieren gehen. Ich freue mich schon auf den nächsten Dombesuch!

[Matthias Deml, Klaus Hardering: Wasserspeier des Kölner Domes]



Anne - Sophie Bäder


Navid Kermani - Ayda, Bär und Hase

Navid Kermanis Kinderbuch in neuer Aufmachung endlich wieder erhältlich! Ayda ist 5 Jahre alt und lebt mit ihren Eltern in Köln. Direkt hinterm Dom. Sie geht auch in den Kindergarten, zur Zeit jedoch nicht besonders gerne, denn die Kinder ärgern sie. Sie sei so klein, ein richtiger "Knirps" und wollen nicht mit ihr spielen. Ihr "Baba" (Im Übrigen treuer Anhänger des Effzeh) erklärt ihr, dass das Traurigsein auch zum Leben dazugehört, aber wirklich helfen kann er Ayda nicht. Ohne Bescheid zu geben, haut sie am nächsten Tag aus dem Kindergarten ab und fährt mit Ihrem Fahrrad am Rhein entlang. Als sie stürzt und weint, trauen sich ein Bär und ein Hase zu ihr und trösten sie. Die drei werden dicke Freunde und die Tiere dürfen sogar mit in den Urlaub, wo sie viele Abenteuer erleben. Sie helfen Ayda sich in er Schule einzuleben und selbstbewusster zu werden. "Wenn man unglücklich ist, muss man sich nicht damit abfinden, sondern versuchen, es zu ändern!" Eine tolle Botschaft, dieses tollen Buches! Navid Kermani - Orientalist, Friedenspreisträger, Autor - zeigt hier eine seiner vielen Facetten als Kinderbuchautor. Besonders schön finde ich auch die persischen und türkischen Einsprenkler mit Ausspracheerklärung.

[Navid Kermani: Ayda, Bär und Hase]



Ulrich Brockmann


William Ritter - JACKABY

Ein Krimi? Ein wenig Sherlock Holmes in den USA und dennoch ganz anders. Im Schneetreiben des Winters 1892 kommt die junge Engländerin Abigail Rook nach einer anstrengenden Seefahrt in New England an und sucht unverzüglich neben einem Quartier auch einen Job- irgendeinen, denn auf den Mund gefallen ist sie keineswegs. Nach der langen Reise fällt ihr auch das Laufen in der winterlichen Stadt New Fiddelham leicht, sie braucht sichtlich Bewegung. Nach etlichen Absagen bleibt sie beim Sonderermittler Jackaby hängen und steigt direkt in die Ermittlung eines Todesfalles ein. Jackaby ist kein Detektiv im landläufigen Sinne sondern spürt Phänomenen nach die seine Umwelt nicht erkennen kann, die aber dennoch zur Aufklärung von eben auch Morden dienen können. Er nervt damit den örtlichen Kommissar. Seine junge Assistentin, obwohl vom Metier keine Ahnung, ihm die eine oder andere Steilvorlage gibt und zusammen sie recht erfolgreich sind. Kein Krimi- aber sehr amüsant zu lesen, wirklich nette Morde für den Nachmittag am Warmen Kamin.



Auch als E-Book erhältlich.

[William Ritter: JACKABY]

Buchempfehlungen im Januar 2017


Karola Brockmann


John Higgs - Alles ist relativ und anything goes

Hier ist sie, die erste flotte, kluge und ungewöhnliche Betrachtung des 20. Jahrhunderts.
Der Brite John Higgs, Jahrgang 1971 beschreibt individuell und humorvoll die wegweisenden Entdeckungen des letzten Jahrhunderts. Er veranschaulicht die Wissenschaftler, Künstler und Genies in ihrem Lebensumfeld und die Wirkung ihrer Leistung in der damaligen Zeit. Der Buchtitel passt hier ausgezeichnet.
Ich freue mich, wenn Sie mir nach der Lektüre erzählen, welche Beschreibung Ihnen am besten gefallen hat.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[John Higgs: Alles ist relativ und anything goes]




Corinna Becker


Melanie Mühl, Diana von Kopp - Die Kunst des klugen Essens

Denken Sie auch manchmal, dass Sie im Dschungel der Ernährungsmethoden die Übersicht verlieren? Ob Steinzeit-Diät, vegane Ernährung oder Rohkost ¿ ständig werden wir mit neuen Trends konfrontiert. In diesem wirklich unterhaltsamen und lehrreichen Führer durch den Ernährungsdschungel werden gesicherte Erkenntnisse aus Psychologie und Hirnforschung humorvoll beleuchtet. Wenn Sie also immer schon wissen wollten wie der Bauchumfang des Kellners eine Bestellung beeinflusst oder warum wir besser mit dem Rücken zum Buffet sitzen sollten und wie Chilikonsum mit Fallschirmspringen in Verbindung steht, dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie. Mich hat es prima unterhalten!



[Melanie Mühl, Diana von Kopp: Die Kunst des klugen Essens]



Konstantina Lazaridou


Berni Mayer - Rosalie


Konstantin kehrt nach vielen Jahren an dem Ort seiner Kindheit zurück. Er verliebte sich damals in ein Mädchen, dass aus der Stadt in das kleine Dorf zugezogen war. Konstantin und Rosalie stießen damals bei einem ihrer heimlichen Treffen auf ein dunkles Kapitel des Dorfes in der NS- Zeit und waren fortan gezwungen sich damit auseinander zu setzen, was Ärger mit sich brachte. Dieses Ereignis erschütterte Konstantin damals sehr. Nun steht er vor einer Wahl, die vielleicht sein ganzes Leben verändern wird. Berni Mayer beschreibt sehr spannend und detailliert ein ernstes Thema auf humorvolle Art und Weise ohne dies dabei lächerlich wirken zu lassen. Es ist ein Buch voller Romantik, Spannung und Nostalgie. Einfach nur super!

Auch als E-Book erhältlich.

[Berni Mayer: Rosalie]



Karin Sawallich-Ünver


Lucy Inglis - Worte für die Ewigkeit

Die Autorin, Historikerin von Beruf, entführt uns in ihrem Roman in die wild romantische Kulisse Montanas und verbindet hier zwei Schicksale in Vergangenheit und Gegenwart. 1867 ist die 16 jährige Emily auf dem Weg zu ihrem zukünftigen Ehemann als ihre Postkutsche verunglückt und sie als einzige Überlebende von dem Halbindianer Nate gerettet wird. Er wird ihr zeigen auf was es im Leben wirklich ankommt und ihr den Mut geben über sich hinauszuwachsen. Knapp 150 Jahre später kommt Hope mit ihrer dominanten Mutter an den gleichen Ort und lernt den gutaussehenden Cal kennen, in dessen Adern Indianerblut fließt und der ein dunkles Geheimnis zu haben scheint. Als Hope Emilys Tagebuch findet, erkennt sie, dass Cals und Nates Schicksal auf geheimnisvolle Weise miteinander verknüpft sein müssen. Ein Abenteuerroman verbunden mit einer romantischen Liebesgeschichte, und dabei so spannend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte ¿ genau das Richtige für junge Leserinnen ab 14 Jahren.



Auch als E-Book erhältlich.

[Lucy Inglis: Worte für die Ewigkeit]



Uta Emunds


Lily King - Vater des Regens

Lily King kennen Sie schon aus dem letzten Jahr mit ihrer faszinierenden Ethnologenstory "Euphoria". Ihr neuer Roman handelt von einer Tochter-Vater-Beziehung. Daley liebt ihren Vater Gardiner abgöttisch. Als sie 11 Jahre alt ist, verlassen Mutter und Tochter den charismatischen und zugleich selbstzerstörerischen und alkoholsüchtigen Vater. Daley lebt bei der Mutter und sieht an den Wochenenden den Vater, der längst eine neue Familie gefunden hat. Daley geht ihren Weg, studiert, hat selbst eine Beziehung und steht kurz vor der Annahme einer Professorenstelle als ihr Vater ihre Hilfe benötigt. Sie lässt alles stehen und liegen, weil sie glaubt, sie sei die Einzige, die ihrem Vater helfen kann... Die Charaktere von Lily King haben wieder großes Sog- und Suchtpotenzial. Keine leichte, sondern eine sehr nachhaltige Lesekost, die mich noch lange gedanklich beschäftigt hat.



Auch als E-Book erhältlich.

[Lily King: Vater des Regens]



Caroline Füllenbach


Katrin Wiehle - Alle vier Jahreszeiten

Braucht man wirklich noch ein Buch über die Jahreszeiten? Ja, dieses braucht man auf jeden Fall. Nicht nur, dass das Buch selber mit Ökofarben auf Recyclingpapier gedruckt ist, nein, es ist auch inhaltlich einfach wundervoll. Es wechseln sich Seiten mit Wimmelbildern und einigen Erklärungen mit sachkundigen Seiten ab. Das Ganze startet im Frühling und endet im Winter. Meine Tochter und ich sind schwer begeistert von diesem nachhaltigen Buch und entdecken immer wieder etwas Neues.




ab 3 Jahre.

[Katrin Wiehle: Alle vier Jahreszeiten - 100% Naturbuch]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Melanie Sumner - Eine Therapie für Aristoteles

Das Mädchen Aristoteles ist 12 Jahre alt und die Managerin ihrer kleinen Familie (der Vater ist tödlich verunglückt, die Mutter depressiv und der Bruder autoagressiv). Ihr Leben ist nicht leicht, aber zum Glück bekommt sie von ihrer Mutter als Therapieersatz einen Ratgeber geschenkt mit dem Titel: Wie schreibe ich einen Roman in 30 Tagen. Jetzt schreibt sie ihren Lebensroman und versucht sich verzweifelt an die Anleitung zu halten, aber das Leben will so gar nicht in das vorgeschriebene Schema passen... Ein erfrischendes, witziges Buch über das Leben, den Mut etwas zu verändern, grenzenlose Hoffnung und natürlich über das Schreiben. Auf sehr komische Art werden Alltag und die Kunst des Romanschreibens vermischt und manchmal ertappt man sich bei der Frage, was ist real, was Illusion? Und mal ehrlich, wenn man es schafft in 30 Tagen einen Bestseller zu landen, wer braucht da noch Therapie?


Auch als E-Book erhältlich.

[Melanie Sumner: Eine Therapie für Aristoteles]



Anne - Sophie Bäder


William Shakespeare - Romeo und Julia

Etwa 1579 wurde Shakespeares "Romeo und Julia" zum ersten Mal aufgeführt. Jahrhunderte später ist es eines der meist adaptierten Stücke der Welt. Der klassische Text wird nun von Kat Menschik in diesem kleinen Bändchen in Szene gesetzt. Erste Liebe, Sehnsucht, Verrat und Verzweiflung - Kraftvoll und modern unterstreichen Ihre Details die Spannung dieses Klassikers. Ein toller Auftakt Ihrer Reihe aus Werken der Weltliteratur.

[William Shakespeare: Romeo und Julia]



Ulrich Brockmann


Gerhard Jäger - Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod

Eine Atmosphäre wie in unserem absoluten Lieblingsbuch "Ein ganzes Leben" von Robert Seetaler! Zwei Zeitschienen: 1951 im Schneekatastrophen-Winter in einem abgelegenen Alpenort, abgeschnitten von der Umwelt und später größtenteils zerstört von nie dagewesenen Lawinen, Misstrauen, Feuer und Toten. Dann "heute" aus der Sicht eines alten Amerikaners auf der Suche nach Antworten ebenda. Die frühe Dorfgemeinschaft, die Mythen des Dorfes, deren Hexen (!) und das ganze tägliche Leben in dem Alpendorf sind hautnah und illusionslos beschrieben, dennoch feinfühlig. Viele Schwingungen kommen aus dem Roman zum Leser - der das Buch erst am Ende mit einem Seufzer beiseitelegt. Zwischendurch hätte man gerne eingreifen mögen, das Ende liegt nahe, wenn auch nicht zu früh angedeutet. Die Schuld des alten Mannes haut einen doch um, man hätte ihm gerne beigestanden.



Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Gerhard Jäger: Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod]

Besondere Weihnachtsempfehlungen im Dezember 2016




Karola Brockmann


Dr. Maria-Christina Boerner - Angelus & Diabolus



Wenn eine Buchhändlerin umzieht hat sie in den meisten Fällen mehr Platz für Bücher - die Größe der anderen Räume ist meist nebensächlich. So ist es auch bei mir, und ich habe zum ersten Mal ein großes Buch an prominenter Stelle permanent aufgeschlagen und ausgestellt. Wöchentlich wird übrigens umgeblättert.

Diese besondere Buch möchte ich Ihnen kurz vorstellen und empfehlen, weil es einfach faszinierend ist. Der Ullmann Verlag ist für ambitionierte und ungewöhnliche Buchprojekte bekannt. Einigen von Ihnen wird der wunderbare Kunstband "Ars Sacra" noch in Erinnerung sein. Nun ist es der Foliant "Angelus und Diabolus".

Eine Augenweide, ein Zeugnis abendländischer Kunst und ein Buch mit anschaulicher Wechselwirkung von Gut und Böse- wie im normalen Leben... Wir haben Exemplare vorrätig und ich lade Sie zum Betrachten ein

[Dr. Maria-Christina Boerner: Angelus & Diabolus]
299,00 EUR*
in den Warenkorb





Corinna Becker


Charles Darwin - Die Fahrt der Beagle

Die Beschreibung der fünfjährigen Fahrt an Bord der HMS Beagle gehört zu den wichtigsten und berühmtesten Reisebeschreibungen. Im Dezember 1831 brach Darwin - zweiundzwanzigjährig - auf. Erst 1859 veröffentlichte er "Die Entstehung der Arten" - sein Hauptwerk - für das diese Reise die Quelle darstellt.

In diesem prächtigen Band wird die Beschreibung der Fahrt auf der Beagle durch wundervolle historische und moderne Illustrationen, Fotos und Karten erweitert. Auszüge aus seinem Hauptwerk ergänzen die Ausgabe. Gehen Sie mit auf Expedition zu fremden Orten und begegnen Sie den Menschen und Arten über die Darwin während seiner Reise schrieb.

[Charles Darwin: Die Fahrt der Beagle]



Konstantina Lazaridou


Shakespeare und seine Welt


Meine Leidenschaft für das klassische England, seine Geschichte und Autoren ist bei manchen von Ihnen bekannt.
Dies ist ein Buch der großen Entdeckungen!

In diesem Buch findet man sehr viele Originalquellen, von denen Wissenschaftler annehmen, dass sie inhaltliche Vorlagen für Shakespeares Werke waren. Zu jedem seiner Stücke gibt es zunächst eine literaturwissenschaftliche Übersicht über die Quellenlage, gefolgt von Originaltexten in deutscher Übersetzung.

Man bekommt immer wieder Einblicke zu biografischen oder historischen Hintergründen sowie anfangs ein Kapitel mit dem Lebenslauf Shakespeares.

Wer sich mit Shakespeare, seinen Inspirationen, oder den historischen und biografischen Einflüssen auf seine Arbeit und seiner Zeit beschäftigen will, für den ist dieses Buch eine Entdeckung und eine Bereicherung.

Tauchen Sie ein in die Welt von Romeo & Julia, Hamlet und Englands des 16. Jahrhunderts.

[Shakespeare und seine Welt]



Karin Sawallich-Ünver


J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe

Zum 125. Geburtstag Tolkiens am 3. Januar 2017 ist soeben eine wunderbare, illustrierte Geschenkausgabe des "Herrn der Ringe" erschienen. Der britische Filmdesigner und Illustrator Alan Lee, der seit den 80er Jahren das Werk Tolkiens bebildert, hat das edel in Leinen gebundene Buch mit 50 Illustrationen gestaltet und sorgt so für ein einmaliges Leseerlebnis. Darüber hinaus ist die schwarze einbändige Ausgabe mit Goldprägung ein echter Hingucker und wird auf dem Gabentisch bestimmt alle Fantasy und Tolkien Fans begeistern.



[J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe]



Uta Emunds


Bernd Ritschel, Tom Dauer - Hütten

Der Autor Dauer und der Fotograf Ritschel, beide Extrembergsteiger, zeigen uns die schönsten Wanderziele in Bayern, Österreich, Südtirol und der Schweiz in dem prächtigen Bildband Es werden über 50 unterschiedliche Hütten beschrieben mit Anfahrt und Aufstieg. Da geht jedem Wanderer das Herz auf, nach einer anstrengenden Bergwanderung auf einer Hütte mit herrlichem Panoramablick eine Brotzeit einnehmen zu dürfen. Gedanklich verweilt man bei den beeindruckenden Bildern schon im nächsten Sommerurlaub und bei den möglich nächsten Wanderausflügen. Ein grandioses Geschenk für untern Weihnachtsbaum!.



[Bernd Ritschel, Tom Dauer: Hütten]



Caroline Füllenbach


Lewis Carroll - Alice im Wunderland

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom Mädchen, das eine abenteuerliche Reise im Wunderland erlebt. Dieses Kinderbuch wird zu den Klassikern der Weltliteratur gezählt. In dieser Ausgabe wird durch tolle Illustrationen die Geschichte noch einmal neu erlebt, man taucht praktisch in diese phantastische und abenteuerliche Welt ein. Benjamin Lacombe hat meiner Meinung nach die schönste Alice-Ausgabe aller Zeiten geschaffen, eine faszinierende Schmuckausgabe. Ein Muss für alle kleinen - aber auch für große Alice im Wunderland Fans.



[Lewis Carroll: Alice im Wunderland]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Christmas. Das Weihnachtsoratorium. Inkl. 4 CDs

Manchmal und gerade zu Weihnachten braucht man einfach klassische Musik. Hier ist ein wunderbarer Bildband über die Weihnachtsgeschichte verbunden mit dem Weihnachtsoratorium von Bach aus der Reihe "earbooks". Wunderschöne Gemälde aus der Renaissance und dem Barock erzählen farbenprächtig die Weihnachtsgeschichte, mal als großes Bild, dann wieder ein berührender Ausschnitt und gleichzeitig kann man in Bachs Musik eintauchen und festliche Stimmung aufkommen lassen. Es spielen unter anderem die Dresdner Philharmoniker, der Thomanerchor Leipzig und das Neue Bachische Collegium Musicum .
Lesen und genießen!

[Christmas. Das Weihnachtsoratorium. Inkl. 4 CDs]



Anne - Sophie Bäder


Jean-Luc Bannalec - Bretonisches Kochbuch

Wenn ich an die Bretagne denke, denke ich an ein raues Meer. Salz in der Luft. Windschiefe Natursteinhäuser. An gestreifte Pullover und die größten und leckersten Artischocken, die ich je gegessen habe. Und...an Kommissar Dupin. Lassen Sie sich dieses Kochbuch nicht entgehen! Alle Lieblingsrezepte des eigensinnigen Kommissars und der ganz besondere Hauch der Bretagne sorgen für Urlaub zu Hause.

[Jean-Luc Bannalec: Bretonisches Kochbuch]



Ulrich Brockmann


Terry O'Neill, Gered Mankowitz - Breaking Stones 1963-1965

Als Jugendlicher war meine Gruppe die Stones- und nicht die Beatles, denn die waren ja so brav. Wie lange das her ist - und die "Jungs" rocken immer noch ohne das das peinlich wirkt! Bilder aus ihrer Frühzeit- ein Muss für den junggebliebenen Musikliebhaber. Mir macht es so viel Freude diesen einen Schatz gefunden zu haben mit so vielen bisher nicht gekannten Bildern.



[Terry O'Neill, Gered Mankowitz: Breaking Stones 1963-1965]

Buchempfehlungen im Dezember 2016


Karola Brockmann


Peter Moore - Das Wetter-Experiment

"Jeder meckert über das Wetter, aber keiner tut etwas dagegen", sagte Mark Twain. Das ist auch heute noch so, nur mit dem Unterschied, dass wir heute wissen, wie das Wetter morgen wird. Bis ins 19. Jahrhundert verstand man das Wetter nicht und glaubte an göttliches Wirken. Der Brite Peter Moore, Historiker und Journalist hat ein kluges und spannendes Buch über die Wissenschaftspioniere der Meterorologie geschrieben. Abenteuerberichte über Menschen wie Francis Beaufort, Robert FitzRoy, Benjamin Franklin, Alexander von Humboldt, John Tyndall u.a.
Dieses Buch ist eine wunderbare Lektüre und ein Geschenk für alle, die mehr über das Wissen der Welt erfahren wollen. Und dazu passend ist "Wolkendienst", ein literarisches Buch von Klaus Reichert über "Figuren des Flüchtigen" erschienen. Schauen Sie auch so gerne Wolkenbilder? Schön, was große Schriftsteller dazu schreiben!

[Peter Moore: Das Wetter-Experiment]



[Klaus Reichert: Wolkendienst]




Corinna Becker


Christoph Ransmayr - Cox

Der Herr der zehntausend Jahre, der mächtigste Mann der Welt, lädt den englischen Automatenbauer und Uhrenmacher Alister Cox an seinen Hof, damit er ihm die ausgefallensten Uhren baut. Der Kaiser von China wünscht Uhren die Geschwindigkeiten der Zeiten von Glück, der Kindheit aber auch der Krankheit wiedergeben. Da er auch der Herr über die Zeit ist, verlangt er auch eine Uhr zur Messung der Ewigkeit. Wer, wenn nicht der berühmte Uhrenbauer aus England und seine Angestellten könnten solcherlei Wunder erschaffen? Angekommen in der verbotenen Stadt werden die Besucher aus England Zeuge einer grausamen Bestrafung. Selbst werden sie in luxuriösen Unterkünften einquartiert. Die Besucher aus England erleben eine für sie völlig fremde Welt. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine wundervolle Reise durch die Zeit und über die Zeit - in märchenhafter Sprache erzählt. Übrigens: den Uhrmacher Cox hat es tatsächlich gegeben. Allerdings mit anderem Vornamen und dieser hat auch niemals die Reise nach China angetreten.



Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Christoph Ransmayr: Cox]



Konstantina Lazaridou


Bethan Roberts - Das Kind der anderen


Maggie ist eine einsame junge Frau. Sie hat eine neue Stelle als Kindermädchen bekommen bei ihrer Cousine Nula. Eine bessere Wahl hätten die Eltern nicht treffen können; denn Maggie ist liebevoll, konsequent und kümmert sich sehr gut um das kleine Baby. Doch was die Eltern nicht ahnen ist ,dass Maggie das Kind entführen wird und auf die benachbarte Insel fährt, auf der sie einst glückliche Tage verbracht hat. Es kommen Wahrheiten ans Licht, die bis jetzt verborgen geblieben sind. Maggie und Nula haben eine gemeinsame Vergangenheit, eine Hintergrundgeschichte von Trauma und Verlust. Durch verschiedene Einblicke in die Vergangenheit entfaltet sich eine tragische Geschichte voller Wut, Groll und dunkler Geheimnisse.
Bethan Roberts "Das Kind der Anderen" ist eine brillante Mischung aus Psychothriller und Familiendrama; ein Buch über Liebe, Verlust und darüber, was es bedeutet, Mutter zu sein.

Auch als E-Book erhältlich.

[Bethan Roberts: Das Kind der Anderen]



Karin Sawallich-Ünver


Paulo Coelho - Die Spionin

In seiner neuen, wunderbaren Erzählung lässt uns Paulo Coelho hinter die Fassade einer der aufregendsten und umstrittensten Frauen des 20. Jahrhunderts blicken ¿ Mata Hari. War sie wirklich die raffinierte Doppelagentin, die sich als exotische Nackttänzerin und exzentrische Künstlerin einen Namen machte? Paulo Coelho lässt Margaretha Gertrude Zelle, wie Mata Hari mit bürgerlichem Namen hieß, selbst Einblicke in ihr bewegtes Leben gewähren ¿ in Briefen, die sie aus dem Gefängnis schreibt, nachdem sie wegen Hochverrats verhaftet wurde. "Ich bin eine Frau, die im falschen Jahrhundert geboren wurde" stellt sie fest und der Leser findet hinter den orientalischen Schleiern eine verletzliche junge Frau, die gegen das Schicksal aufbegehrt. Coelho ist eine wunderbar leise und nachdenkliche Erzählung gelungen, die, wie er selbst sagt, nicht den Anspruch hat eine Biografie zu sein. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb bringt uns diese Art des Schreibens die Person Mata Hari ganz nahe und regt zu eigenen Nachforschungen an. Abgerundet wird alles durch Originalfotos und Dokumente. Rundherum gelungen!



Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Paulo Coelho: Die Spionin]



Uta Emunds


Dave Broom - How to drink Gin

Gin ist die Mode-Spirituose seit langem, Nie war es beliebter einen Gin & Tonic zu trinken, nie wurden mehr neue Gin Sorten weltweit produziert. Umso schöner ist es, dass ein neues kompetentes Buch auf dem Buchmarkt eingetroffen ist, um eine gute Orientierung dieser Spirituosenvielfalt zu geben. Das Buch richtet sich an Gin-Liebhaber. Es beginnt mit einem geschichtlichen Abriss und einer kurzen Einführung. Über 120 Gins werden wie in einer Enzyklopädie aufgeführt: links die Flasche mit Produktdetails des Herstellers und dann die Wesensmerkmale; Geschmacksstil z.B. blumig oder würzig, Gin & Tonic Eignung unter Angabe der passenden Limonade und einem entsprechenden Cocktailrezept. Das ganze wird abgerundet mit einem Extrakapitel mit 40 wohlschmeckenden Cocktailrezepten. Ein schönes Geschenk. Die Festtage können kommen. Prost, auf Ihr Wohl!



[Dave Broom: How to Drink Gin]



Caroline Füllenbach


Das Disney Buch

Da wird man direkt wieder zum Kind. Ein absolutes Muss für jeden Disney-Fan. Das Buch macht eine Zeitreise durch die Welt von Disney. Man erfährt etwas über die Entwicklung der Figuren im Laufe der Jahrzehnte, sowie die Entwicklung des Unternehmens. Toll illustriert wird man als Leser in die unveröffentlichen Archive geführt. Schwelgen Sie gemeinsam in Erinnerungen an Filme, die Sie als Kind gesehen haben oder erfahren Sie einfach mehr über Ihre Lieblingsfigur. Meine Tochter und ich schauen uns dieses Buch einfach auch gerne zusammen an und ich erzähle ihr meine Geschichten dazu.




ab 12 Jahre.

[Das Disney Buch]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Djamila Jaenike - Wintermärchen

Kennen Sie die Geschichte von Sampo, der den Bergkönig besiegt und die Sonne rettet, um den Frühling zu bringen ? Oder wissen Sie, wie die faule Frau Weihnachten feiert ?
Das und viele weitere unbekannte, wunderschöne Märchen findet man in diesem Buch. Eingeteilt ist es in verschiedene Kapitel z.B. "Von der großen Kälte und wie man sich wärmt", "Wintervorrat und Weihnachtsschmaus" oder "Frau Holles Wintersegen". Hier entfaltet sich ein ganzer Kosmos aus fröhlichen, wilden, kalten und abenteuerlichen Geschichten für die ganze Familie, wunderbar nacherzählt von der bekannten Schweizer Märchenerzählerin Djamila Jaenike.
Ich arbeite seit über 10 Jahren als Märchenerzählerin und es ist das beste Winter-Märchenbuch, das ich bis jetzt gelesen habe !

[Djamila Jaenike: Wintermärchen]



Anne - Sophie Bäder


Coralie Bickford-Smith - Der Fuchs und der Stern

Leineneinband, bedrucktes Vorsatzpapier, Fadenheftung und jede Seite ein Kunstwerk aus Typographie und Grafik. Dieses Buch lässt bibliophile Herzen höher schlagen! Meines auf jeden Fall! In knapper Poesie erzählt es von der Freundschaft des einsamen Fuchses zu einem Stern. Es erzählt von Verlust und von dem Mut über die Höhe seiner eigenen Ohren hinauszublicken.

[Coralie Bickford-Smith: Der Fuchs und der Stern]



Ulrich Brockmann


Tim Erzberg - Hell-Go-Land

Helgoland mal anders. Selber habe ich den Felsen in der Nordsee vor über 40 Jahren anlässlich einer einwöchigen Klassenfahrt im August besucht. Tim Erzberg erzählt in seinem Thriller was ganz anderes: sturmumtost bis hin zur Ausgangssperre, Tote, wie sie da eigentlich nicht vorkommen, eine Polizistin, die wieder zurück auf ihre Heimatinsel kommt und dort nicht nur von der Vergangenheit sondern auch von dort unüblichen Morden heimgesucht wird- da macht selbst ein Thriller Lesefreude. Was von früher geblieben ist: die Einheimischen dort sind Härte gewohnt und schon ein eigenes Völkchen- muss man Achtung vorhaben!



Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Tim Erzberg: Hell-Go-Land]

Buchempfehlungen im November 2016


Karola Brockmann


Steve Silberman - Geniale Störung


Sehr gerne stelle ich Ihnen Bücher vor, die mich persönlich weitergebracht oder mein Denken verändert haben. Das Buch die "Geniale Störung" gehört dazu. Neurodiversität ist der Fachbegriff um den sich das Buch dreht. So ist Autismus ist keine Erkrankung sondern eine Chance. Anhand von interessanten Lebenswegen stellt der Wissenschafts- und Kulturjournalist Steve Silberman Chancen und Möglichkeiten der beschrieben Personen dar. Kapitel wie " Der Junge der grüne Strohhalme liebte","Die verwischten Linien der Natur" oder "Bau der Enterprise: Entwürfe für eine neurodiverse Welt" machen neugierig, sind spannend geschrieben und fordern zum Nachdenken auf.


Auch als E-Book erhältlich.

[Steve Silberman: Geniale Störung]




Corinna Becker


Lorenz Pauli - Böse

Die Bauernhoftiere sind eigentlich lieb und nett, aber sie können auch ganz anders. Das beweisen sie uns in diesem liebevoll illustrierten Bilderbuch. Der Hund verschreckt den Hahn, die Ziege frisst sich durchs Blumenbeet, die Taube sch... dem Bauern auf den Kopf und die Katze macht sich auf die Pirsch nach einer Maus. Einzig und allein das Pferd scheint zu lieb für diese Gemeinheiten zu sein, bis die von der Katze gejagte Maus vorbeihuscht und "klack" das Pferd stampft mit seinem Huf auf die Maus. Die anderen Tiere sind fassungslos, so eine wirklich böse Gemeinheit hätten sie von dem Pferd nicht erwartet. Doch ist das Pferd wirklich so böse wie es scheint? Ein wirklich tolles Bilderbuch über die Frage, was böse ist und ob nicht manche Boshaftigkeiten doch anders sind als sie uns erscheinen.


ab 4 Jahre.

[Lorenz Pauli: böse]



Konstantina Lazaridou


Mark Henshaw - Der Schneekimono


"Willst du dein Leben erkennen, musst du es durch die Augen eines anderen sehen."
Als Auguste eines Tages vor seiner Wohnung zufällig einen Unbekannten trifft, ahnt er noch nicht wie sich sein Leben verändern wird. Der Unbekannte erzählt ihm nämlich die Geschichte seines Freundes Katsuo, der ein bewegtes Leben führte voller Liebe aber auch Enttäuschungen. Denn er verliebte sich einst in eine Frau, die ihn, nachdem sie ihren Wunsch nach einem Kind äußerte und er ihr ihn verweigerte, verließ. Nach diesem Verlust kämpfte er jahrelang mit Depressionen bis er sich erneut verliebte und doch meinte das Schicksal es wieder nicht gut mit ihm. Er muss sich nun einer Wahrheit stellen, vor der er bislang die Augen verschlossen hat. Diese Lebensgeschichte von Katsuo bringt unserem Protangonisten Auguste ins Nachdenken und er beginnt sein eigenes Leben zu überdenken, denn auch er wird von seiner Vergangenheit eingeholt.
Ein unglaublicher intensiver Roman, der mich gefesselt hat. Die Geschichte wird durch Erinnerungen erzählt, was dem Ganzen eine nostalgische Note gibt.

Auch als E-Book erhältlich.

[Mark Henshaw: Der Schneekimono]



Karin Sawallich-Ünver


Marc Elsberg - HELIX

Ein neuer Wissenschaftsthriller von Bestsellerautor Marc Elsberg, der in der nahen Zukunft spielt - oder hat diese uns am Ende schon eingeholt? In mehreren parallelen Handlungssträngen wird der Leser mit Fluch und Segen der Gentechnik, bzw. Genmanipulation konfrontiert: der US Außenminister erleidet bei einem Staatsbesuch in Deutschland einen tödlichen Herzinfarkt, ausgelöst von genetisch veränderten Killerbakterien. Gleichzeitig werden global genmanipulierte Tiere und Pflanzen gefunden, die es so gar nicht geben dürfte und ein kinderloses Paar erfährt in einer kalifornischen Klinik von einem inoffiziellen Forschungsprogramm, das hochbegabte Wunderkinder hervorbringt. Als eins der "modernen" Kinder, wie sie von ihren Schöpfern gerne genannt werden, unter mysteriösen Umständen verschwindet, wird klar, dass all diese Vorkommnisse in einem großen Zusammenhang stehen und das die neue Technik die ganze Menschheit in Frage stellt. Rasant, packend und wie immer hochaktuell - genau das Richtige um sich lange Herbstabende zu verkürzen.



Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.

[Marc Elsberg: HELIX - Sie werden uns ersetzen]



Uta Emunds


Georg Elterlein - Sprache der Krähen

Der Einzelgänger Leonard Steiner ist Schlosser und führt gleichzeitig ein Doppelleben als Krimineller, der Einbrüche begeht. Er ist als Kind im Heim aufgewachsen, dann in der Fremdenlegion gelandet. Mit seinem Bruder Max hat er seit 20 Jahren keinen Kontakt mehr. Eines Tages ereilt ihn die Nachricht, dass sein Bruder mit seiner Frau bei einem Autounfall tödlich verunglückt ist. Überlebt hat nur der 10jährige Neffe Eric, der stark traumatisiert im Krankenhaus liegt und nicht spricht. Leonard ist der Einzige, mit dem er kommuniziert, erst durch Gesten und dann durch Zettel und Eric liebt Krähen. Trotz seines unsteten Wesens beschließt das Jugendamt, den Jungen bei Leonard aufwachsen zu lassen... Der Österreicher Georg Elterlein beschert uns eine spannende Geschichte zwischen Krimi und Familiengeschichte. Sehr warmherzig und packend geschrieben, genau das Richtige für den Herbst!



Auch als E-Book erhältlich.

[Georg Elterlein: Sprache der Krähen]



Caroline Füllenbach


Miriam Gordes - Der kleine Groll und das große Magische

Die Nacht bricht herein über dem Baum der Groll-Familie. Doch Gren kann einfach nicht einschlafen und überlegt sich was er so machen könnte. Also weckt er seinen Bruder, der mit ihm im selben Zimmer schläft. Gran möchte wissen was denn los sei, Gren muss überlegen und antwortet, sie müssten etwas suchen und es sei MAGISCH. Auf der Suche werden sämtliche Familienmitglieder geweckt und festgestellt, dass die kleine Grete verschwunden ist. Kaum haben sie sie gefunden entdecken sie auch das MAGISCHE. Ich verrate jetzt nicht was es ist, doch für mich ist es eins der bezauberndsten Bilderbücher, so voller Liebe, dass mir beim Vorlesen jedes Mal die Tränen kommen. Noch versteht meine Tochter (2 Jahre) die Geschichte und vor Allem deren Bedeutung nicht wirklich aber sie schaut sich beeindruckt diese wundervollen Illustrationen voller warmherziger Details an. Für mich das Bilderbuch des Jahres!!!




ab 4 Jahre.

[Miriam Gordes: Der kleine Groll und das große Magische]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Reinhard Kaiser-Mühlecker - Fremde Seele, dunkler Wald

Ein kleines Dorf in Oberösterreich, die beiden Brüder Alexander und Jakob gehen getrennte Wege, Alexander ist Berufssoldat und immer im Auslandseinsatz während Jakob den elterlichen Hof leitet. Jakob ist sehr einsam, der Vater spielt mit seinen wahnwitzigen Geschäftsideen nach und nach den Hof, sein bester Freund hat sich umgebracht und er erträgt die Mitmenschen nicht mehr. Dann kommt Alexander von einem Einsatz nach Hause und langsam schlittern alle in eine Katastrophe. Das Buch hat mich sehr beeindruckt, eine klare ruhige Sprache über der die Geschichte zu schweben scheint. Es geht um die beiden Brüder, die versuchen ihren Weg zu finden, aber nicht kommunizieren können und sehr isoliert sind. Ihre Zukunft ist alternativlos und lässt sie verstummen.
Besonders fasziniert hat mich die Sprache, sehr schlicht aber kraftvoll und poetisch in ihrer Einfachheit. Ein Kritiker schrieb über den Autoren:
Wie er aus der hilflosen Stummheit, die seine Protagonisten anfällt, Literatur macht, ist virtuos.(C. Schröder, Zeit online).
Das kann ich nur unterschreiben!

Auch als E-Book erhältlich.

[Reinhard Kaiser-Mühlecker: Fremde Seele, dunkler Wald]



Anne - Sophie Bäder


Toby Little - Liebe Welt, wie geht es dir?

Nach einer Hausaufgabe der Vorschule fragte der fünf-Jährige Toby Little seine Mutter, ob er nicht einen Brief in jedes Land der Welt schicken könnte. Also machten sie sich auf die Suche nach Kontakten, denen sie schreiben und die hoffentlich antworten würden. Tobys Ausdauer war größer als erwartet und die Resonanz wuchs und wuchs. Durch die sozialen Netzwerke gab es einen regelrechten Schneeball-Effekt und nun, ca. 900 Briefe später lassen uns die Littles an Ihrer tollen Geschichte teilhaben. In "Liebe Welt, wie geht es dir?" finden wir eine Auswahl der schönsten Briefwechsel wischen Toby und den unterschiedlichsten Menschen, unterschiedlichster Länder und Kulturen. Dieses Buch ist unglaublich bewegend und motivierend! Hier rückt die Welt näher zusammen! Lassen Sie uns die Welt entdecken und unsere Fühler ausstrecken! Vielleicht lassen wir uns sogar bewegen, wieder öfter einen Brief zu schreiben?!

[Toby Little: Liebe Welt, wie geht es dir?]



Ulrich Brockmann


Paula Fürstenberg - Familie der geflügelten Tiger

Das ist der erste Roman von Stevan Paul und hoffentlich nicht der letzte! Der große Glander heißt schlicht Gustav- und ist schon von großer, von sehr großer Statur. Und verschwindet dennoch von der Bildfläche, nachdem er seinem Elternhaus, dem elterlichen Hof und Sägewerk entwachsen, in New York zu einem gefeierten eat-art-Künstler gemacht wurde von einem umtriebigen Galeristen. Und, da bescheiden, auch zu Geld gekommen. So schnupperte man ein wenig in die Kunstwelt und was macht er dann? Er wird Koch- das hat schon einiges an Insiderwissen wie uns Stevan Paul die Lehre des Gustav begleiten lässt- und es läuft dem Leser einige Male das Wasser im Mund zusammen! In der Rahmenhandlung wird er gesucht- von Freunden, einem Journalisten und seiner alten Umwelt. Immer wieder kommt sein altes Leben, die Freunde und Familie, die Kunstszene zu Wort, man lernt so viele Menschen kennen. Hoffentlich nicht erst jetzt wird einem die Ernsthaftigkeit des Kochens für großes und kleines Publikum gewahr- und man freut sich richtig an "dem großen Glander"!



Auch als E-Book erhältlich.

[Stevan Paul: Der große Glander]

Buchempfehlungen im Oktober 2016


Karola Brockmann


Paul Theroux - Steve McCurry Lesen


Eine Leidenschaft ohne Grenzen!
Dieser Fotobildband ist gerade erschienen und verzaubert, weil er Leser in ihren besonderen Lesesituationen an besonderen Leseorten und weltweit darstellt. Dies sind sehr persönliche, geradezu intime und berührende Bilder. Wir sind verzaubert...


[Paul Theroux: Steve McCurry: Lesen]




Matthias Brandt - Raumpatrouille


Ilja Richter, Hunde, die Hasso heißen, Streichkäse, Toilettenbezüge aus Frottee, Pepitahosen... Viele von uns erinnern sich gut an diese Zeit, die für Babyboomer "Kindheit" heißt. Matthias Brandt ist einer davon. 1961 als jüngster Sohn von Willy und Rut Brandt geboren, entführt er uns in die Zeit seines Heranwachsens im Kanzlerbungalow in Bonn. Seine Kindheit bedeutet Personenschutz, Fahrradausflüge mit Heribert Wehner, Sommer in Norwegen und immer wieder ein eigener Kosmos aus Phantasie, Abenteuer und Glück. Brandt - sonst als Vollblutschauspieler bekannt - ist in seinem Buch sehr nahbar, zärtlich, humorvoll und ein ganz klein wenig sentimental. Schön zu Lesen, Vorzulesen und zu Verschenken Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.
[Matthias Brandt: Raumpatrouille]



Corinna Becker


Ruth Ware - Im dunklen, dunklen Wald

Nora erhält per email eine Einladung zu einem Junggesellinnenabschied. Sie ist mehr als überrascht, denn Sie hat Clare seit über zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall ist viel Zeit vergangen und Nora ist sich gar nicht sicher, ob Sie Clare sehen möchte und so Vergangenes wieder aufleben lässt. Nina, eine andere ehemalige Freundin, steht ebenfalls auf der Gästeliste und so gibt sich Nora einen Ruck und sagt zu. Am Zielort angekommen werden sie von Clares bester Freundin, Florence, in Empfang genommen. Diese hat das Wochenende straff durchorganisiert und bizarre Spiele für die bunt gemischte Gästeschar geplant. Was passierte auf dem Junggesellinnenabschied ¿ Nora erwacht schwer verletzt im Krankenhaus und wird von der Polizei befragt. Wie konnte eine harmlose Feier nur so aus dem Ruder laufen? Was hat die Vergangenheit mit alldem zu tun?

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Ruth Ware: Im dunklen, dunklen Wald]



Konstantina Lazaridou


jean-Francois Mallet - Simplissime, Das einfachste Kochbuch der Welt


Für diesen Monat habe ich eine leckere und tolle Neuerscheinung für Euch. In diesem wunderbaren Kochbuch findet man tolle Rezepte für den Alltag und das Besondere daran ist, man braucht für alle Gerichte nur sechs Zutaten. Es werden keine anspruchsvolle Kunstücke in der Küche erwartet. Alle Rezepte kann man unkompliziert und schnell zubereiten! Das ist vor allem das richtige für alle die öfters mal schnell nach der Arbeit oder spontan etwas zubereiten möchten. Es sind nicht nur beliebte Klassiker mit dabei wie Hühnchen im Ofen oder Spaghetti sondern auch außergewöhnliche Gerichte wie ¿geschmorte Rippchen mit Tomaten¿( S.216) ein super leckeres Gericht mit "NUR" vier Zutaten, das ich persönlich zubereitet habe. Der französische Koch und Bestsellerautor Jean-François Mallet erklärt in diesem Kochbuch einfach, gezielt und mit Fokus auf das Wesentliche, wie Sie schnell wundervolle Gerichte zubereiten können Entdecken Sie Ihren eigenen Chefkoch in sich und bezaubern sie ihre Familie oder Gäste mit tollen Mahlzeiten.
[Jean-Francois Mallet: Simplissime - Das einfachste Kochbuch der Welt]



Karin Sawallich-Ünver


Jakob Wegelius - Sally Jones, Mord ohne Leiche

Dieses spannende Kinderbuch ist einer der schönsten Romane für junge Leser, den ich seit langer Zeit gelesen habe, denn hier stimmt wirklich alles: eine aufregende Geschichte mit unglaublichen Abenteuern quer über die ganze Welt, eine liebenswerte Heldin mit ihren treuen Freunden, ein ¿Happy End¿, das keine Wünsche offen lässt und nicht zuletzt ein liebevoll gestaltetes Buch mit vielen Zeichnungen und Karten im Einband. Ich habe die Abenteuer von Sally Jones auf der Suche nach der Wahrheit und Gerechtigkeit geradezu verschlungen und mich mit großem Vergnügen ins Lissabon der Jahrhundertwende oder an den prächtigen Hof eines indischen Maharadschas entführen lassen. Leider war das Buch nach gut 600 Seiten schon zu Ende; dafür werden hier alle Vielleser ab 10 Jahren voll auf ihre Kosten kommen. Was der ¿Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand¿ für uns Erwachsene ist, ist ¿Sally Jones¿ mit ihrer abenteuerlichen Reise um die halbe Welt für die jungen Leser.


ab 9 Jahre. [Jakob Wegelius: Sally Jones - Mord ohne Leiche]



Uta Emunds


Connie Palmen - Du sagst es

Eine Ehegeschichte des wohl berühmtesten Paares der modernen Literatur: Sylvia Plath und Ted Hughes. Die niederländische Autorin erzählt die Geschichte des Paares aus der Sicht von Ted. Vom ersten Kennenlernen, der schnellen Hochzeit, die Kinder bis zu Sylvias Freitod. Sylvia litt früh an Depressionen, ist ungestüm und sehr eifersüchtig. Ted erlangt schnell Ruhm mit seinen literarischen Werken. Beide Literaten kämpfen um berufliche Anerkennung und Achtung. Die Ehe der beiden verläuft leidenschaftlich und zugleich kräftezehrend und einengend. Sylvia wird ihrer dichterischen Arbeit und dem Familienleben nicht gerecht; fühlt sich überfordert, macht Ted fürchterliche Eifersuchtsszenen und Ted ist nicht in der Lage ihr zu helfen und ihren Tod zu verhindern. Wie einem guten Freund erzählt Ted dem Leser die persönliche Zeit mit seiner Frau Sylvia. Die Sprache, die Connie Palmen verwendet, ist umwerfend und gewaltig. Der Leser fährt Achterbahn mit dem Paar und befindet sich gleichzeitig in der menschlichen Hölle, die sich zwei Liebende antun können. Keine leichte Lektüre, wie ich finde; lässt man sich jedoch darauf ein, ist es ein faszinierendes Buch mit großer Sogwirkung.

Auch als E-Book erhältlich. [Connie Palmen: Du sagst es]




Berenike Wannenmacher-Ginter


Tatjana Hauptmann, James Matthew Barrie - Peter Pan

Jeder kennt Peter Pan, klar. Vielleicht die Disney Adaption oder den wunderbaren Film "Als die Träume fliegen lernten". Aber haben sie Peter Pan schon einmal gelesen? Ich muß gestehen: ich habe das komplette Buch jetzt erst zum ersten Mal gelesen. Gerade ist eine ganz besondere neue Ausgabe im Diogenes Verlag erschienen. Wunderschön übersetzt und von Tatjana Hauptmann illustriert. Die neue Übersetzung schafft eine leichte, fröhliche Sprache und die Illustrationen sind ganz bezaubernd. Fünf Jahre Lang hat Tatjana Hauptmann daran gearbeitet und meiner Meinung nach die schönsten, dem Text am besten entsprechenden Bilder geschaffen. Träumerisch und voll Humor, farbenfroh und verspielt kommen sie daher und man versinkt gleichermaßen in Text und Bild. Ein wunderschöner Band für alle Geschichten-Liebhaber zum Anschauen, Vorlesen, Selberlesen und Verschenken.

ab 4 Jahre. [Tatjana Hauptmann, James Matthew Barrie: Peter Pan]



Anne - Sophie Bäder


G. Willow Wilson - Ms. Marvel

Ich möchte Ihnen Kamala Khan vorstellen. Einen in New Jersey geborenen Teenager pakistanischer Herkunft, eine Muslima und: Eine Marvel-Superheldin. Als 16-jähriger Teenager steht sie zwischen zwei Welten und hasst es "anders" zu sein. Mit dem Wunsch richtig dazuzugehören schleicht sie sich eines nachts auf eine Party, die ihr ihre Eltern verboten haben. In dieser Nacht fällt ein sonderbarer Nebel über die Stadt, der in Kamala Kräfte frei setzt und sie fortan zu Ms.Marvel werden lässt. Nun muss sie erfahren, was es wirklich heißt anders zu sein. Ms.Marvel wurde inzwischen mit dem Hugo Award ausgezeichnet und war für den Aisner Award nominiert. Außerdem waren Ihre Macher zu Besuch im Weißen Haus bei Präsident Obama und feiern internationale Erfolge. Und zu Recht: Ms. Marvel ist zeitgemäß und brandaktuell und schafft den Spagat zwischen witziger Teenager-Superhelden-Geschichte und interkultureller-Entwicklungs-Story. Spannend: Ms. Marvel trifft auf viele andere bekannte Comic-Helden und wird sogar zeitweise Teil des Avenger-Teams. Witzig, klug, toll gezeichnet und voller Action: Ms. Marvel. Endlich eine Heldin, die kein Kostüm braucht, das Männerphantasien bedient.

[G. Willow Wilson: Ms. Marvel 01]



Ulrich Brockmann


Paula Fürstenberg - Familie der geflügelten Tiger

Was soll ich sagen: sofort nochmal lesen! Johanna zog nach dem Abi aus der Uckermark in die Großstadt Berlin. Das von der alleinerziehenden Mutter aufgezogene junge Ding studiert nicht sondern wird Straßenbahnfahrerin. Selbst hier lernt man Eigenheiten des Ostens kennen: der Ostteil der Großstadt lehrte den Westen Straßenbahnfahren - gab es diese nach dem Krieg doch nur da. So nebenbei kommen dann auch noch ein paar nette Ostwitze rüber. Sie beginnt eine Affäre mit einem Kollegen - das wird aber nichts. Sie "findet" ihren Vater, der am 4.Oktober 89 verschwand und von dem ihr bislang niemand erklären konnte oder wollte, warum er so spurlos weg war. Er kann es auch nicht mehr erklären, denn er liegt im Sterben. So nebenbei taucht dann noch eine bislang ihr unbekannte Halbschwester auf und die Mutter ihres Vaters, eine herbe desillusionierte Ostpflanze aus der Uckermark mit starken Ansichten. Johanna beginnt auf einer alten Schreibmaschine einen Bericht über das "Objekt Vater" und versucht quasi als Behördenmitarbeiterin das Geheimnis des Vaters zu lösen. Kein Ostalgie-Roman und dennoch ganz viel Berlin und wie ich meine so ganz nebenbei auch viel Geruch des Ostens. Völlig unaufdringlich und liebenswert; man versteht sie alle, die drin vorkommen.

Auch als E-Book erhältlich. [Paula Fürstenberg: Familie der geflügelten Tiger]

Buchempfehlungen im September 2016


Karola Brockmann


Tim Parks - Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen

Der leidenschaftliche Leser, erfolgreiche Autor, Kritiker und Übersetzer Tim Parks schreibt in seinem neuen Werk interessant und klug über:

Die Welt des Buches,
Das Buch in der Welt,
Die Welt des Schriftstellers und
Schreiben rund um die Welt.

Viele Fragen, die sich mir oft beim Lesen stellte werden hier aufgegriffen und amüsant abgehandelt: "Brauchen wir Geschichten?", "Muß man alles zu Ende lesen?", "Für wen sind e-books?", "Warum Leser sich nicht einig sind".

Mein Fazit: Über Bücher und die Welt der Bücher kann man nicht genug erfahren! Und hier macht es richtig Freude!
Auch als E-Book erhältlich. [Tim Parks: Worüber wir sprechen, wenn wir über Bücher sprechen]




Corinna Becker


Adrian J. Walker - Am Ende aller Zeiten

Edgar ist Mitte dreißig - Vater und Ehemann - und hat sein Leben in Schottland gründlich satt. Er ist unzufrieden mit seinem Alltag und ahnt nicht, dass eine Katastrophe, die alles verändern wird kurz bevor steht. Die Katastrophe bricht in Form eines Asteroideneinschlags über Schottland und den Rest von Großbritannien herein. Städte verschwinden vom Erdboden, die Zivilisation wie man sie kennt bricht zusammen. Edgar und seine Familie überleben dank seines unterkellerten Eigenheims, werden aber während der Evakuierung Großbritanniens voneinander getrennt. Edgar stellt fest, dass sein ihm vorher so verhasstes Leben doch gar nicht so schlecht war und er möchte seine Familie um jeden Preis wiedersehen. Nur liegen nun 500 Meilen verwüstetes Land zwischen ihnen. Er macht sich mit einigen Gefährten auf die abenteuerliche Reise quer durch das zerstörte Land in dem jeder um sein eigenes Überleben kämpft. Ein wirklich spannender postapokalyptischer Roman um einen Familienvater, der wohl vor der größten Herausforderung seines Lebens steht.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Adrian J Walker: Am Ende aller Zeiten]



Konstantina Lazaridou


Dorit Rabinyan - Wir sehen uns am Meer


Durch einen Zufall treffen die Israelin Liat und der Palästinenser Chilmi in einem New Yorker Kaffee aufeinander. Liat wollte eigentlich einen Freund treffen aber an seiner Stelle kam Chilmi. Es entsteht eine Liebesgeschichte die eigentlich nicht sein darf, denn in der Heimat hätten sie sich nie kennengelernt. Wohlwissend das Liat wieder in paar Monaten nach Israel zurückkehren muss genießen sie jeden Tag miteinander. Es beginnt eine Geschichte zweier Verliebten, die sich vor Familie und Freunde verstecken müssen. Die ständige Frage ob es einen Ausweg aus diesem herzzerreißenden Problem und dem Konflikt der beiden Völker gibt, beschäftigt nicht nur die beiden Liebenden sondern auch uns Leser.
Dorit Rabinyans dritter Roman ist ein sehr emotionaler. Man kann praktisch die Verzweiflung dieser beiden jungen Leute spüren. Die besondere Erzähltechnik der Autorin lässt die Protagonisten so lebendig werden als ob sie neben einem stehen würden. Das Buch selber ist in vielen Ländern ein Bestseller, wurde aber wegen des problematischen Themas von der Israelischen Erziehungsministerin im Januar dieses Jahres von der Lektüreliste der Oberstufe gestrichen.
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Dorit Rabinyan: Wir sehen uns am Meer]



Karin Sawallich-Ünver


J. Ryan Stradal - Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens

Eva Thorvald wächst ohne Eltern bei ihren Verwandten auf, denn ihre Mutter ist mit einem Sommelier durchgebrannt um sich selbst zu verwirklichen, und ihr Vater erliegt einem Herzinfarkt als sie kaum ein halbes Jahr alt ist. Das ungewöhnliche Mädchen hat aber von ihrem Vater, einem Koch, den absoluten Geschmackssinn geerbt und experimentiert schon mit elf Jahren an der Zucht von extrem scharfen Chilipflanzen. Im Laufe der Jahre wird aus dem schüchternen Mauerblümchen die gefragteste Köchin Amerikas für deren Pop-up Diners die Gäste astronomische Preise zahlen und jahrelange Wartezeiten in Kauf nehmen. Lassen Sie sich mitnehmen in die Welt der kulinarischen Genüsse und in eine ungewöhnliche Familie, lernen Sie Freunde aus Evas Leben kennen und seien Sie dabei, wenn verloren Geglaubtes am Ende wiedergefunden wird. Eine wunderbare Lebens - und Familiengeschichte!

Auch als E-Book erhältlich. [J. Ryan Stradal: Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens]



Uta Emunds


Petina Gappah - Die Farben des Nachtfalters

Petina Gappahs Debütroman spielt in Simbabwe. Die Ich-Erzählerin Memory sitzt in der Todeszeile im Gefängnis. Sie schreibt ihre Geschichte für eine Reporterin auf, die sich für den Fall interessiert. Memory ist eine weiße Schwarze und eine Albino. Sie wächst bis zum neunten Lebensjahr mit ihren beiden Schwestern und Eltern in ärmlichen Verhältnissen in Township auf. Eines Tages verkaufen ihre Eltern sie an den reichen weißen Großgrundbesitzer Lloyd. Dieser gibt Memory ein liebesvolles Zuhause und schickt sie auf die besten Schulen. Lloyd wird tot aufgefunden eines Tages und Memory wird des Mordes angeklagt. Spannend erzählt Memory ihre Lebensgeschichte im Wechsel ihrer Vergangenheit, ihrer Erinnerungen und der Gegenwart im Gefängnisalltag. Der Leser erfährt die ganze Familiengeschichte und was damals wirklich geschah mit Memory, als Lloyd sie bei sich zu Hause aufnahm. Eine sehr berührende und faszinierende Geschichte, die bewegt! Allein schon das farbenfrohe Buchcover verführt zum Zugreifen.

[Petina Gappah: Die Farben des Nachtfalters]




Berenike Wannenmacher-Ginter


Morten A. Strøksnes - Das Buch vom Meer oder Wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen, und dafür ein ganzes Jahr brauchen

..oder Wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen, und dafür ein ganzes Jahr brauchen.
Wie lange dauert es einen der scheuen Eishaie zu fangen ? Die beiden Freunde in diesem Buch brauchen dazu ein ganzes Jahr, denn der Eishai zeigt sich nur bei ganz bestimmten Witterungen. Währen die beiden nun auf der Insel Engeloya nahe der Lofoten auf den richtigen Moment warten erfährt der Leser wunderbare Dinge über das Meer. Da tummeln sich Quallen mit 300 Mägen, Teufelsangler und Polarforscher. Man wird in eine Welt aus Mythen und Wahrheit entführt, die Grenzen verschwimmen, doch immer zeigt sich wie hart und entbehrungsreich das Leben am und mit dem Meer ist. Ich konnte mich dem Zauber des Buches nicht entziehen. Es ist wie eine Schatzkiste, voll von Geschichten, interressanten Berichten und natürlich dem MEER.
Eine schweidische Zeitung schrieb: "MIt Morten A. Stroksnes steht man am Strand, wenn das Meer tobt, und spürt, wie alt die Erde ist." Genauso hab ich mich beim Lesen gefühlt !
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Morten A. Strøksnes: Das Buch vom Meer oder Wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen, und dafür ein ganzes Jahr brauchen]



Anne - Sophie Bäder


Aleksandra Mizielinska, Daniel Mizielinski - Alle Welt. Das Landkartenbuch - Unter der Erde · Tief im Wasser

Erinnern Sie sich noch an "Alle Welt", das große Landkartenbuch? Endlich kommen wir wieder in den Genuss dieser liebevollen Illustrationen und dieses Mal sogar gleich doppelt, denn Aleksandra Mizielinskas neues Werk ist ein Wendebuch. Die eine Seite entführt uns unter die Erde in Goldminen, Vulkane und zu den wundersamsten Tieren. Die andere Seite nimmt uns mit in die faszinierende Unterwasserwelt zu Bohrinseln, Tiefseegräben und Gespensterfischen. Immer wieder Neues entdecken und stundenlang schwelgen können hier kleine und große Forscher und Liebhaber detailreicher außergewöhnlicher Zeichnungen. Mich jedenfalls wird man kaum davon loseisen können.

[Aleksandra Mizielinska, Daniel Mizielinski: Unter der Erde · Tief im Wasser]



Ulrich Brockmann


Andreas Nagele - Grado im Regen

Schlechtes Wetter in Grado- will man sich gar nicht vorstellen! Die Athmosphäre der Lagunenstadt ist wunderbar wiedergegeben sodass man mit diesem Krimi auch durch die Stadt und Umgebung laufen kann so man sie denn mal kennen und lieben gelernt hat.Es kommt eine junge Frau um, zwei ganz unterschiedliche Frauen sehen das, der einen, da als wirre Alte bekannt, glaubt man nicht und die andere durchlebt eine schwere Zeit nach der Trennung von ihrem Mann, DEM örtlichen Hotelier, und ist auch durch eine aufziehende schwere Krankheit gezeichnet. Freunde schalten sich ein, ermitteln und suchen, auch die Kommissarin, die durch ihre Beziehung zum Hotelier nicht nur die eigene Beziehung zu einem Restaurantbesitzer im Karst zerbrochen hat sondern auch für die Lage von Franziska verantwortlich ist. Ein Kriminalroman so nebenher, etwas für richtig schlechtes Wetter- beim Lesen war ich mit den Gedanken in dieser wunderbaren Gegend.

Auch als E-Book erhältlich. [Andrea Nagele: Grado im Regen]

Buchempfehlungen im August 2016


Karola Brockmann


Parkomanie


Auf diese besondere Ausstellung in Bonn möchte ich Sie aufmerksam machen. Unsere Kunden die bereits dort waren, empfehlen den Katalog möglichst vorher anzuschauen, weil es dort sehr viele Details zu betrachten gibt. Im Buch wird man sehr gut an die Hand genommen und auf das Besondere der Ausstellung aufmerksam gemacht. Eine lesens - und empfehlenswerte Biographie über den Fürsten, die übrigens der Onkel eines Brühler Kunden geschrieben hat. Ich wünsche Ihnen einen schönen "Kurzausflug" in den Osten Deutschlands und vielleicht ist dies dann auch ein zukünftiges Reiseziel für Sie?!
AUSSTELLUNG UND GARTEN bis 18. September 2016
Die Gärten Europas waren schon immer Orte ausgedehnten Müßiggangs und purer Freude am Leben im Freien. Als komplexe Gesamtkunstwerke definieren sie die Schnittstelle zwischen Natur und Kultur. Diesem Ansatz folgte auch Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785¿1871): Der exzentrische Lebemann, passionierte Weltreisende und Literat wird heute vor allem als genialer Gartenkünstler wiederentdeckt. Seine nach englischen Vorbildern angelegten Landschaftsparks in Bad Muskau, Babelsberg und Branitz zählen zu den Höhepunkten europäischer Landschaftsgestaltung im 19. Jahrhundert. Diese drei Parks stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, die das Leben und Werk des Fürsten Pückler nachzeichnet. Parallel dazu wird auf dem Dach der Bundeskunsthalle ein Gartenreich entstehen, dessen Gestaltungsprinzipien die Ideen Pücklers aufgreifen.





Anne - Sophie Bäder


Wissen - Das große Lexikon in spektakulären Bildern.

Bald geht die Schule wieder los und die Vorbereitungen sind in vollem Gange, da darf dieser Tipp nicht fehlen: WISSEN - Das spektakuläre Kinderlexikon. Anders als herkömmliche Lexika ist dieses nicht alphabetisch, sondern nach Themengebieten aufgebaut. Vom Weltall über Erdentstehung und Erdentwicklung, bis hin zum menschlichen Körper, Geschichte und Technik - wissbegierige Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten. Großformatige Bilder und Querschnitte wecken das Interesse des Betrachters schon beim Durchblättern - so funktioniert Lernen wie von selbst. Kurze, leicht verständliche Textpassagen ergänzen die Bilder und eignen sich wunderbar zur Leseförderung. Das perfekte Geschenk für jedes Schuljahr!

[Wissen]



Corinna Becker


Christina Laube - Aschenputtel

Wieder einmal habe ich eine wundervolle Neuinterpretation eines bekannten Märchens entdeckt. Aschenputtel wird von der Stiefmutter und deren Töchtern wie ein Dienstmädchen behandelt. Sie verrichtet grobe Arbeiten und auch der Besuch des königlichen Balls wird ihr von der Stiefmutter verwehrt. Doch es geschieht ein Wunder und Aschenputtel tanzt mit dem Prinzen. Mehrdad Zaeri und Christina Laube haben ein Buchkunstwerk erschaffen. Filigrane Scherenschnitte machen es zu einem wirklich außergewöhnlichen Erlebnis. Man blättert staunend durch diese bezaubernden Seiten. Einfach nur schön!

[Christina Laube: Aschenputtel]



Konstantina Lazaridou


Emma Cline - The Girls


1969 ist Evie Boyd 14 Jahre alt als sie eine Gruppe schillernder Mädchen trifft, die sich ¿Girls¿ nennen. Trotz ihres ungepflegten Erscheinungsbilds üben Sie auf Evie eine magische Anziehungskraft aus. Fasziniert von ihrer Unabhängigkeit, zieht sie bald zu ihnen in die Hippie-Kommune in den Hügeln Kaliforniens, in der deutlich mehr Frauen als Männer leben. Anführer dieser Sekte/Kommune ist Russel, der ein Talent hat junge Mädchen um den Finger zu wickeln. Den Wunsch nach Beachtung, Zuneigung und Ansehen, was sie bis jetzt in Ihrem Leben vermisste, findet Evie in der neuen Kommune erfüllt. Es entpuppt sich aber schnell, dass das am Anfang so schillernde und aufregende neue Leben voller Intrigen, Drogen und Gewalt ist. Sie rutscht ab in eine verzwickte Geschichte, deren Folgen ihr Leben ab sofort bestimmen werden.
Der Debüt Roman von Emma Cline bringt einem zum Nachdenken. Wie kann ein jemand andere Menschen so manipulieren, dass diese vor nichts zurückschrecken? Der Spannungsgrad lässt in der Erzählung nicht nach. Einfach nur lesenswert!
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Emma Cline: The Girls]



Karin Sawallich-Ünver


Grégoire Delacourt - Die vier Jahreszeiten des Sommers

Ein kleines Buch über große Gefühle in der Sommerfrische in Nordfrankreich. Im Badeörtchen Le Touquet verbringen vier Paare über Jahre immer wieder ihren Sommerurlaub und der Autor Gregoire Delacourt versteht es meisterhaft uns diese Menschen und ihre Beziehungen ganz nahe zu bringen, und wir erleben mit ihnen die Liebe in all ihren Spielarten: eine gerade erwachende Liebe, eine wiedergefundene Liebe und eine Liebe über den Tod hinaus. Dank der klaren Sprache wird die Erzählung nie kitschig und man fühlt sich wie in einem guten französischen Film. Packen Sie sich das Büchlein in Ihre Strandtasche und lassen Sie sich einfach verzaubern!

Auch als E-Book erhältlich. [Grégoire Delacourt: Die vier Jahreszeiten des Sommers]



Uta Emunds


J. L. Carr - Ein Monat auf dem Land

Es ist das bekannteste Werk des 1994 verstorbenen Autors. Erstmals 2016 erscheint der Roman auf Deutsch im Dumont Verlag. 1920 in Nordengland: Der Restaurator Tom Birkin soll ein mittelalterliches Wandgemälde in der örtlichen Kirche freilegen, Er hat im Ersten Weltkrieg gekämpft, ist stark traumatisiert, leidet unter chronischen Gesichtszuckungen und stottert, weshalb seine Frau ihn verlassen hat. Er hofft auf Ruhe in der dörflichen Abgeschiedenheit und findet während seiner Arbeit zu sich. Er knüpft zarte Kontakte zu der hiesigen Dorfbevölkerung, die sich für seine Kunst und sein Handwerk interessieren. Besondere Gespräche führt er mit der Frau des Pfarrers, Alice Keach... Die Zeit steht still in dem Roman. Die Sprache ist sehr schön und einfühlsam. Es ist ein wahrer Lesegenuss, den zarten Unterhaltungen von Tom und Alice beizuwohnen!

Auch als E-Book erhältlich. [J. L. Carr: Ein Monat auf dem Land]




Berenike Wannenmacher-Ginter


Frauen auf Bäumen

Als Astrid Lindgren fast 70 war machte sie mit einer 80 Jahre alten Freundin ein Wettklettern in einem Park in Stockholm. Als der Parkwächter sie bat vom Baum zu kommen, es könne den Damen ja etwas passieren, konterte Sie: Es gebe Schließlich kein verbot für alte Frauen auf Bäume zu klettern! Dieses Buch ist voller Frauen, die auf Bäume geklettert sind. Aus verschieden Jahren, immer in schwarz weiß und immer strahlend gelaunt! Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, es ist wirklich wunderschön in Bäumen zu sitzen und diese Fotos spüren diesem besonderen Gefühl nach. Das Buch ist klein, handlich, wunderschön gemacht und das beste Mitbringsel für die nächste Sommereinladung. ...und wer sich dann traut liest es natürlich bitte auf einem Ast sitzend!
[Frauen auf Bäumen]



Ulrich Brockmann


Bettina Baláka - Die Prinzessin von Arborio

Eine etwas abgedrehte Beziehungsgeschichte - von einer Frau geschrieben, aber aus der Sicht des Mannes. Elisabetta Zorzi, eine Sizilianerin in Österreich, betreibt ein erfolgreiches Lokal, ist beliebt und anerkannt. Leider entledigt sie sich ihrer Partner auf endgültige Art und hinterlässt damit Spuren. Auf ihre Spur kommt durch einen dummen Zufall Inspektor Körber. Nicht lange widersteht sie dem Ermittlungsteam und wird für ihre drei (!) Morde eingesperrt. Ihr Alltag im Gefängnis wird aufgelockert durch die häufigen Besuche des Inspektors, der ihrem Charme erliegt. Die Beziehung verfestigt sich bis hin zur "Kuschelzelle". Bis dahin keineswegs ein Gefängnisroman, kein Krimi und keine Schmonzette - nein: der Leser erlebt zwei, die zueinander fanden und sich in den Umständen einrichten. Das die Geschichte überraschend anders endet - wer hätte das gedacht!

Auch als E-Book erhältlich. [Bettina Balàka: Die Prinzessin von Arborio]

Buchempfehlungen im Juli 2016


Karola Brockmann


Peter Wohllebeb - Das geheime Leben der Bäume und Das Seelenleben der Tiere

Liebe Leserinnen und Leser, mit "Das geheime Leben der Bäume" entführte uns der Förster Peter Wohlleben in eine verborgene Welt und brachte uns bei, ein scheinbar bekanntes Ökosystem mit anderen Augen zu betrachten.
In seinem neuen Buch nimmt er uns erneut mit auf eine Reise, die diesmal ins Tierreich führt. Und dort, wo wir normalerweise vom Instinkt gesteuerte Wesen vermuten würden, begegnen wir Gefühlen wie Neugier, Misstrauen, Angst oder Freude. Bis wir erkennen: Tiere sind uns näher, als wir je gedacht hätten!
Beide Bücher möchte ich Ihnen ans Herz legen, weil wir nach der Lektüre unser Umfeld viel aufmerksamer wahrnehmen und uns mehr Gedanken über Natur und Lebewesen machen
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Peter Wohlleben: Das Seelenleben der Tiere]




Corinna Becker


Gregg Hurwitz - Orphan X

Evan Smoak lebt unauffällig in einem noblen Wohngebäude. Er ist stets höflich, hat aber keinerlei Kontakt zu seinen Nachbarn. Für sämtliche Hausbewohner ist er der harmlose Verkäufer von Industriereinigern. Doch er ist eine tödliche Waffe; Absolvent des Orphan Programms in dem Waisenkinder zu Killern ausgebildet wurden. Nachdem er jahrelang im Auftrag der Regierung gearbeitet hat ist Evan von der Bildfläche verschwunden. Er hilft nur noch denen, denen er helfen möchte. Menschen, die alleine mit ihren Problemen sind und sich nicht an die Polizei wenden können. Er hält sich strikt an die von ihm aufgestellten Regeln und Gebote. Bis er eines Tages eine Regel bricht und sein Auftrag sich zu einem Desaster entwickelt. Nach und nach verstößt er gegen immer mehr Regeln damit die wichtigste unberührt bleibt: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben. Dieses Buch hat mir einfach Spaß gemacht. Ich habe noch nie einen so sympathischen Auftragsmörder kennengelernt. Evan stolpert in dem Desaster zu dem sich sein Auftrag entwickelt nicht nur in Fallen sondern auch über zwischenmenschliche Gefühle. Bitte mehr davon!

Auch als E-Book erhältlich. [Gregg Hurwitz: Orphan X]



Konstantina Lazaridou


Verena Reinhardt - Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul


Friedrich Löwenmaul kommt aus einer Familie die Generationen von Hummelreitern hervor gebracht hat. Doch ausgerechnet er, als letzter seiner Familie, will kein Hummelreiter sein. Eines Tages wird er von der goldenen Hummel Hieronymus Brumsel nach Südwärts entführt und er darf erst wieder nach Hause, wenn er eine gefährliche Mission bewältigt hat und zwar der Königin von Südwärts dabei zu helfen eine Krieg zu gewinnen. Es beginnt ein Abenteuer, das fast unglaublich ist... Besonders toll fand ich, dass die Autorin interessante und verschiedene Tatsachen wie zum Beispiel über die Hummeln in das Buch eingebaut hat, so dass die Kinder auch noch ganz tolle Dinge lernen.
Ein bezauberndes Kinderbuch voller Fantasie und guten Taten, auch für ältere Leser ganz spannend, lehrreich und lustig.
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Verena Reinhardt: Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul]



Karin Sawallich-Ünver


Jessie Hartland - Steve Jobs, Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders. Eine Comic-Biographie

Eine Graphic Novel über das Leben des Apple und i-Phone Erfinders ¿ fast so genial wie Steve Jobs selbst. Die Künstlerin Jessie Hartland erzählt uns in lockeren aber ungemein treffenden Bildern aus dem Leben des Mannes im schwarzen Pullover. Die Zeichnungen sind bewusst minimalistisch und auch die Schattenseiten von Steve Jobs schwierigem Charakter bleiben nicht unerwähnt - trotzdem schafft es die Autorin mit ihren Bildern zu berühren! Alles in allem ist dieses Buch die perfekte Lektüre für die ganze Familie, die ich vor allem auch Teenies, die gerade mal keine Lust auf einen ganzen Roman haben, als kurzweiliges Sommerbuch empfehlen kann. Informationsaufnahme und Unterhaltung im Schnellmodus! Einfach genial!

[Jessie Hartland: Steve Jobs - Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders. Eine Comic-Biographie]



Uta Emunds


Ernest van der Kwast - Die Eismacher

Lust auf neue Eiskreationen wie z.B- Tomate-Basilikum oder Gorgonzola? Dann lesen Sie den tiefgründigen Sommerroman von Ernest van den Kwast. Der holländische Autor ist den meisten aus dem letzten Jahr bekannt durch seinen Roman "Fünf Viertelstunden bis zum Meer". Die Hauptfiguren des Romans sind die Brüder Giovanni und Luca. Sie stammen aus einem Dorf in den Dolomiten, dem Tal der Eismacher. Die Familie führt von Frühjahr bis über die Sommermonate eine Eisdiele in Rotterdam. Nur die Wintermonate verbringen sie in ihrer italienischen Heimat. Von Generation zu Generation werden das Wissen um die Speiseeisherstellung und das jeweilige Eiscafe an den ältesten Sohn der Familie weiter gegeben. Giovanni, der ältere Bruder hat aber eine andere Leidenschaft. Er bricht mit der Familientradition und widmet sich ganz der Literatur. Der jüngere Bruder Luca wird in die Verantwortung genommen und führt mit seinem Vater das Eiscafe weiter. Der Leser erfährt viel über neue Eiskreationen, Familientraditionen, Beruf als Berufung und über das harte Leben und Überleben während der Hochsaison des Eis-Geschäftes. Ein leckeres Lesefutter für sommerlich warme Tage!

Auch als E-Book erhältlich. [Ernest van der Kwast: Die Eismacher]




Berenike Wannenmacher-Ginter


Dr. Oetker - Vegetarisch Grillen

Ich gestehe: Manchmal liebe ich eine Grillwurst mit viel Senf!! Aber meistens soll es bei mir Gemüse sein und nun habe ich das ideale Sommerbuch entdeckt. Die Rezepte sind schnell gemacht und noch schneller auf den Grill geworfen. Trotz der relativ einfachen Zutaten ergeben sich himmlische Genüsse. Probieren sie mal den Feta-Gemüse- Spieß oder die gefüllten Avocados in der Fischzange gegrillt. Dazu noch einen kühlen Weißwein und jedes Würstchen wünscht sich ein Zucchini zu sein! Guten Appetit !
[Dr. Oetker: Vegetarisch Grillen]



Anne - Sophie Bäder


G. R. Gemin - Milchmädchen

Ein kleiner Ort in Wales: geprägt von Arbeitslosigkeit, Jugendkriminalität und Unmut - trist und grau. Mittendrin Gemmas Familie: Vater im Knast, Mutter überarbeitet, Bruder ein Ekel - trist und grau. Wie aus Versehen freundet sie sich mit der Außenseiterin Kate an, die ihre 12 Kühe vor dem sicheren Tod retten möchte. Mit Gemmas Oma als Komplizin, beschließen die beiden kurzerhand die Kühe bei den Bewohnern der Siedlung zu verstecken und alle machen mit. Eine berührende Geschichte über den Mut nicht nur 12 Kühe, sondern auch sich selbst zu befreien. Über das Glück im Einfachen und über Zusammenhalt, der die Macht hat alles zu verändern.

Auch als E-Book erhältlich. [G. R. Gemin: Milchmädchen]



Ulrich Brockmann


Peter Nichols - Die Sommer mit Lulu

Das Cover passt- auch wenn es nicht gerade auf einen tiefgreifenden Roman schließen lässt. Alles spielt auf Mallorca. Es beginnt mit dem harschen Ende der beiden Protagonisten Lulu und Gerald und geht in Episoden über viele Jahre zurück zum Beginn der Freundschaft. Man erfährt den Grund Lulus Grolls, ein tiefes Missverständnis zwischen den beiden frisch verheirateten Eheleuten. Der Roman spielt in einer Gesellschaft englischstämmiger Bewohner von Cala Marsopa, ihren Freundschaften, Verpflichtungen und Vorkommnissen. Eltern, Großeltern und Kinder sind wunderbar miteinander verwoben- das ist eine richtig wunderbare Feriengesellschaft. Das Buch lässt sich wunderbar lesen und ist viel zu früh zu Ende.

Auch als E-Book erhältlich. [Peter Nichols: Die Sommer mit Lulu]

Buchempfehlungen im Juni 2016


Karola Brockmann


Christina Berndt - Zufriedenheit

Wie geht es dir? "Ich bin zufrieden". Kaum jemand antwortet in dieser Schlichtheit auf die gängige Frage nach dem aktuellen Wohlbefinden. Zufrieden zu sein, sich zufrieden zu geben, das gilt weithin als eine Kapitulation vor den Ansprüchen des Lebens. Dabei ist der Zustand zufrieden zu sein, doch der beste, den man erlangen kann... So beginnt das soeben erschienene Buch von Christina Berndt, die auch als kompetente Autorin des Buches "Resilienz" (Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out) gilt. ¿Zufriedenheit¿ habe ich sehr interessiert und mit persönlichem Gewinn gelesen. Die Autorin beschreibt "die aufreibende Suche nach dem Glück", stellt "Zufriedene und Unzufriedene" vor und entwickelt "die zwei Wege zur Zufriedenheit" mit dem offensiven und dem defensiven Weg...
Fazit: lohnende Lektüre, die mich zufrieden gemacht hat!
Auch als E-Book erhältlich. [Christina Berndt: Zufriedenheit]




Corinna Becker


Lorenz Pauli - Rigo und Rosa

In diesem großartigen Kinderbuch zum Lesen und Anschauen geht es in 28 Geschichten um Themen wie Vertrauen, Langeweile, Wahrheit, Angst, Heimweh, oder Lebensmut. Ein zentrales Thema spielt die liebevoll erzählte Freundschaft zwischen einer kleinen Maus und einem großen Leoparden. Rigo, der Leopard, übernimmt die Rolle des über Lebensweisheit verfügenden, ruhigen Teils des Duos. Die Maus Rosa sprüht nur so vor Energie und möchte ständig neue Dinge entdecken. So ergänzt sich das ungleiche Paar gut und beide können Dinge vom jeweils anderen lernen. Die Geschichten sind wunderschön und warm erzählt, die fantastischen Illustrationen erwecken die Figuren zum Leben. Pauli und Schärer wurden beide schon mehrfach ausgezeichnet für ihre gemeinsamen Kinderbücher. Ein wunderbares Buch zum Vorlesen, selber lesen oder einfach zum Verschenken!


[Lorenz Pauli: Rigo und Rosa]



Konstantina Lazaridou


T.R. Richmond - Wer war Alice


Die junge Journalistin Alice steht noch am Anfang ihrer Karriere. Für sie ist es das normalste der Welt im Internet zu twittern, zu schreiben und zu posten. Doch nun wird sie tot an einem kleinen Fluss in Southampton gefunden, in der Stadt wo sie studiert hat. Sie hatte sich an diesem Abend mit alten Klassenkameraden getroffen und war nach Aussagen von Bekannten, betrunken. Doch was ist an diesem Abend geschehen? War es ein Unfall oder war es Mord? Ihr Tod wird zu einem öffentlichen Ereignis, im Netz wird spekuliert was in der besagten Nacht passiert ist. Dieser Frage geht ein Professor der an Alices Uni unterrichtet hat, nach. Er kannte sie: und das nicht nur von der U...
Durch Tagebucheinträge von Alice, SMS Verläufe verschiedener Personen, Blogeinträge und Briefe des Professors an einen Freund, steigert sich die Spannung um das Rätsel, auf das alle gespannt sind, zu lösen.
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [T. R. Richmond: Wer war Alice]



Karin Sawallich-Ünver


Murat Isik - Das Licht im Land meines Vaters

Ein wunderbares und packendes Debüt liefert uns der türkischstämmige Anwalt und Autor aus den Niederlanden mit diesem Roman, für den er intensiv in der eigenen Familie recherchiert hat. Erzählt wird das Schicksal der Familie Uslu, die in den 60er Jahren ein karges aber gutes Leben in einem abgelegenen ostanatolischen Dorf führt. Alle dort gehören dem kurdischen Volk der Zaza an und sind zudem Alewiten; sie haben ihre eigene Sprache und bilden eine religiöse Minderheit, obwohl sie Muslime sind. Als eines Tages ein Lehrer aus der Hauptstadt ins Dorf kommt, der den Kindern auf Anordnung der Regierung Türkisch und Staatsbürgerkunde beibringen soll und der Vater einen folgenschweren Unfall hat, entschließt sich die Familie schweren Herzens die Heimat zu verlassen und einen Neuanfang in der Ferne zu wagen. Ein außergewöhnlicher Familienroman vor dem Hintergrund der türkischen Geschichte des 20. Jahrhunderts, den man bis zur letzten Seite kaum aus der Hand legen kann.

Auch als E-Book erhältlich. [Murat Isik: Das Licht im Land meines Vaters]



Uta Emunds


Peter Goldammer - Der Zirkus der Stille

Peter Goldammers Debütroman entführt uns in die wunderbare Zirkuswelt. Die junge Frau Thais Leblanc wächst nach dem Tod ihrer Mutter bei ihrer Großmutter Viktoria, einer Zirkuslegende die mit einer Pferdedressur die Zuschauer in Bann zog, auf. Kaum ist sie volljährig verlässt sie den Zirkus und zieht nach Paris. Als die Großmutter stirbt wird Thais mit dem ungewöhnlichen Testament konfrontiert. Der Wunsch Viktorias ist es, dass ihre Enkelin den wundersamen Cirque perdu mit seinem Direktor Papo aufsucht. Thais lässt sich darauf ein, sie gibt ihr Leben in Paris auf und wagt einen Neubeginn und erfährt, dass man sich seinen Ängsten im Leben stellen muss und lernt, für die wichtigsten Dinge im Leben braucht es keinen Applaus von anderen. Der Autor nimmt den Leser in eine märchenhafte Welt mit, der Roman ist gleichnishaft erzählt. Wem Paulo Coelhos Erzählungen gefallen, erfreut sich bestimmt auch an dieser Geschichte. Einfach zauberhaft!

Auch als E-Book erhältlich. [Peter Goldammer: Der Zirkus der Stille]





Berenike Wannenmacher-Ginter


Hansen Hoepner, Paul Hoepner - Zwei um die Welt, In 80 Tagen ohne Geld

Ein unglaublich spannendes Reisetagebuch. Die Zwillinge Hansen und Paul versuchen ohne Geld in 80 Tagen,wie Phileas Fogg, einmal die Welt zu umrunden. Geld wollen sie unterwegs verdienen mit selbstgemachtem Schmuck oder Aushilfsjobs. Doch bald gibt es Schwierigkeiten, denn wie trampt man per Flugzeug Lissabon nach Kanada und wie verdient man Geld auf den Straßen Indiens? Eine tolle Reise mit vielen schönen und auch seltsamen Begegnungen, die die beiden immer wieder an ihre Grenzen führt. Gefallen hat mir der lockere Erzählstil und die Tatsache hier keine Abenteurer vor sich zu haben, sondern zwei, die auch mal an sich zweifeln und sich nicht zu helfen wissen, aber immer neue Ideen entwickeln. Die Reise ist die zweite große Fahrt für die Brüder, sie sind schon einmal mit dem Fahrrad nach Shanghai geradelt und haben auch dies in einem sehr unterhaltsamen Buch festgehalten. Für alle neugierigen Menschen, die ihrem eigenen Abenteuer entgegenfiebern, oder einfach von zu Hause in die Welt entführt werden wollen.
[Hansen Hoepner, Paul Hoepner, Marie-Sophie Müller: Zwei um die Welt - in 80 Tagen ohne Geld]



Ulrich Brockmann


Shida Bazyar - Nachts ist es leise in Teheran

Habe nun doch im Laufe meiner ganzen Jahre einige Iraner kennengelernt und bewundere diese Exil-Perser. Der Roman folgt einer Familie, die im Exil in Deutschland lebt und arbeitet, Kinder bekommt und groß zieht. 1979 beginnend. 1999 als deutsche Touristen Teheran und die große Familie besuchend feststellen muss, das Teheran nicht mehr unbedingt die Heimat ist, sie dennoch sehr viel mit der alten Heimat verbindet, alles anders, wenn auch nicht einfacher wurde. Alleine das Drama um ordentliche Passbilder ohne sichtbares Haar der Frauen ist mir aus jüngsten Erzählungen präsent. Am Ende ist man wieder mit dem jüngsten der Familie im modernen Deutschland. Die Atmosphäre, die aus dem besuchten Teheran nach dem Lesen bleibt lässt einen wünschen, das auch mal zu erleben. Nicht als Tourist, sondern als Gast mittendrin- aber wie soll das gehen?

Auch als E-Book erhältlich. [Shida Bazyar: Nachts ist es leise in Teheran]

Buchempfehlungen im Mai 2016


Karola Brockmann


Barbara Strohschein - Die gekränkte Gesellschaft

Der Untertitel dieses Buches "Das Leiden an Entwertung und das Glück durch Anerkennung" ist auch die kurze Inhaltsangabe. Setzen Sie sich auch oft auseinander mit Fragen wie "Was soll ich wie tun? Was ist mir wichtig? Und an welche Regeln soll ich mich halten und warum? Und wie erreiche ich, dass mich andere Menschen anerkennen?" dann bereichert Sie dieses Buch sicher wie mich. Interessant sind zudem die Begriffe Werte und Entwertungen, die in unserer Gesellschaft zunehmend wichtig und problematisch sind.

Die Autorin ist promovierte Philosophin und hat lange beim Rundfunk und Fernsehen als Moderatorin gearbeitet. Dies macht die Texte angenehm lesbar und die Beispiele sind aus unserer alltäglichen Lebenswelt.
Auch als E-Book erhältlich. [Barbara Strohschein: Die gekränkte Gesellschaft]




Corinna Becker


Rolf Börjlind, Cilla Börjlind - Die Strömung

Im den beschaulichen Wäldern im südlichen Schweden kommt es zu einer entsetzlichen Tat. Ein kleines Mädchen wird im heimischen Sandkasten ermordet. Einige Tage später passiert ein zweites, ähnliches Verbrechen - doch weit entfernt in der Nähe von Stockholm. Was verbindet die beiden Taten miteinander? Können familiäre Hintergründe hinter der Tat stecken? Ist eine rassistische Gruppierung verantwortlich? Und warum tauchen Hinweise auf einen Zusammenhang mit einem alten, ungeklärten Mordfall auf? Mit "Die Strömung" liegt der dritte Fall für Olivia Rönning und Tom Stilton vor. Wieder einmal Spannung pur! Das Autorenduo schreibt übrigens Krimi-Drehbücher wenn keine neuen Fälle für Rönning und Stilton entstehen.

Auch als E-Book erhältlich. [Rolf Börjlind, Cilla Börjlind: Die Strömung]



Sandra Schlereth


Castle Freeman - Männer mit Erfahrung

Zur Info für alle, die mich nun auch schon eine gute Zeit kennen, wird dies meine letzte Buchempfehlung sein. Da ich mich entschlossen habe beruflich eine Runde weiter zu ziehen, möchte ich mich bei allen Kunden herzlich für die interessanten Begegnungen bedanken.
"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." -Augustinus Aurelius-

Merkwürdige Dinge passieren im Vermont dieser Tage. Lilian wird schon eine geraume Zeit von einer Gestalt verfolgt, die bei jedem in der Gegend als äußerst unberechnbar und gefährlich gilt. Spätestens als ihre Katze den Kopf für die unberechenbaren Racheaktionen hinhalten muss, wird Lilian klar, dass sie dringend etwas unternehmen muss. Von Angst angestachelt macht sie sich auf, um jemanden auf das Problem anzusetzen. So trifft sie nach langem Suchen auf Nate, einen jungen Hünen der keine Gefahr scheut. Und den äußerlich etwas in die Jahre gekommenen, aber besonders pfiffigen Lester. Als wirklich skurriles, ungleiches Trio machen sie sich auf, um dem skrupellosen Verfolger das Handwerk zu legen. Von der ersten Seite an sitzt dem Leser die Natur im Nacken. Man fühlt sich sofort nach Vermont versetzt mit seinen riesigen Wäldern, den Tieren und den besonders herausstechenden Persönlichkeiten. Vom Grundsatz her ist diese Geschichte sehr einfach und schnörkelos gehalten. Doch die Dialoge zwischen den einzelnen Charakteren sind einfach großartig! Im Großen und Ganzen eine geniale Mischung aus Spannung und Unterhaltung.
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Castle Freeman: Männer mit Erfahrung]



Konstantina Lazaridou


Laura Barnett - Drei mal wir

Was wäre wenn... wir unsere Jugendliebe geheiratet hätten? Oder wenn wir unseren Traumjob wirklich bekommen hätten? Wenn, hätte, könnte,...

Diese Worte kennt wohl jeder von uns. Das Leben schreibt die tollsten Geschichten und jeder weg den wir nehmen ist anders. So beginnt auch dieser tolle Roman von zwei Liebenden, Eva und Jim, die sich in drei verschiedenen Liebesgeschichten begegnen. Mal finden sie zueinander, lernen sich kennen und verbringen ein glückliches Leben, das andere Mal wiederum nicht! Oder sie lernen sich kennen, finden zu einander und das Leben trennt sie wieder. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. Und alles was die beiden erleben führt zu einem großen Finale. Laura Barnett spielt nicht nur mit unterschiedlichen Versionen einer Liebesgeschichte, sie spielt auch mit unterschiedlichen Erzählzeiten und Erzählerperspektiven. Ein Buch zum Schmunzeln über das "was wäre wenn..." !
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Laura Barnett: Drei mal wir]



Karin Sawallich-Ünver


Gioacchino Criaco - Schwarze Seelen

Dieses außergewöhnliche Buch ist eigentlich kein Krimi im klassischen Sinne, obwohl es jede Menge Tote gibt und auch andere Verbrechen nicht zu kurz kommen. Ausgangspunkt ist das Bergdorf Africo in Kalabrien, ganz im Süden Italiens wo die Mafia Gesetz ist. Drei Freunde aus ärmsten Verhältnissen, die schon als Kinder mithelfen mussten Entführungsopfer zu bewachen, wollen sich aus den Strukturen, die vom lokalen Paten beherrscht werden, befreien und in einer Großstadt ihr Glück machen - vielleicht sogar studieren. Aber es zeigt sich, daß die Spirale von Tradition und des schnellen Geldes stärker ist: in Mailand bekommen sie Kontakt mit internationalen Drogenhändlern und werden unversehens zum Spielball rivalisierender Mächte. Wie schon gesagt, ein außergewöhnliches Buch, das eine düstere und archaische Welt, in der es kaum ein Happy End gibt, lebendig werden lässt.

Auch als E-Book erhältlich. [Gioacchino Criaco: Schwarze Seelen]



Uta Emunds


Christoph Ribbat - Im Restaurant

Nominiert für den Sachbuchpreis der Leipziger Buchmesse 2016 erzählt uns der Professor für Amerikanistik die Weltgeschichte des Restaurants beginnend mit den Gourmet-Tempeln des 18.Jahrhunderts in Paris bis zur Fastfood-Welle und endend mit dem 21.Jahrhundert der Molekularküche u.a. von Ferran Adrià. Kurzweilige Anekdoten aus Küche und Gastraum werden dem Leser auf informative und teilweise amüsante Weise geboten. Die Gegensätze von Genuss und Schwerstarbeit und von Eleganz und Ausbeutung prallen in dem Buch aufeinander. Eine Episode handelt von einer amerikanischen Soziologin, die 1917 undercover als Kellnerin für Forschungen arbeitet. Einige Jahre später erscheint ihre Publikation zum Thema Ausbeutung und Ungleichheit im Restaurantgewerbe. Wir erfahren, dass um 1800 französische Köche in Räumen ohne Fenster arbeiten und an Unterernährung leiden und nur höchstens ein Lebensalter von 40 Jahren erreichen. Der berühmte Meisterkoch Auguste Escoffier setzt sich für eine deutlichere Verbesserung der Arbeitsverhältnisse ein. Er kreierte auch die beiden Desserts "Pfirsich Melba" und "Birne Helene". Nach dieser Genuss-Lektüre wird Ihr nächster Restaurantbesuch bestimmt zu einem Erlebnis. Versprochen!

Auch als E-Book erhältlich. [Christoph Ribbat: Im Restaurant]



Gundula Krauß


Roland Schimmelpfennig - An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts


"An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts" - schon mit diesem Titel des Buches sind wir mitten in der Geschichte. Es ist tiefer Winter, aus Polen kommt ein Wolf nach Deutschland, er lief über das zugefrorene Eis der Oder. Einen Wolf hat man in Brandenburg und auch in Berlin seit Jahrzehnten nicht gesehen, doch jetzt zieht er seine Spur. Jemand sieht ihn, man findet seine Fährte im Schnee und automatisch verbindet dieser Wolf die Schicksale verschiedener Personen. Da ist Tomasz, ein Spätkaufladenbesitzer, der es ohne seine Freundin nicht aushält und der den Wolf ¿spürt¿; da sind zwei brandenburgische Jugendliche von zu Hause ausgerissen; da ist die Frau auf dem Balkon, die die Tagebücher der Mutter verbrennt. In kurzen Szenen, wie in einem Theaterstück, agieren die Figuren erst mal ganz für sich. Alle sind Außenseiter, sehr einsam und unglücklich. Das Bindeglied zwischen ihnen ist der Wolf.

Ein leises, unspektakuläres Buch. Einfache Dinge sind in kraftvolle Sprache gefasst, man merkt, dass Roland Schimmelpfennig einer der meistgespielten Theaterautoren ist. Das Buch hat mich gefesselt und erschüttert! Die Großstadt als Wildnis, die Einsamkeit und Verlorenheit der Menschen in unserer Zeit, die Sehnsucht nach einem anderen Leben. Ein absolut lesenswertes Buch.
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Roland Schimmelpfennig: An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Martin Baltscheir - Nur ein Tag

An einem Waldsee sehen Fuchs und Wildschwein einer Eintagsfliege beim Schlüpfen zu. Die kleine Fliege ist so niedlich und die beiden schaffen es nicht ihr zu sagen, dass sie nur einen einzigen Tag hat. Stattdessen behaupten sie der Fuchs müsse am Abend sterben.
Voll Mitleid beschließt die kleine Fliege, diesen Tag zum schönsten für den Fuchs zu machen und ihn alles Lebensglück an einem Tag erfahren zu lassen. Während der Fuchs sofort begeistert mitmacht ist das Wildschwein noch misstrauisch "Du willst doch jetzt nicht das Glück suchen und heute Abend gibt sie den Löffel ab?" Aber dann folgen beide der Eintagsfliege und erleben den besten Tag ihres Lebens.

Das Buch ist die Adaption eines Theaterstücks und hat schnelle, witzige Dialoge. Ein wundervolles, freches Buch über den Tod und die Kürze des Lebens. Zum Selberlesen, Vorlesen und darüber sprechen. Schön sind auch die vielen Illustrationen, die den schrägen Humor widerspiegeln. "Der Stundenplan des Lebens füllt sich von selbst. Babys werden groß, Erwachsene werden kleinlich. Kinder machen sich lustig, Erwachsene machen sich Sorgen. Die Jugend hat ein Ziel, die Alten gehen wandern. Alles passt in ein Leben, alles Leben passt in einen Tag." Und damit ist doch alles gesagt.
[Martin Baltscheit: Nur ein Tag]



Ulrich Brockmann


J. Paul Henderson - Letzter Bus nach Coffeeville

Ein alter Tourbus der Beatles, nicht ganz legal ausgeliehen, kutschiert eine Gruppe alter Freunde durch die USA von Hershey (wherever) nach Coffeeville. Dabei sind ein Arzt im Ruhestand, seine Jugendliebe, die Alzheimer schon als Jugendliche wegen familiärer Vorbelastung fürchtete und nun hat, ein Farbiger, der mit den beiden in den 60ern gegen Rassentrennung demonstrierte, ein kleiner Junge, frisch verwaist, auf der Suche nach seiner Nichte; alle haben tolle Lebensläufe hinter bzw vor sich, alle gehören irgendwie zusammen und durchleben diese Tour an deren Ende die eine erlöst wird und der andere seine Liebe findet. Nicht kitschig, aber anrührend. Eigentlich möchte man mitfahren...

Auch als E-Book erhältlich. [J. Paul Henderson: Letzter Bus nach Coffeeville]

Buchempfehlungen im April 2016


Karola Brockmann


Dave Goulson - Wenn der Nagekäfer zweimal klopft

Goulson erzählt von dem Mikrokosmos der Insekten, an dem wir tagtäglich gedankenlos vorbeilaufen. Er ermuntert uns aufmerksamer zu sein und nimmt uns mit auf seine Entdeckungstour quer durch die Wiese mit Obstbäumen und in sein teilweise renoviertes Landhaus in Frankreich. Wenn wir gewillt sind, uns auf die kleinteilige Welt der Insekten einzulassen, werden wir wahre Wunder erleben und ändern hoffentlich unseren Umgang mit den kleinen Tieren und der Welt im Ganzen.

Wer dieses Buch gelesen hat, kann sich nicht mehr herausreden, dass er über das intensive und vielschichtige Zusammenspiel von Tieren und Pflanzen nicht Bescheid wusste.
Spannend wie ein Krimi, informativ und aufrüttelnd ist dieses Buch. Der Autor hat sich bereits mit dem Werk über Hummeln, "Und sie fliegt doch" einen Namen gemacht.

Auch als E-Book erhältlich. [Dave Goulson: Wenn der Nagekäfer zweimal klopft]


Und wer dann noch Lust auf den Regenwurm hat, dem sei empfohlen:

Amy Stewart - Der Regenwurm ist immer der Gärtner


Er ist Millionen Jahre alt, kommt weltweit vor, ist äußerst artenreich und unermüdlich in seinem Fleiß. Er ist ein Zwitter, hat bis zu fünf Herzen, einen Kaumagen und ein primitives Gehirn. Seine Atmung erfolgt durch die Haut. Aufgrund seiner zarten Hülle ist er druckempfindlich und leicht verletzbar, aber zugleich ein großer Überlebenskünstler, der bereits Charles Darwin faszinierte.
[Amy Stewart: Der Regenwurm ist immer der Gärtner]



Corinna Becker


Ule Hansen - Neuntöter

Der Schauplatz dieses Thrillers ist Berlin. Am Potsdamer Platz macht ein Junge auf einem Baugerüst eine grausame Entdeckung. Drei Leichen, wie Mumien in Panzertape eingewickelt, hängen dort in schwindelerregender Höhe. Nur die Gesichter sind frei gelassen und alle drei blicken in dieselbe Richtung. Emma Carow, die menschenscheue Fallanalystin, wird auf diesen Fall angesetzt und überschreitet dabei das ein oder andere Mal ihre Kompetenzen. Der Leser wird auch in die Vergangenheit von Emma mitgenommen und erfährt so Details aus Ihrem Leben. Auch warum sie in eine Krise stürzt, als ein ehemaliger Gefängnisinsasse ein Buch schreibt und ihr dieses zukommen lässt. Ein wirklich spannender Thriller. Allerdings nichts für zartbesaitete Leser.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Ule Hansen: Neuntöter]



Sandra Schlereth


Barbara Fiorio - Die wahren Märchen meines Lebens

Giulia ist Werbetexterin und lebt in einem Mehrfamilienhaus. Als eines Tages neue Nachbarn in der Wohnung gegenüber einziehen verändert sich alles. Rebecca ist neun, ihre Mutter geht Abends arbeiten und kommt erst in den frühen Morgenstunden wieder zurück. Als eines Abends dann die kleine Rebecca vor Giulias Tür sitzt und ihr sagt, dass sie nicht schlafen kann, entschließt sich Giulia ihr ausnahmsweise eine Geschichte zu erzählen bis sie die Augen schließt.
Sie fängt an Rebecca eines der Gebrüder Grimm Märchen zu erzählen und plötzlich wird daraus ein allabendliches Ritual.
"Möchtest du die Geschichte von der dümmsten Prinzessin der Welt hören?" Grimms Märchen, vermischt mit den sarkastischen Worten einer Werbetexterin und den ausgesprochenen Gedanken einer neunjährigen, machen diese Geschichte zu einem wundervollen Erlebnis. Denn auch im wahren Leben wimmelt es nur so von dummen Prinzessinnen, Stallburschen und echten Prinzen.

Witzig, spritzig, aber auch nachdenklich in vielen Teilen. Verschwimmt die Erinnerung an Grimms Märchen doch zunehmend mit den Disney-Verfilmungen von heute! Mein Vorschlag nach Beenden dieses Buches: schnell nachschauen, ob man noch eine ursprüngliche Fassung der Brüder Grimm Märchen im Regal stehen hat.
[Barbara Fiorio: Die wahren Märchen meines Lebens]



Konstantina Lazaridou


Juan Marsé - Gute Nachrichten auf Papierfliegern

Der fünfzehnjährige Bruno lebt mit seiner Mutter in Barcelona und verdient sich sein Taschengeld als Laufbursche in einer Konditorei. Er ist eher ein schüchterner Junge und hat nicht sehr viele Freunde. So kommt es, dass er, als die Sommerferien beginnen, eine etwas eigenartige Beschäftigung findet. Er hilft einer alten Frau Zeitungen zu sammeln. Daraus faltet sie Papierflieger, die sie jeden Tag von ihrem Balkon aus auf die Straße fliegen lässt. Anfangs denkt Bruno, dass mit ihr irgendetwas nicht stimmt, doch während er Tag für Tag bei ihr ist und sich mit ihr beschäftigt erfährt er ihre Geschichte, die in Polen des 2 Weltkriegs beginnt und als Variététänzerin in Barcelona endet.

Es ist ein wundervolles Buch, das eine große Geschichte über das Leben, die Liebe aber auch den Tod erzählt. Lassen sie sich auf eine Reise mit den Papierfliegern nehmen, die nur gute Nachrichten mit sich tragen.
[Juan Marsé: Gute Nachrichten auf Papierfliegern]



Karin Sawallich-Ünver


Eve Chase - Black Rabbit Hall, Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert.

Lassen Sie sich von diesem Buch ins wilde Cornwall auf einen altenglischen Landsitz entführen und tauchen sie mit den einstigen Bewohnern in die bewegte Geschichte des Hauses ein: Im Sommer 1968 hält sich die Familie Alton mit ihren vier Kindern wie jedes Jahr dort auf, als ein tragisches Unglück geschieht - die Mutter stirbt bei einem Reitunfall. Danach sind die halbverwaisten Geschwister mehr denn je aufeinander angewiesen, zumal ihnen der Vater alsbald eine Stiefmutter präsentiert, wodurch weitere dramatische Entwicklungen folgen. Jahre später sucht eine junge Frau eine geeignete Hochzeitslocation und fühlt sich auf unerklärliche Weise von dem in die Jahre gekommenen Haus angezogen. Sie stellt fest, daß ihre eigene Vergangenheit mit der des Hauses verknüpft ist und kommt einem Familiengeheimnis auf die Spur. Eine tolle Familiengeschichte mit vielen Überraschungen - ein Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen kann.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Eve Chase: Black Rabbit Hall - Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert.]



Uta Emunds


Juli Zeh - Unterleuten

Die Juli Zeh-Fangemeinde kann sich freuen über den großartigen, vielsichtigen, gesellschaftskritischen Roman. "Unterleuten" ist ein kleines Dorf in Brandburg, idyllisch gelegen und von seltenen Vogelarten umgeben. Der Frieden der Dorfgemeinde wird empfindlich gestört, als eine Investmentfirma einen Windpark in der Nähe des Örtchens errichten möchte. Auf einmal brechen alte Streitigkeiten der Bewohner auf. Es prallen die gegensätzlichen Ansichten der neu zugezogenen Städter und der alteingesessenen Einwohner aufeinander. Die Autorin beschreibt sehr gut die Konflikte der Wendegewinner und Wendeverlierer. Die 600 Seiten lesen sich wie ein Krimi und sind kurzweilig durch die wechselnden Erzähler und Perspektiven. Ein herrlicher Querschnitt der Bevölkerung mit all seinen positiven Charaktereigenschaften sowie den menschlich tiefsten Abgründen. Ein sehr nachhaltiger und empfehlenswerter Roman, der mich lange zum Nachdenken inspiriert hat.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Juli Zeh: Unterleuten]



Gundula Krauß


Roland Schimmelpfennig - An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts


"An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts" - schon mit diesem Titel des Buches sind wir mitten in der Geschichte. Es ist tiefer Winter, aus Polen kommt ein Wolf nach Deutschland, er lief über das zugefrorene Eis der Oder. Einen Wolf hat man in Brandenburg und auch in Berlin seit Jahrzehnten nicht gesehen, doch jetzt zieht er seine Spur. Jemand sieht ihn, man findet seine Fährte im Schnee und automatisch verbindet dieser Wolf die Schicksale verschiedener Personen. Da ist Tomasz, ein Spätkaufladenbesitzer, der es ohne seine Freundin nicht aushält und der den Wolf ¿spürt¿; da sind zwei brandenburgische Jugendliche von zu Hause ausgerissen; da ist die Frau auf dem Balkon, die die Tagebücher der Mutter verbrennt. In kurzen Szenen, wie in einem Theaterstück, agieren die Figuren erst mal ganz für sich. Alle sind Außenseiter, sehr einsam und unglücklich. Das Bindeglied zwischen ihnen ist der Wolf.

Ein leises, unspektakuläres Buch. Einfache Dinge sind in kraftvolle Sprache gefasst, man merkt, dass Roland Schimmelpfennig einer der meistgespielten Theaterautoren ist. Das Buch hat mich gefesselt und erschüttert! Die Großstadt als Wildnis, die Einsamkeit und Verlorenheit der Menschen in unserer Zeit, die Sehnsucht nach einem anderen Leben. Ein absolut lesenswertes Buch.
Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Roland Schimmelpfennig: An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Antoinette Portis - Spriedel

Alle Vögel machen immer die selben Laute: die Krähe sagt: "Krächz", der Spatz: "Piep" und die Taube:" Gurr". Doch eines Tages wächst im Spatz ein ganz neues Gefühl, er öffnet den Schnabel und ruft: SPRIEDEL FRIEDEL!!!
Zuerst sind alle anderen Vögel entsetzt (" Er meinte Piep" sagte die Taube), bis sie nach und nach selbst Freude an neuen Geräuschen haben. Nur die Krähe bleibt stur, denn kann so eine alte Krähe sich noch ändern?

Ein wunderbares Buch über den Mut anders zu sein und die Freude an Neuentdeckungen. Nicht nur die Bilder sind herrlich humorvoll, auch die Sprache macht sehr viel Spaß! Wer freut sich nicht über Wortschöpfungen wie " fiffel biffel und `n bissel miffel" oder "kloggen zoggen isti boggen". Am besten liest man das Buch ganz laut vor!
[Antoinette Portis: Spriedel]



Ulrich Brockmann


Diana Rosie - Albertos verlorener Geburtstag

Tino kann gar nicht akzeptieren dass sein Großvater seinen Geburtstag nicht kennt. Warum? Im Spanischen Bürgerkrieg ging der Geburtstag und alle weiteren Ereignisse vor seinem Finden durch einen Soldaten verschütt. Alberto kann damit ein ganzes Leben leben-nicht aber sein Enkel, der ihn dazu anstiftet in sein früheres Leben, seine Herkunft einzutauchen. Tatsächlich ergründen die beiden diese Herkunft, natürlich finden sie auch heraus, wann Alberto geboren wurde. Eine schöne Geschichte von Großvater und Enkel einerseits und dem Bild der Zeit und der spanischen Gesellschaft in der Zeit von Francos Erstarken. Wenig weiß man darüber!

Auch als E-Book erhältlich. [Diana Rosie: Albertos verlorener Geburtstag]


Buchempfehlungen im März 2016


Karola Brockmann


Wilfried F. Schoeller - Franz Marc

Da jedermann glaubt das Werk Franz Marcs zu kennen, am 4.März sein 100. Todestag ist und zwei besondere Bücher erscheinen, möchte ich Ihnen diese vorstellen: Wilfried F. Schoeller war Leiter der Abteilung "Aktuelle Kultur" beim Hesseischen Rundfunk/ Fernsehen. Er beschreibt sehr gut lesbar und fesselnd das Leben dieses Ausnahmekünstlers, der mit nur 36 Jahren im 1. Weltkrieg starb. Sein Lebensweg, die zahlreichen Künstlerfreundschaften und der "Blaue Reiter" werden beschreiben und mit vielen Fotos veranschaulicht.

[Wilfried F. Schoeller: Franz Marc]

Maria Marc - Das Herz droht mir manchmal zu zerpringen


Maria Marc war die zweite Ehefrau, selber Künstlerin und die Nachlassverwalterin Ihres Mannes. Eine ungeschminkte Innensicht, die Maria Marc in ihren Dokumenten, die nicht zur Veröffentlichung gedacht waren, zeigt, hat Brigitte Roßbeck einfühlsam bearbeitet. Dies ist für mich die sehr persönliche Sicht auf Franz Marc.

Auch als E-Book erhältlich. [Maria Marc: »Das Herz droht mir manchmal zu zerspringen«]



Corinna Becker


Mats Wahl - Sturmland, die Reiter

Schweden - in der nahen Zukunft. Das Klima hat sich drastisch verändert. Stürme ziehen über das Land und haben ganze Landstriche verwüstet. Die meisten Menschen leben in Städten. Einige wenige Familien sind auf dem Land geblieben und leben in ständiger Angst vor Überfällen und Regierungskontrollen. Die Medien setzen den Menschen nur das vor, was sie sehen und hören sollen, die Technik steht ständig am Rande des Zusammenbruchs und das wichtigste Fortbewegungsmittel sind Pferde. Die Nachbarn sind auch nicht immer das, was man sich wünscht. Das muss die 16 jährige Elin am eigenen Leib erfahren. Bei einem Überfall verteidigt sie sich mit der Armbrust, aber ihr Bruder wird entführt. Eine lebensgefährliche Suche beginnt. "Die Reiter" ist der Auftakt der spannenden "Sturmland"-Reihe. Mats Wahl zeigt uns hier eine Welt, die unserer näher ist als wir denken. Ein beklemmendes Zukunftsepos mit Abenteuern und Familiendramen, in dem ebenso eine Liebesgeschichte ihren Platz findet.

Auch als E-Book erhältlich. [Mats Wahl: Sturmland 01 - Die Reiter]



Sandra Schlereth


Edith Wicke, Schreiber - Als die Raben noch bunt waren

Man kann es sich kaum vorstellen! Früher gab es Raben, die waren kunterbunt! Manche Raben waren orange mit roten Tupfen, manche Grün mit gelben Streifen! Jeder Rabe hatte sein eigenes prächtiges Gefieder. Doch sie stritten ständig, wer von ihnen der Farbenprächtigere war. Sie stritten den ganzen Tag und nervten damit alle anderen Tiere. Da geschah etwas Seltsames, was die Welt der Raben komplett auf den Kopf stellte und alles veränderte. Ein wundervolles Kinderbuch, auch ohne Text toll zum Ansehen. Ich habe es geliebt die ganzen bunten Raben zu suchen und mir vorzustellen, wie die Raben wohl heute aussehen würden, wenn sie sich nicht gestritten hätten. Vor allem aber ist die Botschaft hinter dieser Geschichte so aktuell, wichtig und nebenbei auch noch wundervoll umgesetzt.

ab 3 Jahren

Edith Wicke, Schreiber - Als die Raben noch bunt waren

Ein Duo, das es faustdick hinter den Ohren hat. Manuel und Didi sind echte Abenteuer-Mäuse, die neugierig alles austesten was ihnen in den Sinn kommt. Mal bauen sie eine Baumhütte, mal retten sie einen Fisch. Wenn es brenzlig wird, wissen sich die Freunde stets zu helfen ¿ egal, ob es Frühling, Sommer, Herbst oder Winter ist. Diese tollen Geschichten eignen sich hervorragend als spannende Gutenacht-Geschichten (das durfte ich selbst testen!) oder auch als Einstieg in die ersten Leseerfahrungen! Erwin Moser ist einer meiner größten Kinderbuchhelden! Seine Geschichten sind verzaubernd und in seinen Zeichnungen findet man immer wieder neue kleine Details.

ab 3 Jahren [Erwin Moser: Manuel & Didi]



Konstantina Lazaridou


Elizabeth Laban . So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

Muss eine Tragödie in jedem Fall ein schlimmes Ende haben? Mit dem Thema Tragödie für ihre Abschlussarbeit, werden jedes Jahr die Schüler des letzten Jahrgangs an dem Irving-College konfrontiert. Somit beginnt auch Tim McBeths persönliche Tragödie. Er ist Neuling an der Schule und tut sich generell sein Leben lang schwer, Freundschaften zu schließen. Denn als Albino ist er meist das Opfer von Anfeindungen und Mobbing. Am College ist es Tradition seinem Zimmer-Nachfolger etwas Besonderes zu hinterlassen. Somit findet Duncan besprochene CDs seines Vorgängers Tim, auf denen er ihm schildert, wie er sich in die hübsche Vanessa verliebt hatte, aber ein Mangel an Selbstbewusstsein führte zu seinem persönlichen tragischen Unglück. Der Debüt Roman von Elizabeth LaBan hat mich persönlich zum Grübeln und Nachdenken gebracht. Welche Auswirkung hat mein Handeln? Beeinflusse ich Situationen im Leben anderer ohne es zu merken? Ein tiefgründiger Roman für Jugendliche und Erwachsene, den ich Ihnen ans Herz legen möchte.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Elizabeth Laban: So wüst und schön sah ich noch keinen Tag]



Karin Sawallich-Ünver


Lucia Berlin - Was ich sonst noch verpasst habe

Lucia Berlin, die 2004 im Alter von 68 Jahren in Kalifornien starb, ist - ähnlich wie John Williams - eine der interessanten Wiederentdeckungen der amerikanischen Literaturszene. Ihr widersprüchliches und extremes Leben spiegelt sich in den vorliegenden Kurzgeschichten. Die Protagonisten sind oft gebrochene Charaktere und Lucia Berlin schildert meist Außenseiterschicksale in direkter und eindringlicher Sprache, die durchaus an Raymond Chandler oder Alice Munroe erinnern. Es sind Frauen wie sie, von denen sie erzählt: Alleinerziehende Mütter, Alkoholikerinnen auf Entzug, Haushaltshilfen, Krankenschwestern und Lehrerinnen; es geht um Schwestern, Mütter und Töchter, scheiternde Ehen und schwangere Mädchen, um Immigranten, Reiche und Arme, um Einsamkeit, Liebe und Gewalt. Eine absolut lesenwerte Geschichtensammlung aus dem wahren Leben.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Lucia Berlin: Was ich sonst noch verpasst habe]



Uta Emunds


Isabel Bogdan - Der Pfau

Bestes Lesevergnügen mit herrlich britischem Humor! Schauplatz des Romans sind die schottischen Highlands. Lord und Lady McIntosh vermieten Cottages, die spartanisch eingerichtet sind und keinen Handyempfang ermöglichen, an Feriengäste und Geschäftsleute. So auch an die Chefbankerin Liz mit Mitarbeitercrew, Psychologin und begnadeter Köchin, die ein Teambildung-Wochenende verbringen. Einer der Pfauen scheint auszurasten, wenn er die Farbe Blau sieht. Auch der blaue Sportflitzer der Bankerin Liz fällt ihm zum Opfer. Der Lord möchte das Unheil vertuschen und beschließt, der Pfau muss sterben bevor der Schaden größer wird. Er erschießt ihn im Wald und begräbt ihn mit Reisigzweigen. Wäre da nicht noch der Hund der Bankerin, der den Pfau findet oder sogar erlegt hat, so vermuten die Gäste. Also muss der Pfau verschwinden und die Köchin hat einen genialen Einfall... Ein Versteckspiel beginnt, keiner der Beteiligten möchte auffliegen und sein Geheimnis bewahren. Das Ende der Geschichte ist köstlich wie jede Zeile des Romans!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Isabel Bogdan: Der Pfau]



Gundula Krauß


Michael Köhlmeier - Das Mädchen mit dem Fingerhut

Yiza ist sechs Jahre alt und wird von ihrem Onkel zum Betteln auf den Markt geschickt. Man gibt ihr zu essen, man ist freundlich zu ihr, sie ist still und stumm, sie kann die Sprache von diesen Menschen in einer westlichen Großstadt nicht verstehen. Eines Tages ist der Onkel unauffindbar, das Mädchen sucht und verläuft sich, wird später aufgegriffen und in ein Heim gebracht. Dort trifft sie zwei Jungen, die ihre Sprache sprechen und genauso einsam sind wie sie. Sie fliehen aus dem Heim, um zu überleben müssen sie stehlen und einbrechen. Es ist Winter, wie kommen die Kinder über den Winter? Eine rätselhafte Geschichte, in der ein elternloses Kind durch eine Großstadt streift ein verwaistest Flüchtlingskind.Der Autor hat die Sprachlosigkeit, die Verständigungsprobleme und das Staunen des Kindes in einfacher Sprache und mit einer unglaublichen Authentizität dargestellt. Mir kam es so vor, als ob ich Yiza bei ihrem Überlebenskampf begleite.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Michael Köhlmeier: Das Mädchen mit dem Fingerhut]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Emanuel Bergman - Der Trick

Prag 1934, der junge Mosche Goldenhirsch sieht zum ersten Mal in seinem Leben den Zirkus und verliert sofort sein Herz, nicht nur an die schöne Zauberassistentin, sondern an das ganze Zirkusleben. Siebzig Jahre später findet in Los Angeles der zehnjährige Max Cohn, dessen Eltern sich gerade scheiden lassen, eine alte Schallplatte, die sein Vater beim Auszug vergessen hat. Auf ihr ist ein alter Zauberer abgebildet der einen Liebeszauber beschwört. Max weiß sofort: Dieser Zauber wird seine Eltern wieder zusammenbringen! Nur leider hat die Schallplatte an der wichtigsten Stelle einen Sprung und so macht Max sich auf, den alten Zauberer zu finden. Was nun beginnt, ist eine wunderbare Geschichte, die sich über ein ganzes Jahrhundert spannt und alle Regeln auf den Kopf stellt, denn mutige Jungs und alte Zauberer tun nicht immer das, was man von ihnen erwartet. Ich habe schon lange kein so wunderbares Buch mehr gelesen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören. Eine Geschichte in ganz großer Erzähltradition mit satten Farben und wunderbaren Gesprächen. Ein Buch dessen Magie sofort überspringt und jeden Menschen verzaubern wird.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Emanuel Bergmann: Der Trick]



Ulrich Brockmann


Benedict Wells - Vom Ende der Einsamkeit

3 Geschwister, verwaist durch den frühen Unfalltod der Eltern, schlagen völlig unterschiedliche Lebenswege ein, ohne sich aus den Augen zu verlieren. Der Roman beginnt mit dem Aufwachen aus dem Unfallkoma des Erzählers, dem jüngsten der Geschwister, und endet auch damit. Die Erzählung beginnt mit der Kindheit und schließt im besten Alter der Drei und Ihrer unterschiedlichsten Partner und Lebensstationen. B.Wells gelingt es hier wirklich, eine Geschwister-Fama vor dem Leser aufzurollen, in die man sich gerne versenkt, den Roman verschlingt. Darin kommt Liebe und Leid vor, ohne auch nur im Ansatz kitschig zu werden, gegen Ende wird es sogar richtig bewegend, ergreifend. Lesen ohne aufhören zu müssen- beste Voraussetzung zum Genuss des Buches.

Auch als Hörbuch erhältlich. [Benedict Wells: Vom Ende der Einsamkeit]


Buchempfehlungen im Februar 2016


Karola Brockmann


Joachim Bauer - Selbststeuerung

Des neue Buch des deutschen Molekularbiologen, Neurobiologen, Arztes und Psychotherapeuten Joachim Bauer (Jahrgang 1951), der an der Universität Freiburg lehrt, hat mich in seinen Bann gezogen. Nun führe ich Ihnen einige Kapitelüberschriften auf, damit Sie einen Eindruck bekommen, was das Buch beinhaltet: Lust und Freiheit durch Selbststeuerung Erziehung zu gelingender Selbststeuerung Selbststeuerung: Leben gegen den Strom (oder die Macht des Mainstreams) Aktivierung der Selbststeuerung: Ein Kriterium guter Medizin Hoheitsgebiet der Selbststeuerung: Die persönliche Gesundheit"

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Joachim Bauer: Selbststeuerung]



Corinna Becker


Jeanne-Marie Leprince de Beaumont - Die Schöne und das Biest

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von der schönen Kaufmannstochter, die sich nicht an den Äußerlichkeiten des Biests stört, das Wesen für sich gewinnt und es durch Ihre Liebe zurückverwandeln kann? Die Geschichte wurde schon oft aufgegriffen und interpretiert - in Buch und Film. Der Text des Buches ist neu bearbeitet, orientiert sich aber stark an der Vorlage von Jeanne-Marie Leprince de Beaumont Die beeindruckenden, großformatigen Illustrationen wurden von Gabriel Pacheco beigesteuert. Diese sind in gedeckten Tönen gehalten und ziehen den Betrachter sofort in ihren Bann. Das Bilderbuch kommt in hochwertiger Ausstattung (Volleinen mit Goldprägung) und ist somit ein ganz besonderes Schmuckstück. Ein wirklich wunderschönes Bilderbuch - es wird die Herzen der kleinen und großen Leser im Sturm erobern.

[Jeanne-Marie Leprince de Beaumont: Die Schöne und das Biest]



Sandra Schlereth


Jason Mott - Am Ende das Leben

In dem kleinen Örtchen Stone Temple geschieht ein schrecklicher Unfall- ein Flugzeug stürzt bei einer Flugshow ab und begräbt zwei Teenager unter sich, Ava und Wash. Wash wird stark verletzt und blutet so stark, dass Ava direkt klar wird, Wash wird nicht überleben. Reflexartig legt sie Ihre Hände auf die große Wunde, doch mit der Wirkung hat sie nicht gerechnet. Die Wunde schließt sich als wäre nichts passiert und Ava fällt in Ohnmacht. Als sie im Krankenhaus wieder aufwacht, ist der Medienrummel um ihre "magischen" Kräfte schon auf seinem Höhepunkt angelangt. Das Krankenhaus ist umzingelt und alle wollen geheilt werden. Ava ist hin und hergerissen zwischen ihrem Bedürfnis helfen zu wollen, oder doch lieber weiterhin ein zurückgezogenes Leben in Ruhe führen zu können. Die Menschen, die sie bedrängen, machen ihr Angst. Eine Geschichte, die direkt zu Herzen geht! Was bedeutet es, sterblich zu sein und was würde man selber dafür tun, wenn man die Möglichkeit hätte aus einer ausweglosen Situation zu entkommen? Wunderbar und fesselnd geschrieben. Der Leser ist hin und hergerissen zwischen Ava und dem Rest der Welt.

Auch als E-Book erhältlich. [Jason Mott: Am Ende das Leben]



Konstantina Lazaridou


Marianne Jungmaier - Das Tortenprotokoll

Der Tod der Großmutter bringt Friederike zurück in ihre Heimat, einen Ort, den sie nicht immer mit guten Erinnerungen in Verbindung gebracht hat. Als sie zusammen mit ihren Eltern das Haus der Großmutter ausräumt, stößt sie auf das Tortenprotokoll ihrer Großmutter; ein altes Rezeptbuch, welches nicht nur Rezepte, sondern auch Briefe enthält. So erfährt Friederike, dass ihre Großmutter ihr fremd war. Sie erfährt von einem Geheimnis, das ihre Großmutter all die Jahre gut gehütet hat. Zusammen mit ihrer Jugendliebe Tobi begibt sie sich auf die Suche nach einem unbekannten Mann, der anscheinend mehr als nur ein Freund der Oma war. Das "Torten-Protokoll" ist ein Buch über das Abschiednehmen. Die Sprache des Buches ist sentimental und melancholisch zugleich. Ein Buch, das in Erinnerung und Sehnsucht schwelgt.

[Marianne Jungmaier: Das Tortenprotokoll]



Karin Sawallich-Ünver


Nicola Yoon - Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Madeleine kann sich die Welt außerhalb ihres keimfreien Hauses kaum vorstellen, denn jeder Schritt nach draußen könnte für sie tödlich sein. Die Schülerin leidet an einem seltenen Gendefekt, der verhindert, dass ihr Immunsystem funktioniert. Alles muss steril sein und die seltenen Besucher müssen erst dekontaminiert werden, bevor sie sich Madeleine nähern. Dennoch ist sie positiv und aufgeschlossen, erhält online Schulunterricht und hat einige Freunde im Netz. Als nebenan neue Nachbarn einziehen, lernt Madeleine eher zufällig Olly kennen, der immer wieder vor seinem alkoholkranken und gewalttätigen Vater flüchten muss. Nach endlosen Chats, Telefonaten und durchdiskutierten Nächten verlieben die beiden sich. Der Wunsch in Madeline einmal das richtige Leben zu spüren, ist schließlich so groß, dass sie zwei Flugtickets nach Hawaii bucht, um mit Olly durchzubrennen. Vor Ort kommt es nach ein paar traumhaften Tagen zur Katastrophe und danach ist in beider Leben nichts mehr so wie es früher war. Ein anrührendes und großartiges Debut einer vielversprechenden Autorin. Der Roman liest sich wie eine gelungene Mischung aus John Green und Jojo Moyes und hat wunderbarerweise ein sehr authentisches Happy End. Für alle jungen und junggebliebenen Leser ab 13 Jahren.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Nicola Yoon: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt]



Uta Emunds


Helen Macdonald - H wie Habicht

Das neue Jahr hat längst begonnen... und in diesem Monat möchte ich Ihnen ein Buch von 2015 empfehlen, das mich sehr bewegt hat und mich immer noch gedanklich fesselt. Einzuordnen vom Genre ist es eine Mischung zwischen Sachbuch und Roman. Helen Macdonalds Kindheitsberufswunsch war, Falknerin zu werden. Sie verschlang Fachliteratur und historische Schriften zu Greifvögeln wie andere Altersgenossen Pferdebücher. Von ihrem Vater erfährt sie die volle Unterstützung. Die Geschichte beginnt, als sie als reife Frau mittleren Alters ihren Vater verliert. Um die Trauer des Vaterverlusts zu überwinden, beschließt sie, einen eigenen Habicht zu halten und zu zähmen. Das Habichtweibchen Mabel zieht bei ihr ein und es beginnt eine Verschmelzung zwischen Tier und Halterin. Die unterschiedlichen Trauerphasen von Depression, Vereinsamung bis hin zum Zurückfinden in die Gesellschaft werden vom Leser fast aktiv miterlebt. Faszinierend beschrieben sind beide Hauptakteure:der Habicht, der jeden Tag tötet und die Ich-Erzählerin, die den Tod zu verarbeiten versucht. Gleichzeitig geht es um gegenseitiges Vertrauen zwischen Tier und Mensch. Ich hoffe, ich konnte ein wenig Ihr Interesse wecken!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Helen Macdonald: H wie Habicht]



Gundula Krauß


Abbas Khider - Ohrfeige

Ein Flüchtling aus Bagdad in den neunziger Jahren betritt in Deutschland die Ausländerbehörde. Er möchte ein letztes Mal seine zuständige Sachbearbeiterin, Frau Schulz, aufsuchen. Er fesselt und ohrfeigt sie! Karim hat einen Wunsch, er möchte, dass ihm endlich einmal jemand richtig zuhört. Darauf erzählt er seine Geschichte. Er ist aus dem Irak geflohen- er wollte sich der Einberufung zur Armee entziehen-seine Familie hat die Flucht organisiert und bezahlt. Vor drei Jahren ist er dann von einer Ladefläche eines LKW ins Freie gesprungen und mitten in der Bayrischen Provinz gelandet. Er kämpft sich durch Formulare und Asylunterkünfte, bis er plötzlich in den Irak abgeschoben werden soll. Nun steht er wieder am Anfang! Was bedeutet es für Karim, weder in der Heimat noch in der Fremde leben zu dürfen? Das sind zentrale Fragen der Gegenwart, die aufrütteln und nachdenklich stimmen. Abbas Khider, selbst Iraker, hat in hervorragender, bester Sprache, uns diese Problematik vor Augen geführt.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Abbas Khider: Ohrfeige]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Ute Bales - Die Welt zerschlagen

Köln, 09.09.1923: Eine junge Künstlerin aus der Dada-Gruppe "Stupid" stirbt mit 24 Jahren an Tuberkulose. Wer war diese Angelika Hoerle, die nur so kurz auf der Kunstbildfläche erschien und dann verschwand? Wenn man sich dann aber näher mit ihr befasst, begegnet man einer starken Frau, die ihren eigenen Weg ging gegen alle Schwierigkeiten, die sich Künstlerinnen in dieser Zeit stellen mußten. Schon mit 8 Jahren fängt sie an zu zeichnen, mit 10 wird sie von ihrem Förderer, ihrem 6 Jahre älteren Bruder auf Ausstellungen mitgenommen. Sie lernt Künstler wie Franz Marc kennen, begeistert sich für die Moderne und will selber Künstlerin werden. Doch niemand nimmt sie ernst, und erst durch den Bruch mit dem Elternhaus kann sie sich befreien. Ein wunderbares Buch, ein Roman, doch voller interessanter Fakten über die Kölner Kunstszene Anfang des 20 Jahrhunderts. Ein Buch für alle, die die Kunst, aber auch die Stadt Köln lieben.

Auch als E-Book erhältlich. [Ute Bales: Die Welt zerschlagen]



Ulrich Brockmann


Tim Krohn - Ans Meer

Zu Beginn steht die Überfahrt nach Malmö und eine erste Not-Operation. Der Vater, befreit aus einem KZ, wird nach Schweden gebracht, um dort die Grauen und Foltern aus der überstandenen Hölle hinter sich zu lassen. Starker Tobak, der den Leser im ganzen Roman auch nicht mehr loslässt. Der Vater lebt im Lazarett nach und nach wieder auf, obwohl ihm nur Wochen zum Überleben gegeben werden. Es ist sein Wunsch per Anzeige in einer ungarischen Zeitung Kontakt zu gleichaltrigen Ungarinnen in ähnlicher Lage zu suchen. Mit mehreren tritt er in Briefkontakt und in Lilli verliebt er sich aus der Ferne und setzt alles daran, sie zu treffen. Auch sie lebt in einem Lazarett und durchlebt ihre Traumata zusammen mit anderen Frauen und Freundinnen. Rührend beider Alltage und Handeln zu lesen, fein verwoben mit eingeschobenen Briefen und Gedichten. Da vom Vater die Rede war, hat das Ganze natürlich ein "Happy End". Aber: der Roman ist alles andere als eine Idylle oder Liebesschmonzette- nein: das überstandene Grauen aller Freunde lässt einen oft zusammenzucken!

[Tim Krohn: Ans Meer]


Buchempfehlungen im Januar 2016


Karola Brockmann


Ian Bostridge - Schuberts Winterreise

Franz Schubert hat zum Ende seines Lebens ( er starb 1828 mit nur 31 Jahren in Wien) die "Winterreise", einen Zyklus von 24 Liedern komponiert. Der Brite Ian Bostridge ist einer der größten Liedsänger unserer Zeit und Autor dieses ungewöhnlichen Buches. Er schafft es - sehr einfühlsam und klug - die Lieder, ihre Entstehung und uns eine Deutung in diesem besonderen Buch zu vermitteln. Mein Tipp: Sehr schön ist es, wenn man sich die entsprechenden Lieder vor oder nach der Lektüre anhört. Ich verspreche Ihnen so manche Entdeckung.

Auch als E-Book erhältlich. [Ian Bostridge: Schuberts Winterreise]

Franz Schubert - Winterreise


Audio-CD, ca. 74 Minuten

[Franz Schubert: Winterreise]


Johannes Brahms - Sämtliche Lieder Vol.6


Audio-CD, ca. 67 Minuten

[I. /Johnson, G. Bostridge: Sämtliche Lieder Vol.6]



Corinna Becker


Kathrin Schärer - Der Tod auf dem Apfelbaum

Der Fuchs und die Füchsin sind alt. Die anderen Tiere haben keine Angst mehr vor ihnen und stehlen Äpfel von ihrem Baum. Eines Tages fängt der Fuchs ein Zauberwiesel. Dieses verspricht dem Fuchs, dass ab sofort alle Tiere, wenn sie Äpfel stehlen, am Baum kleben bleiben bis der Fuch sie wieder frei lässt. Schon bald nähert sich kein Tier mehr freiwillig dem Baum. Als der Tod kommt, gelingt es dem listigen Fuchs diesen auf dem Baum festzusetzen. Der Fuchs jubiliert, doch nicht lange. Seine Frau stirbt, seine Kinder werden alt und der Fuchs selber wird immer schwächer und gebrechlicher, er ist alleine und gehört nirgends mehr dazu. Schließlich bittet er den Tod herabzusteigen und ihn mitzunehmen. "Das Leben braucht mich" sagt der Tod. Dieses wunderschön bebilderte Buch macht auf ruhige Weise deutlich, dass der Tod zum Leben gehört. Nicht nur für Kinder sondern auch für Erwachsene - ein intensives Bilderbuch, das nachdenklich macht.

[Kathrin Schärer: Der Tod auf dem Apfelbaum]



Sandra Schlereth


Neil Gaimann - Der Fluch der Spindel

Neil Gaiman schafft es das Märchen von Dornröschen mit der Geschichte von Schneewittchen kunstvoll und spannend zu verbinden. Schneewittchen ist jetzt Königin und ihre Hochzeit steht kurz bevor, da ereilt sie die Nachricht von einer mysteriösen Schlafkrankheit die um sich greift. Kurz entschlossen macht sie sich zusammen mit drei Zwergen auf den Weg, um dem Übel auf den Grund zu gehen. Schlafwandler heften sich an ihre Fersen und natürlich gibt es auch die Hecke, den Turm, eine Spindel und den Kuss, der Dornröschen aus ihrem Schlaf erweckt. Dieses Dornröschen-Schneewittchen Märchen ist erfrischend anders umgesetzt und etwas für alle, die eine gigantische Geschichte im Zusammenspiel mit wundervollen Illustrationen lieben!

[Neil Gaiman: Der Fluch der Spindel]



Sandra Schlereth


Stevan Paul - Heute koch ich, morgen brat ich

Passend dazu habe ich ein wundervolles Kochbuch entdeckt, das Sie zusätzlich in die Welt der Märchen mit all seinen Künsten der Küche entführt! Ein Kochbuch der besonderen Art voller Poesie, Fantasie und Genuss. Inspiriert von den Gebrüdern Grimm kreiert Stevan Paul 60 besondere Rezepte wie Brathähnchen mit Waldpilzen, Räubereintopf oder Rosenlikör. Die Aufteilung erfolgt nicht nach Jahreszeiten oder Zutaten, sondern anhand von 8 Märchen - pro Märchen gibt es mehrere köstliche Gerichte. Tolle Fotos runden das Gesamtbild ab und die Rezepte sind problemlos auch für Anfänger nachkochbar, mit Zutaten für die man nicht erst um die halbe Welt reisen muss!

[Stevan Paul: Heute koch ich, morgen brat ich]



Konstantina Lazaridou


Ferdinand Lutz - Q-R-T: Der neue Nachbar

Q-R-T, ein ungewöhnlicher Name für einen ganz normal aussehenden Jungen, der auch noch über 100 Menschenjahre alt ist. Er und sein Haustier Flummi kommen von einem anderen Planeten auf dem man für immer Kind bleibt. Q-R-Ts Ziel ist es die Menschen und ihr Verhalten zu studieren. Doch sein Plan stellt sich als schwieriger heraus als gedacht. Denn mit neugierigen Nachbarn die überall ihre Nase reinstecken droht er als "Außerirdischer" aufzufliegen. In witziger und schräger Art und Weise führt uns Ferdinand Lutz in die Welt des kleinen Q-R-T. Fragen wie "Warum müssen Kinder Eintritt im Zoo zahlen?" oder "Warum riechen Menschen wenn sie erwachsen sind anders?" beschäftigen ihn häufiger und bringen uns Leser zum Schmunzeln und Lächeln. Ein bezaubernder Comic aus dem auch Erwachsene vieles lernen können...

[Ferdinand Lutz: Q-R-T: Der neue Nachbar]



Karin Sawallich-Ünver


Meike Winnmuth - Um es kurz zu machen

Die meisten Leute kennen die Autorin und Journalistin Meike Winnemuth inzwischen durch ihre Blogs und den Bestseller "Das große Los - wie ich bei Günther Jauch eine Million gewann und einfach losfuhr". Jetzt hat sie ein neues Buch veröffentlicht: "Um es kurz zu machen - Über das unverschämte Glück auf der Welt zu sein", eine Sammlung von Kolumnen, einmal quer durch alle Themenbereiche. Zusammen mit der Autorin bemerkt der Leser: Erst mit einem freundlichen Blick auf die Welt stellt man fest, wie großartig sie eigentlich ist und wie schön das Leben in all seinen Kleinigkeiten sein kann. Am Ende des Buches fühlt man sich tatsächlich glücklicher und hat nebenbei noch den einen oder anderen Trick gelernt, wie man sich das eigene Leben etwas einfacher, aufregender und schöner machen kann. Genau die richtige Lektüre zum Jahresbeginn!

[Meike Winnemuth: Um es kurz zu machen]



Uta Emunds


Benjamin Chaud - Großer Bärenzirkus

Der kleine Bär ist auf Entdeckungstour im Wald. Plötzlich steht er vor einem Loch. Neugierig schlüpft er hinein und eine abenteuerliche Entdeckungsreise beginnt für ihn. Die Reise startet in einer dunklen Höhle und endet in der Kuppel des Zirkuszeltes, dort findet er Papa und Mama Bär wieder. Die großformatigen Seiten mit den liebevollen und detailfreudigen Illustrationen und ausgefallenen Stanzungen laden den großen und kleinen Betrachter zu einem ausgedehnten Suchspiel ein. Das Buch ist schon optisch ein Hingucker aufgrund des Durchgucklochs, durch das man den kleinen Bären sehen kann. Ein Suchbilderbuch, für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

[Benjamin Chaud: Großer Bärenzirkus]



Gundula Krauß


Anne Enright - Rosaleens Fest

Da sind vier Geschwister, sie heißen Constance, Emmet, Dan und Hanna, sie wachsen in einem großen, herrschaftlichen Haus in Irland auf. Sie erzählen ihre Geschichte, ihren persönlichen Lebens-und Leidensweg. Es beginnt 1980 mit Hanna, der Jüngsten, dann erzählt Dan, der Liebling der Mutter, elf Jahre später aus seinem Leben, er ist eingetaucht in die New Yorker Schwulenszene. Ihm folgt die Schilderung der ältesten Schwester Constance, sie lebt in der Nähe der Mutter, hat drei Kinder und ist von Wohlstand umgeben, doch ihre Empfindungen sind stumpf geworden. Dann treffen wir Emmet 2002 in Mali, dort will er die Welt retten, schafft es aber nicht seine Freundin zu lieben. Zum Schluss kommt Rosaleen selbst ins Spiel, Weihnachten 2005 lädt sie alle Kinder zu sich in das alte große Haus ein! Sie ist 76 Jahre alt und nichts füllt mehr ihr Leben. Das Fest endet mit Streit und Boshaftigkeiten... wie immer. Für mich ist Rosaleens Fest eine der besten Familiengeschichten. Die Kraft der Sprache und die gnadenlose Ehrlichkeit der Autorin haben mich tief beeindruckt.

Auch als E-Book erhältlich. [Anne Enright: Rosaleens Fest]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Mercedes Lauenstein - Nachts

Nacht für Nacht streift eine junge Frau durch die Stadt und klingelt dort, wo sie noch Licht im Fenster sieht. Sie will wissen was die Menschen nachts wach hält. So forscht sie in vielen Gesprächen mit fremden Menschen über die Stunden vor dem Morgengrauen. Die Geschichte ist eine lose Sammlung von kurzen Gesprächen, flüchtigen Begegnungen, mal belanglos, mal tiefgründig. Die Autorin beschreibt die verschiedenen Wohnungen sehr genau, schafft so ein intensives Bild, lässt aber jede Wertung offen und die Menschen für sich sprechen. Mir gefällt besonders die Einfachheit die dadurch entsteht. Keine weltbewegenden Dinge passieren hier, man trifft nur auf ein paar in der Einsamkeit der Nacht verlorene Menschen. "Nachts" ist das Erstlingswerk der 27 jährigen Mercedes Lauenstein und sie hat mit ihrer Sprache genau den richtigen Ton gefunden, der die blauschwarzen Stunden der Nacht einfängt. Sehr gut gegen Schlafstörungen mit einem Glas Rotwein zu genießen, obwohl die Hauptperson wohl eher Whiskey gewählt hätte.

Auch als E-Book erhältlich. [Mercedes Lauenstein: Nachts]



Ulrich Brockmann


Péter Gárdos - Fieber am Morgen

Zu Beginn steht die Überfahrt nach Malmö und eine erste Not-Operation. Der Vater, befreit aus einem KZ, wird nach Schweden gebracht, um dort die Grauen und Foltern aus der überstandenen Hölle hinter sich zu lassen. Starker Tobak, der den Leser im ganzen Roman auch nicht mehr loslässt. Der Vater lebt im Lazarett nach und nach wieder auf, obwohl ihm nur Wochen zum Überleben gegeben werden. Es ist sein Wunsch per Anzeige in einer ungarischen Zeitung Kontakt zu gleichaltrigen Ungarinnen in ähnlicher Lage zu suchen. Mit mehreren tritt er in Briefkontakt und in Lilli verliebt er sich aus der Ferne und setzt alles daran, sie zu treffen. Auch sie lebt in einem Lazarett und durchlebt ihre Traumata zusammen mit anderen Frauen und Freundinnen. Rührend beider Alltage und Handeln zu lesen, fein verwoben mit eingeschobenen Briefen und Gedichten. Da vom Vater die Rede war, hat das Ganze natürlich ein "Happy End". Aber: der Roman ist alles andere als eine Idylle oder Liebesschmonzette- nein: das überstandene Grauen aller Freunde lässt einen oft zusammenzucken!

Auch als E-Book erhältlich. [Péter Gárdos: Fieber am Morgen]


Besondere Weihnachtsempfehlungen im Dezember 2015


Karola Brockmann


Karin Lelonek - Deutschland um 1900. Ein Porträt in Farbe

Ein Prachtbildband zum Blättern und Eintauchen in unser Deutschland um 1900. Die besondere Technik des Photochromen Druckverfahrens macht es möglich über 800 Farbbilder anzuschauen. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise von den Bergen bis zum Meer. Mein Lieblingsbild ist der Kölner Dom in seinem damaligen Umfeld. Für dieses Buch bieten wir auch einen sehr praktischen Ständer zum Anschauen, Blättern und Zeigen des großformatigen Buches an.


[Karin Lelonek: Deutschland um 1900. Ein Porträt in Farbe]
150,00 EUR*
in den Warenkorb





Corinna Becker


Ulrich Raulff - Das letzte Jahrhundert der Pferde

Das Buch des Kulturwissenschaftlers Ulrich Raulff widmet sich dem Abschied vom Pferd. Es ist ein Buch über das Ende des Zeitalters, in dem Menschen und Pferde gemeinsam Geschichte machten, es analysiert die Rolle des Pferdes im vorletzten Jahrhundert und beleuchtet die ganz besondere Verbindung zwischen Mensch und Tier. Ohne das Pferd wäre die Entwicklung der Menschheitsgeschichte ganz anders verlaufen. Pferde wurden durch den Menschen gequält, missbraucht und getötet, aber ebenso verehrt und geliebt. In Großstädten zogen sie Omnibusse, in Kriegen starben sie elende Tode, als Rennpferde wurden sie zu Höchstleistungen getrieben. Das Reiten eines Pferdes wurde mit Napoleon zum Herrschaftssymbol, in Filmen wird das Pferd zum Freund und Partner des Menschen. Kein anderes Tier ist so mit unserer Geschichte verwoben und doch ist das Pferd in den Hintergrund getreten. Durch die fortschreitende Technisierung wurde das Pferd zum Kleinmädchentraum und auf den Ponyhof verbannt. Ein ganz besonderes Buch ¿ und das nicht nur für Pferdefreunde ¿ es lässt uns die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel sehen.

Auch als E-Book erhältlich. [Ulrich Raulff: Das letzte Jahrhundert der Pferde]



Sandra Schlereth


Joanne K. Rowling - Harry Potter 1 und der Stein der Weisen. Schmuckausgabe

Der weltberühmte erste Band von Harry Potter ist jetzt erstmals in einer wunderschönen Schmuckausgabe erschienen. Die Illustrationen sind gigantisch und ziehen selbst den letzten "Harry Potter Verweigerer" in die Geschichte des jungen Zauberers! Harry hat sich schon damit abgefunden, dass er bei Onkel Vernon und Tante Petunia ein ungeliebter Gast ist, doch da seine Eltern schon in seiner frühesten Kindheit bei einem Autounfall gestorben waren, ist er gezwungen, sich mit seinem Schicksal abzufinden. Bis eines Tages, kurz nach seinem elften Geburtstag ein Brief eintrifft: Harry ist in der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei aufgenommen. Das Schuljahr beginnt wie jedes Jahr am 1. September und die Fahrt geht mit dem Zug um elf Uhr auf Gleis neundreiviertel los -- das finden wirklich nur die Eingeweihten. Für Harry ist das alles ein Riesenfest; endlich kann er den miesepetrigen Verwandten entkommen. An der neuen Schule wird Harry herzlich aufgenommen und jede Menge Abenteuer warten bereits auf ihn.

[Joanne K. Rowling: Harry Potter 1 und der Stein der Weisen. Schmuckausgabe]



Konstantina Lazaridou


Shaun Usher - Lists of Note

Wer kennt sie nicht, To-do-Listen, Einkaufslisten, Notizen, um etwas nicht zu vergessen oder auch die berühmten Wunschzettel?! Nach seinem Weltbestseller "Letters of Note" hat Shaun Usher zum zweiten Mal die Archive dieser Welt durchstöbert. In 344 Seiten werden Notizen, Aufzeichnungen und Listen gezeigt, die weltbekannte Menschen in der Zeitgeschichte geschrieben haben. Von Jonny Cash, der sich aufgeschrieben hatte, nicht zu vergessen seine Frau zu küssen, bis zu Robert Boyle der im 17. Jahrhundert eine ganz spezielle Liste geschrieben hatte über Wünsche die, die Wissenschaft eines Tages seiner Hoffnung nach erfüllen würde. Besonders zu erwähnen ist, dass man zuerst eine Beschreibung(worum es geht) über die jeweilige Notiz findet und dann das Original Bild von der Notiz. Lassen Sie sich verzaubern von ungewöhnlichen und lesenswerten Aufzeichnungen!

[Lists of Note]



Karin Sawallich-Ünver


Roderick Cave, Sara Ayad - Die Geschichte des Buches in 100 Büchern

Bücher haben die Welt verändert. Sie vermitteln Wissen, erzählen berührende Geschichten, spenden uns Freude und Trost, nehmen uns mit in ferne Welten oder regen uns zum Denken an. In diesem Bildband werden wir mit auf eine Reise durch die Geschichte des Buches genommen. Es wird eine gelungene Auswahl von Werken aus verschiedenen Zeiten und Ländern präsentiert, viele davon gut gehütete Schätze aus historischen Sammlungen. Die Reise beginnt mit der Höhlenmalerei und führt über mittelalterliche Handschriften bis zum heutigen Buch. Zahlreiche Fotografien und informative Texte laden uns zum Schmökern und Staunen ein. Ein ganz besonderes Buch ¿ für alle, die sich für Bücher, Geschichte und Kultur interessieren.

[Roderick Cave, Sara Ayad: Die Geschichte des Buches in 100 Büchern]



Uta Emunds


Karl Schütz - Vermeer Das vollständige Werk

Vermeers weltberühmte häusliche Szenen im unfassbar zarten Licht sind natürlich sein Schwerpunkt dieses wunderbaren Buches. Durch die vielen Detailaufnahmen entdeckt man viel Neues in bekannten Bildern. Der Text des Kunsthistorikers Karl Schütz, ist sehr gut lesbar und man freut sich am besonderen Licht das der Künstler für uns eingefangen hat. Und der Roman von Chevalier, "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" passt hier natürlich auch wunderbar zur Einstimmung.


[Karl Schütz: Vermeer. Das vollständige Werk]



Gundula Krauß


Jon Mathieu - Die Alpen

Alpenbücher gibt es viele! Dieses aber ist ein ganz Besonderes, hier beschreibt Jon Mathieu, ein Schweizer Historiker, die tiefe Verbindung von Mensch und Natur. Händler, Krieger, Bauern haben über Jahrhunderte ihre Spuren hinterlassen. Ökologie und Weidenwirtschaft, Hexenverfolgung und Alphabetisierungsrate, sind nur einige Themen, die kenntnisreich und präzise beleuchtet werden. Wir erfahren auch viel Geschichtliches über den Alpenraum, über Hannibal, Ötzi bis hin zur Gegenwart. Das wunderbare Buch wird vervollständigt durch beeindruckende Fotos, Karten und ein ausführliches Literaturverzeichnis. Die Freiheit der Berge, ihre Vielfalt, ihre Natur wird uns durch dieses schöne Buch nähergebracht.


[Jon Mathieu: Die Alpen]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Djamila Jaenike - Kindermärchen aus aller Welt

Ein Märchenbuch für die ganze Familie !
Die Herausgeberin Djamila Jaenike ist in der Schweiz eine bekannte Geschichtensammlerin, sie hat mit ihrem Mann den Mutabor Verlag gegründet und gibt auch eine Märchen-Fachzeitschrift heraus. Ihre Märchenbücher sind sehr hochwertig, liebevoll illustriert und umfangreich. Das Buch "Kindermärchen aus aller Welt" ist sehr vielseitig und geschickt in verschiedene Kapitel unterteilt, so dass jeder schnell Märchen nach seinem Geschmack findet. Es gibt zum Beispiel ein Kapitel "Von schnellen und starken Tieren" oder auch "Geschichten vom Hunger und vom Naschen". Djamila Jaenike ist auch eine gute Autorin und findet immer die richtige Sprache zu den verschiedenen Märchen. Sehr zu empfehlen sind auch ihre Bücher "Baummärchen aus aller Welt" und "Wintermärchen". Ich selbst sammle seit vielen Jahren Märchenbücher und habe schon lange nicht mehr so schöne gesehen! [Djamila Jaenike: Kindermärchen aus aller Welt]



Ulrich Brockmann


Art Wolfe - Eden

Bilderbände über Natur gibt es immer wieder. Dieser hier wartet mit atemberaubenden Fotos auf, die eine besondere Wirkung entfalten durch eine besondere Drucktechnik. Interessant vor allem, das Wolfes Arbeiten 4 Jahrzehnte umspannen so sind sicher einige Motive nicht mehr vorhanden. Natur, Tiere aber auch indigene Völker werden von ihm auf die Platte gebannt. Man sieht, für welche Natur es sich einzusetzen lohnt und erinnert an Völker, die im Untergehen begriffen sind durch die übermächtige Zivilisation. Sicher kann man im Kino ähnliche Bilder bewundern- hier jedoch in aller Ruhe zu Hause, sich versenken in fremde Welten. Sollte man sich unter den Weihnachtsbaum wünschen- kann man sich lange und immer wieder ansehen.

[Art Wolfe: Eden]


Buchempfehlungen im Dezember 2015


Karola Brockmann


Andreas Rödder - 21.0

Das Buch hat mich angesprochen, weil ich dachte, warum und wie will ein renommierter deutscher Historiker uns die Gegenwart erklären. Nach der Lektüre kann ich sagen, es ist ihm hervorragend gelungen und bietet einen wunderbaren Erklärungs-Anker in unserer umher wirbelnden Welt. Kapitel über die Globalisierung, Kapitalkrise, Energiewende, Klimawandel aber auch gesellschaftliche Themen wie "Arm und Reich", "Ost und West", "Kapitalismus und Demokratie" werden interessant, kompetent und gut lesbar präsentiert. Das Buch ist eine Bereicherung für mich und deshalb empfehle ich es Ihnen.

Auch als E-Book erhältlich. [Andreas Rödder: 21.0]

Astrid Lindgren - Die Menschheit hat den Verstand verloren


Von der weltbekannten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren sind ihre Tagebücher 1939-1945 jetzt erschienen. Das Buch besticht durch Fotos, Kopien aus den Tagebüchern mit Anmerkungen und Zeitungsartikeln sowie klugen Einträgen der Tagebuchschreiberin. Astrid Lindgren hat nicht nur allen großen und kleinen Menschen mit ihren Büchern ein wunderbares Geschenk hinterlassen sondern auch die Ereignisse bis Kriegsende in Schweden, Deutschland und Europa sehr genau beobachtet und klug kommentiert. Und natürlich gibt es viel Persönliches von ihr und über sie zu entdecken.

Auch als E-Book erhältlich. [Astrid Lindgren: Die Menschheit hat den Verstand verloren]



Corinna Becker


Dennis Lehane - Am Ende einer Welt

Mit diesem Roman liegt nun der Abschluss des Gangster-Epos um Joe Coughlin vor. Im Vorgänger "In der Nacht" stieg Joe vom Kleinkriminellen zum Boss eines Rum-Schmuggel-Syndikats auf. Nun erfahren wir endlich, wie die Geschichte weitergeht. Die Prohibition, dank der die Mafia reich wurde, ist inzwischen abgeschafft und die Verbrecher-Syndikate müssen sich neue Quellen erschließen, durch die auch in Kriegszeiten Geld verdient werden kann. Joe ist inzwischen über 40 und lebt in Tampa mit seinem Sohn Tomas. Seine Frau hat er bei Revierkämpfen verloren. Um Tomas ein halbwegs normales Leben zu ermöglichen hat er sich von der vordersten Front zurückgezogen und steht der Mafia nur noch beratend zur Seite. Sein Leben verläuft ruhig bis eines Tages ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wird. Auch wenn Joe Coughlin ein Gangster ist, habe ich ihn seit "In der Nacht" ins Herz geschlossen. Dennis Lehane hat einen sehr charismatischen Romanhelden geschaffen, um den man bangt, wenn ihm die fiesen Gegenspieler zu nahe kommen. Es ist sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis auch diese Romanvorlage von Lehane, den Weg auf die Kino-Leinwand findet. Vier seiner Bestseller wurden bereits verfilmt.

Auch als E-Book erhältlich. [Dennis Lehane: Am Ende einer Welt]



Sandra Schlereth


Jocelyne Saucier - Ein Leben mehr

Drei alte Männer leben zurückgezogen nach ihren eigenen Regeln, in einem Abschnitt der nordkanadischen Wälder. Doch diese selbstbestimmte Freiheit währt nicht lange, denn eine Fotografin ist auf dem Weg zu ihnen, um Ihre Vergangenheit aufzuwühlen. Und das ist nicht das einzige außergewöhnliche Ereignis, welches Veränderungen hervorruft. Plötzlich taucht auch noch eine 80 jährige Dame aus dem Irrenhaus auf. Es entsteht eine wundervolle, tiefgründige, dabei aber unglaublich leichtfüßige Geschichte, über das Leben, die Liebe, die Natur und die Freiheit. Im Moment mein absolutes Lieblingsbuch. Ich kann es Männern wie Frauen gleichermaßen ans Herz legen. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, an einem warmen Kamin in einem schnuckligen Holzhaus zu sitzen. Einfach großartig!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Jocelyne Saucier: Ein Leben mehr]



Konstantina Lazaridou


Philipp Tingler - Schöne Seelen

Die reiche und berühmte Millvina Van Runkle segnet in Anwesenheit des Schriftstellers Oskar Canow mit den Worten "wenigstens sterbe ich reich!" das Zeitliche. Kurz vor ihrem Tod weiht sie den Schriftsteller Oskar in ein Geheimnis ein, dass Mildred nicht ihre leibliche Tochter ist. Bei ihrer Beerdigung trifft sich die High Society der Schweiz- weniger in Trauer als den neuesten Züricher Gesellschafts-Klatsch zu erfahren. Als Mildreds Mann Victor Oskar bittet, für ihn eine Ehetherapie zu absolvieren, nimmt das Chaos seinen Lauf, denn Geheimnisse kommen zum Vorschein die keinem Gefallen werden.

Auch als E-Book erhältlich. [Philipp Tingler: Schöne Seelen]



Karin Sawallich-Ünver


Konrad Beikircher, Anne Beikircher - Die original rheinische Alpenküche

Millionen Rheinländern ist Kabarettist Konrad Beikircher bekannt durch seinen scharfsinnigen Humor und die Menschen rund um Köln detailreich zu beschreiben. Dass er ursprünglich aus Südtirol stammt, wissen viel weniger. Und deshalb schreibt er davon in seinem gleichnamigen, soeben erschienenen Buch. Hier wirft der Wahl - Rheinländer die Essenstraditionen aus seiner Kindheit und Jugend mit klassisch - rheinischen Rezepten zusammen. Heraus gekommen ist eine Kombinations-Küche, die das breite Publikum sowohl noch nie gesehen, geschweige denn gekocht hat und das alles noch gewürzt mit manchen Anekdoten aus dem Hause Beikircher. Fazit, laut Beikircher: "Lachen hat beim Essen noch nie geschadet"

[Konrad Beikircher, Anne Beikircher: Die original rheinische Alpenküche]



Uta Emunds


David Lagercrantz, Stieg Larsson - Verschwörung

Darf er oder darf er nicht?! Eine Fortsetzung schreiben für Stieg Larssons Millennium-Trilogie? Die Frage wurde in diesem Herbst viel diskutiert und ich habe Band 4 endlich gelesen. Wer Freude an dem smarten Journalisten Michael Blomkvist und an der sehr eigenwilligen Hackerin Lisbeth Salander hat, dem empfehle ich unbedingt die über 600 Seiten spannende und kurzweilige Lektüre. Ein weltweit führender Experte für künstliche Intelligenz Frans Balder möchte brisante Informationen Mikael Blomkvist zukommen lassen. Kurze Zeit später wird er ermordet; sein autistischer Sohn mit der Gabe detailgetreue Zeichnungen aufzumalen, wird Zeuge des Mords. Blomquist nimmt die Recherche des Falls auf, als er erfährt, dass der Ermordete Kontakte zu Lisbeth Salander hatte. Die Spur führt zu einem Softwarekonzern, der mit der NSA verknüpft ist. Auf unterschiedliche Weise ermitteln die beiden Hauptakteure, besonders Lisbeth beschützt Balders Sohn vor den Mördern und versucht, den Sohn zum Zeichnen zu animieren, um Jagd auf den Mörder zu machen. Aktuelle Themen beinhaltet der Roman wie z.B. die Totalausspähung durch Staat und Großkonzerne und den Untergang des unabhängigen Journalismus. Für alle Stieg Larsson Fans ein spannendes Weihnachtsgeschenk!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [David Lagercrantz: Verschwörung]



Gundula Krauß


Sarah Moss - Wo Licht ist

England, Manchester, Mitte des 19. Jahrhunderts: Ally ist die älteste Tochter sehr unterschiedlicher Eltern; die Mutter, Elisabeth, eine unbeugsame Christin, verachtet jeglichen Wohlstand und kämpft für die Rechte von Armen und Außenseitern. Der Vater ist ein berühmter Maler, er ist warmherzig und liebevoll, auch im Umgang mit seinen Töchtern. Ally versucht die Achtung und Liebe ihrer Mutter zu gewinnen, obwohl sie täglich gedemütigt wird und der Kälte und Härte der Mutter ausgesetzt ist. Selbst als Ally es schafft, als erste Frau zu einem Medizinstudium zugelassen zu werden, bleibt die Liebe und Anerkennung aus. Nach etlichen Jahren gelingt es Ally endlich, sich von der Mutter zu lösen, Licht ins Dunkel zu bringen und eigenständig und selbstbewusst zu leben. Der Sog der Sprache, klar und flüssig, zieht einen in die Viktorianische Gesellschaft und wir erfahren viel über den damaligen Stand der Medizin und den Wandel der Rolle der Frau im 19. Jahrhundert. Es ist keine fröhliche Geschichte, die hier erzählt wird, die kaltherzige Art der Mutter ihre Töchter zu erziehen und für ihre Ideale zu formen, hat mich sehr aufgewühlt. Die noch junge Autorin muss man im Auge behalten!

Auch als E-Book erhältlich. [Sarah Moss: Wo Licht ist]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Kuriose Gedenktage 2016

Haben Sie schon einmal vom "Welttag des Geheimnisses" (20.11) gehört? Oder wissen Sie was am 3. August gefeiert wird (Tag der langen Schatten)? Hier in diesem Kalender finden sich zwölf kaum bekannte Gedenktage, die von Mehrdad Zaeris wunderschön in Bilder umgesetzt sind. Mehrdad Zaeris arbeitet als Illustrator für die Büchergilde Gutenberg und seine Bilder sind eine wunderbare Mischung, mal ernst, mal heiter aber immer poetisch. Bei uns hängt dieser Kalender seit ein paar Jahren an der Wand und er hat schon zu vielen schönen Gesprächen angeregt und so manch einen Freund glücklich mit seinem Lieblingmotiv nach Hause ziehen lassen





Ulrich Brockmann


Neil Young - Special Deluxe

Soeben endeckte ich die von Neil Young Auto-Biographie in unserer Buchhandlung. Das Cover- Foto kam mir schon bekannt vor- er ist es: auf seinem persönlichen Schrottplatz. Er hat seine Autos liebevoll gemalt und den jeweiligen Kapiteln vorangestellt. Kein Auto-Buch? Nein, denn man erlebt sein Erwachsen werden, seine Rebellische Zeit und seine Bands mit denen er schon als Schüler losmachte und ganz langsam bekannt wurde- berühmt wurde er erst sehr spät. Er war wohl immer ein schwieriger Zeitgenosse auch für seine Bandmitglieder, die Zerwürfnisse oft - aber nie von langer Dauer. Vielleicht spielte auch seine Erkrankung an Polio eine Rolle, die ihn als Kind erwischte. Die Medikamente vertrugen sich auch nie so besonders mit dem, was er so mit seinen Kumpels rauchte. Trotzdem: immer wieder richtig nette Zeilen über seine Automobile, denen er oft weibliche Namen gab und seine Reisen durch Amerika. Es ist eine Biographie und ein Auto Buch der anderen Art- das man genießen kann. Neil Young ein wenig zu kennen ist dabei dann doch hilfreich.

[Neil Young: Special Deluxe]


Buchempfehlungen im November 2015


Karola Brockmann


J. J. Abrams, Doug Dorst S. - Das Schiff des Theseus

"Jen,eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student namens Eric Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemühen, der wahren Identität des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergänzt die Notizen mit eigenen Mutmaßungen. Zwischen den beiden Studenten entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans "Das Schiff des Theseus" stattfindet. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Autor V. M. Straka. Ein unbekannter Übersetzer hat den Roman herausgegeben und ihn mit teilweise verwirrenden Fußnoten versehen. Doch die beiden finden heraus, dass diese Fußnoten einen geheimen Code ergeben, der ihnen Informationen liefert, die der Straka-Forschung bisher völlig unbekannt waren. Was wie ein Spiel beginnt, wird im Laufe der Zeit bitterer Ernst, denn jemand scheint Interesse daran zu haben, dass die Identität des Autors nicht gelüftet wird. Jen und Eric geraten in gefährliche Verstrickungen, die sie fast das Leben kosten." Und das ganz Besondere ist, wie das Buch daher kommt: Es wirkt wie ein Fundstück mit vielen herausnehmbaren Extras und wird zum Behälter für nahezu alles, was flach genug ist, um zwischen zwei Seiten zu passen: Postkarten, Fotos, Karten, Pläne, Zettel und überhaupt. Dies technisch herzustellen war bestimmt eine enorme Herausforderung für Setzer, Drucker, Hersteller, den Verlag u.a. Sobald man es aufschlägt wird man in den Bann des Unerwarteten gezogen und folgt fasziniert den vielen Spuren, die für den Leser ausgelegt werden. Einfach toll! Wenn mich meine Berufserfahrung nicht täuscht, gehe ich stark davon aus, dass "Das Schiff des Theseus" vor Weihnachten ausverkauft sein wird, weil in diesem Jahr keine zweite Auflage mehr hergestellt werden kann. Wir haben deshalb etwas vorgesorgt...





Corinna Becker


Kazuo Ishiguro - Der begrabene Riese

Mit seinem neuen Roman streift Kazuo Ishiguro das Fantasy-Genre. "Der begrabene Riese" spielt im England des 5. Jahrhunderts und dort leben außer Menschen auch Kobolde, Menschenfresser und Drachen. Axl und Beatrice sind ein altes Paar, sie leben in einer kleinen Gemeinschaft in der sie die Außenseiter sind. Eines Morgens fassen sie den Entschluss sich auf den Weg zu ihrem Sohn zu machen, da sie in dieser Gemeinschaft nichts mehr hält. Doch wie kann man sich ohne Erinnerungen an die Vergangenheit und ohne Erinnerung an den Aufenthaltsort des Sohnes auf diese Reise begeben? Warum sind die Erinnerungen überhaupt weg und das nicht nur bei Axl und Beatrice? Es scheint sich ein Nebel über die Vergangenheit gelegt zu haben - im ganzen Land. Axl und Beatrice machen sich dennoch auf den Weg und der Leser darf dieses freundliche Paar dabei begleiten. Auf ihrem Weg begegnen sie vielen Gefahren, finden aber auch Gefährten die dem britischen Sagenschatz entsprungen sind, so werden sie z. B. Weggefährten des Ritters Gawain aus der Artussage. Mich hat die Geschichte dieses Paares sehr berührt. Der Roman mutet geradezu märchenhaft an und jede Figur entwickelt Ihren ganz eigenen Zauber. Ein wundervoller Roman über das Erinnern und Vergessen, Schuld und Vergebung, Liebe und Freundschaft.

Auch als E-Book erhältlich. [Kazuo Ishiguro: Der begrabene Riese]



Sandra Schlereth


Bettina Balàka - Unter Menschen

Berti heißt auch Fekete, Robert Pattinson, Ricky, Zorro und Bagheera. Er ist das Ergebnis der unglücklichen Liaison eines Jack Russell Terriers mit einem Straßenköter, er sieht aus wie ein schwarzer Fleck und benimmt sich wie ein übermütiges Kind. Er ruiniert die Geschäfte eines ungarischen Welpenhändlers, bricht einer Zwölfjährigen das Herz, weckt die Lebensgeister eines neurotischen Physikers und landet auf der Müllhalde eines Haustiermessies. Überall, wo er hinkommt, hinterlässt er seine Spuren in den Herzen und in den Leben seiner Menschen, die er als kleiner Schatten ihres Glücks und Unglücks begleitet. Auf den ersten Blick denkt jeder, "schon wieder diese Tiergeschichten", doch Bettina Balàka hat eine wundervolle und sprachlich ansprechende Geschichte auf das Papier gebracht, die den Menschen ganz genau unter die Lupe nimmt! Aus Sicht eines verrückten, kleinen Hundes, aber auch aus der Perspektive der unterschiedlichsten Zweibeiner wird hier unsere Menschlichkeit, mit allen Facetten durchleuchtet. Die Leser-Emotionen werden hier in alle Richtungen bedient. Ein Klasse Buch und nicht nur "schon wieder" eine Tiergeschichte!

Auch als E-Book erhältlich. [Bettina Balàka: Unter Menschen]



Konstantina Lazaridou


Chigozie Obioma - Der dunkle Fluss

Nigeria, Westafrika in den 90er Jahren. Erzählt wird die Geschichte von Benjamin und seinen Geschwistern. Um ihnen ein besseres Leben zu ermöglichen erzieht ihr Vater sie im christlichen Glauben und mit westlicher Bildung. Doch es wird nicht einfacher für sie, denn Aberglaube und alte Traditionen stellen sich ihnen in den Weg. So kommt es eines Tages, als die Brüder am Omi Ala, einem verbotenen und unheilbringenden Fluss, fischen, zu einer schicksalhaften Begegnung. Sie treffen dort auf einen verrückten Seher der ihnen Prophezeit, dass Ikenna, der Älteste, ein tragisches Ende haben wird. In einem "roten Fluss" soll er von einem seiner Brüder grausam ermordet werden. Anfangs glaubt Ikenna nicht an die Prophezeiung, doch nach und nach breiten sich Zweifel aus und verändern ihn und die ganze Familie. Die Geschichte hat mich zutiefst berühren. Ich habe lange kein Buch mehr gelesen, dass mich so sehr zum Nachdenken gebracht hat, auch wenn mich manche der geschehenen Ereignisse traurig gestimmt oder sogar entsetzt haben. Der Autor Chigozie Obioma, gibt uns das Bild einer Familie, die voller Aberglauben ist, die sich aber doch letztendlich davon abzuwenden versucht. Ein unvergessliches Familiendrama das ich Ihnen sehr empfehlen kann.

Auch als E-Book erhältlich. [Chigozie Obioma: Der dunkle Fluss]



Karin Sawallich-Ünver


Sara Gruen - Die Frau am See

Im Januar 1945 reist Maddie, eine junge, reiche Amerikanerin mit ihrem Ehemann Ellis und dem gemeinsamen Freund Hank nach Schottland, um das sagenumwobene Ungeheuer von Loch Ness aufzuspüren. Der psychisch labile Ellis will mit dieser Expedition den guten Ruf seines Vaters wiederherstellen, der seinerzeit gefälschte Beweisfotos von dem Untier veröffentlichte. Doch vor Ort kommt alles anders als geplant: die drei jungen Leute, die bis dato im Luxus schwelgten, müssen nun mit Krieg, Fliegeralarm, einfachsten Verhältnissen und Rationierungen jeder Art zurechtkommen. Während Maddie an ihrem neuen Leben wächst und sich mit den Frauen des Dorfes anfreundet, entfremdet sie sich immer mehr von ihrem Mann, der sein unschönes wahres Gesicht zu zeigen beginnt. Die Situation spitzt sich schließlich dramatisch zu, als Maddie und der Gasthofbesitzer Angus ihre Gefühle füreinander entdecken... Eine großartige Kulisse, tolle Charaktere und ein Hauch von Geheimnis - dieses Buch hat mich im Innersten berührt! Lassen Sie sich auch verzaubern...

Auch als E-Book erhältlich. [Sara Gruen: Die Frau am See]



Uta Emunds


Mirna Funk - Winternähe

Das Erstlingswerk von Mirna Funk handelt von Lola. Sie hat einen deutsch jüdischen Vater und Großeltern, die den Holocaust überlebt haben. Der Vater begeht Republikflucht und setzt sich in den australischen Dschungel ab. Lolas egozentrische Mutter zieht ein Leben ohne Tochter in Hamburg-Blankenese mit ihrem Lover vor. Lola wächst in Ostberlin bei ihren Großeltern auf .Ihre Kindheit ist geprägt von KZ-Geschichten und Emigration. Sie erlebt die Wende und im Alltag begegnen ihr antisemitische Verhaltensweisen ihrer Arbeitskollegen. Lola fühlt sich als Deutsche und Jüdin und doch irgendwie keins von beiden. Der Leser erlebt die Identitätskrise der jungen Frau, erzählt zwischen Berlin und Tel Aviv. Dort reist sie hin, um ihren Geliebten Shlomo zu besuchen. In Tel Aviv herrscht im Sommer 2014 Krieg. Gedanklich ist Lola zusätzlich damit beschäftigt, ihren Vater in Thailand zu suchen und Kontakt aufzunehmen. Das Buch ist ein aufreibender, aber packender Selbstfindungstrip Lolas. Der Roman, teilweise autobiografisch, ist anspruchsvoll geschrieben und ein wichtiges Zeitdokument, wie sich die dritte Generation über jüdische Identität auseinandersetzt. Ein besonderes Buch, wie ich finde, das in diesem vielfältigen Bücherherbst hervorsticht.

Auch als E-Book erhältlich. [Mirna Funk: Winternähe]



Gundula Krauß


David Leavitt - Späte Einsichten

Lissabon, Sommer 1940, nach dem Einmarsch Hitlers nach Frankreich, warten tausende Flüchtlinge auf das rettende Schiff nach Amerika. Die Stadt ist überladen von vielen Menschen unterschiedlichster Nationen, laut und pulsierend. Zwei Paare, Iris und Edward und Julia und Pete lernen sich in einem Café kennen. Es ist der Anfang einer ungewöhnlichen und gesellschaftlich nicht möglichen Liebesgeschichte. Edward und Pete verlieben sich, die Beziehung besteht natürlich heimlich. Spannend wird diese Affäre aber erst durch die Wirkungen, die sie auf die beteiligten Frauen hat. Dramatische Dinge aus der Vergangenheit dieser vier Menschen kommen ans Licht, die seelischen Turbulenzen der vier Figuren ziehen uns in ihren Bann. Am Ende kommt man zu der Erkenntnis, dass wir von denen, die uns am nächsten stehen, oft am wenigsten wissen. Ein kluges und bewegendes Buch

Auch als E-Book erhältlich. [David Leavitt: Späte Einsichten]



Berenike Wannenmacher-Ginter


Francois Roux - Die Summe unseres Glücks

Frankreich, Mai 1981: Es ist eine besondere Nacht für die vier Freunde Rodolphe, Paul, Tangui und Benoit. Sie haben gerade ihren Schulabschluss in der Tasche und feiern den Wahlsieg von Mitterand. Mit ihm hoffen Sie auf eine bessere Zukunft für sich und Frankreich und so kehren sie ihrem kleinen Heimatort am Meer den Rücken und gehen zum ersten Mal eigene Wege. Im Laufe der Geschichte begleitet der Leser die Vier auf ihren verschiedenen Lebensentwürfen in Wirtschaft, Politik, Schauspielerei und Fotografie. Er begegnet interessanten Menschen, lernt die Gesellschaftsstruktur Frankreichs besser kennen und es entsteht ein intensives Bild über das Land in den Achtzigern und Neunziger Jahren. 2011, nach 30 Jahren hat sich das Leben der Vier stark gewandelt: manche Träume sind in Erfüllung gegangen, andere dafür leider nicht, doch trotz aller Schwierigkeiten und Enttäuschungen hat ihre Freundschaft überlebt. Besonders gefallen hat mir die Sprache des Buches. Francois Roux ist ein wunderbarer Erzähler und spielt sehr passend mit den verschiedenen Erzählperspektiven. Dadurch wird man manchmal intensiv in die Geschichte miteinbezogen und manchmal ist man nur Beobachter, aber immer fühlt man sich mitten in Frankreich. Dieses Buch ist für alle die sich der Frage nach dem eigenen Glück stellen und versuchen es in dem rasanten Tempo unserer modernen Gesellschaft noch zu finden.

Auch als E-Book erhältlich. [François Roux: Die Summe unseres Glücks]



Ulrich Brockmann


Richard Flanagan - Der schmale Pfad durchs Hinterland

"Die Brücke am Kwa" habe ich nie gesehen, weiß aber, dass da Kriegsgräuel cinematografisch bearbeitet wurden, um daraus eben diesen tollen Film zu machen. Flanagan erzählt hier auf verschiedenen Ebenen vom jungen Chirurgen Dorrigo Evans, der sich zum Einsatz im 2.Weltkrieg meldet. Er hat keine Vorstellungen davon in was er da gerät, denn seine Hölle ist die Gefangenschaft unter den japanischen Truppen, die ihre Gefangenen als Sklaven beim Bau einer Eisenbahnlinie Thailand - Burma verheizen. In diesen langen Passagen ist der Roman oft schwere Kost: die Tod-Kranken werden allzu drastisch beschrieben, gnadenlos nimmt er den Leser mit ins Camp und lässt ihn an der ganzen Sch...teilhaben ohne jeden Schutzwall. Umrahmt wird diese Geschichte von seiner unmöglichen Beziehung zur jungen Frau seines Onkels- vor der er eigentlich in den Krieg zieht. Aus dem Krieg wieder zurück begleitet man ihn in seinen Alltag in Australien, die Heirat mit seiner 7 Jahre auf ihn wartenden Ella, eine Beziehung, aus der Kinder hervorgehen, aber immer überschattet sind von seiner Sehnsucht nach Amy. Auch die japanischen Quäler werden als einzelne Personen nach dem Krieg begleitet, ihre Flucht vor der Verantwortung, dem Fertigwerden mit der Vergangenheit. Gemessen an den (auch vom Leser) überstandenen Gräueln hat der Roman sogar ein friedliches Ende mit dem man leben kann. "Groß und überwältigend" ist der Roman- man sollte nur nicht zu zartbesaitet an ihn herangehen.

Auch als E-Book erhältlich. [Richard Flanagan: Der schmale Pfad durchs Hinterland]


Buchempfehlungen im Oktober 2015


Karola Brockmann


Hannah Monyer, Martin Gessmann - Das geniale Gedächtnis

Sie ist Hirnforscherin in Heidelberg, er ist Philosoph und Kulturjournalist in Offenbach und gemeinsam haben sie "Das geniale Gedächtnis" geschrieben. Aufgrund neuester Forschungsergebnisse, die sie in das Buch einfließen lassen, ist unser Gehirn kein gigantischer Datenspeicher, sondern ein verbindendes Netzwerk, dessen Hauptaufgabe die Planung unserer Zukunft ist.Das Buch ist kurzweilig zu lesen und mir gefallen Kapitel wie "Das Gedächtnis der Gefühle- oder: Warum wir Kindheit und erste Liebe meistens in leuchtenden Farben erinnern und den Hund, der uns gebissen hat nicht vergessen können" Das Resümee des Buches hat mir auch gefallen:"...in einer interaktiven Gegenwartskultur ist es vermutlich leichter als je zuvor, in unserem Gedächtnis einen Lebensbegleiter zu sehen- einen solchen, der uns mit kreativen Deutungen verwickelter Ausgangslagen immer wieder weiterhelfen kann..."

Auch als E-Book erhältlich. [Hannah Monyer, Martin Gessmann: Das geniale Gedächtnis]



Corinna Becker


Renee Knight - Deadline

Catherine Ravenscroft lebt ein schönes Leben, sie ist erfolgreich im Job und hat eine tolle Familie. Sie hätte niemals gedacht, dass ein Tag vor zwanzig Jahren dies alles zum Einstürzen bringen könnte. Es sollte für immer ein Geheimnis bleiben...bis sie eines Tages einen Roman mit der Post erhält, der die Geschichte offenbar bis ins Detail erzählt, lediglich die Namen sind verändert. Spätestens die Tatsache, dass die Hauptfigur am Ende umgebracht wird, versetzt Catherine in Panik. Sie macht sich auf die Suche nach dem Autor.Catherine ist allerdings nicht die einzige Person, die das Buch zugespielt bekommt, ihr Mann und ihr Sohn erhalten ebenfalls ein Exemplar und das Familienleben gerät völlig aus den Fugen.Ich möchte nicht zu viel über das Buch und das Geheimnis verraten, nur eins: es ist nicht immer so, wie es scheint! Dieser psychologische Spannungsroman hat mich sehr gefesselt und wird auf eine Weise aufgelöst, die sich so nicht voraussehen lässt.

Auch als E-Book erhältlich. [Renée Knight: Deadline]



Sandra Schlereth


Astrid Rosenfeld - Zwölf mal Juli

Juli lebt allein, in einer kleinen Wohnung und muss mit wenig Geld über die Runden kommen. Das war nicht immer so. Früher war Sie erfolgreiche Schriftstellerin von Theaterstücken. Früher gab es auch noch Jakob in ihrem Leben. Jakob und Juli, das klang einmal wie ein Versprechen. Doch das alles hat sich geändert, als Jakob von einem Tag auf den anderen plötzlich verschwand. Jahre später kündigt Jakob seine Rückkehr an. Eine Rückkehr aus dem Nichts, das wirft Juli völlig aus der Bahn. Sie hat noch zwölf Tage Zeit zu entscheiden, ob sie das alles zurück möchte. In zwölf Begegnungen zeichnet Astrid Rosenfeld das Bild einer eigensinnigen jungen Frau, die herausfinden muss, wie man weiterlebt, nachdem eine große Liebe und große Träume in die Brüche gegangen sind - und wie man weiterträumt.Ich liebe es die Bücher, von Astrid Rosenfeld zu lesen. Sie schafft es, mit einer tollen Sprache bedrückende Themen positiv, schön und spannend zu verpacken. Besonders freue ich mich schon auf die Veranstaltung mit Astrid Rosenfeld, wenn sie am Freitag, 27. November 2015, 19:30 Uhr bei uns aus diesem Buch lesen wird. Noch gibt es Karten. Vorverkauf 10 € / Abendkasse 12 €

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Astrid Rosenfeld: Zwölf Mal Juli]



Konstantina Lazaridou


I.J.Kay - Nördlich der Mondberge

Eine junge Frau namens Louise oder Lulu, (ganz genau legt sich die Autorin da nicht fest) hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, nachdem sie über mehrere Jahre im Gefängnis war. Als sie merkt, dass Ihre Vergangenheit sie immer wieder einholt, beschließt sie an einen Ort zu gehen, an den sie sich seit Ihrer Kindheit sehnt: die Mondberge in Zentralafrika. Sie versucht dort Frieden mit sich selbst, aber auch mit Ihrer schrecklichen Vergangenheit zu schließen. In Ihrem Debütroman, erzählt uns I.J.Kays die Geschichte einer Frau, die seit Ihrer Kindheit mit Leid, Qualen und Problemen zu kämpfen hat. Die Geschichte ist spannend, eindringlich und durch Flashbacks geprägt, was uns Lesern mehr Einblick in die Welt von L. gibt. Ein sehr berührendes aber gleichzeitig auch betörendes Buch. Einfach nur Lesenswert!

Auch als E-Book erhältlich. [I. J. Kay: Nördlich der Mondberge]



Karin Sawallich-Ünver


Eva Harris - Die Hochzeit der Chani Kaufman

Ein wunderbares Buch, das mich total in seinen Bann gezogen und in eine vollkommen andere Welt entführt hat - das orthodoxe Judentum, das auch heutzutage mitten in London mit aller Konsequenz gelebt wird. Dort wächst Chani Kaufmann mit ihren sieben Schwestern heran und soll nun mit Baruch - einem angehenden Rabbiner - verheiratet werden. Die beiden sind jung, unerfahren und wissen nicht was sie erwartet, haben aber durchaus eigene Vorstellungen von der Gestaltung ihres Lebens. Gleichzeitig wird aus dem Leben von Rabbi Zilberman und seiner Frau berichtet. Die beiden sollen die jungen Leute auf die Ehe vorbereiten, aber vor allem die Frau des Rabbis wird von Glaubenszweifeln geplagt, angesichts der Bigotterie ihrer Umgebung.Ein großartiger Roman über Religion, Glauben und die großen und kleinen inneren Fluchten.

Auch als E-Book erhältlich. [Eve Harris: Die Hochzeit der Chani Kaufman]



Karin Sawallich-Ünver und Hund Eddy empfehlen


Andreas Moll, Jasmin Klein, Kathrin Rindfleisch - Hunderunden in und um KölnDie 24 schönsten Touren

Also, mein Frauchen hat ein neues, tolles Buch für Hundefreunde entdeckt - und ich durfte es auch testen. In "Hunderunden in und um Köln" zeigen uns 24 Hundebesitzer wie FC-Torhüter Thomas Kessler, Schauspieler Martin Armknecht, Kabarettistin Anne Rixmann, Musiker Oli P. und ihre vierbeinigen Freunde ihre Lieblings-Gassirouten. Man entdeckt Neues und Bekanntes, wie unseren Brühler Schlosspark, wo ich schon oft mit Frauchen war.Jedes Kapitel bietet zudem überraschende Einblicke in die Beziehung zwischen Hundebesitzern und ihren Vierbeinern. Als praktische "Leckerbissen" gibt es in jedem Kapitel Karten zu den Routen und einen ausführlichen Serviceteil voller toller Hinweise wie Einkehrmöglichkeiten oder Eingabehilfen fürs Navi. Wuff, das ist ein wirklich tierischer Stadtführer!

Auch als E-Book erhältlich. [Jasmin Klein, Kathrin Rindfleisch: Hunderunden in und um Köln]



Iris Kronenberg empfiehlt leider hier zum letzten Mal, weil sie mit Ihrer Familie nach Kiel zieht.


Britta Teckentrup - Der Baum der Jahreszeiten

"Die Eule sitzt im Baum und sieht, was im Wald rundum geschieht." Frühling, Sommer, Herbst und Winter: jede Jahreszeit ist ein Neubeginn für sich. Man schaut durch die Löcher im Baum und entdeckt, wie sich die Natur bei Regen und Sonne, Wind und Schnee verändert. Sehr ansprechend illustriertes Kinderbilderbuch für Kinder ab 4. Besonders schön sind die gereimten Zweizeiler, die Kinder sicher bald schon mitsprechen können.

[Der Baum der Jahreszeiten]



Uta Emunds


Bettina Steinbauer - Das Unbehagen der Elsa Brandt

Elsa Brandt, um die vierzig Jahre alt, aufsässig, wütend, provokant, stellt Fragen nach der Endlichkeit des Lebens und nach der eigentlichen Sinnfrage. Sie sucht Antworten in ihren Gesprächspartnern; zuerst bei Ärzten und Patienten einer psychotherapeutischen Klinik und dann bei Männern, die sie im Stau aufgabelt und zu einer Tasse Kaffee und mehr auffordert. Jedoch bleiben die erhofften Antworten aus. Ihre Gegenüber sind den verbalen Attacken Elsas nicht gewappnet. Sie beschließt eine Auszeit zu nehmen, kündigt ihre Arbeit und fährt mit ihrer Nachbarin Ottilie auf eine Nordseeinsel. Dort trifft sie auf Justus, der ihren Fragen und ihrer Aggressivität standhält...Elsa Brandt bereitet beim Lesen wirklich Unbehagen und gleichzeitig Amüsement. Ihre Gedankengänge sind nachvollziehbar und ein Stückweit findet man sich selbst wieder.Elsa ist eine unbequeme und außergewöhnliche Romanheldin, die man ins Herz schließt.Meine Empfehlung: bitte lesen!

Auch als E-Book erhältlich. [Bettina Steinbauer: Das Unbehagen der Elsa Brandt]



Gundula Krauß


Verena Lueken - Alles zählt

Eigentlich wollte ich das Buch nicht lesen, ein zu schwieriges Thema...Aber dann haben mich schon die ersten Sätze in den Bann gezogen.Es ist die Geschichte einer faszinierendem Frau, die den Sommer in der Wohnung von Freunden in New York verbringt. Sie erfährt dort von ihrer neuen Krebserkrankung und muss sich wieder operieren lassen. Sie sieht sich den Fragen nach Leben und Tod gegenübergestellt. Jetzt tauchen Erinnerungen aus früheren Lebenszeiten auf, an eine bewundernswerte Mutter, deren Liebe sie immer getragen hat, an einen nicht vorhandenen Vater, an die Freunde ihrer Mutter, an ihre Kindheit mit Baggersee...Vor allem, sie liest und das Lesen gibt ihr Halt, sie reflektiert über Bücher und dies hilft ihr, die Krankheit und auch die Schmerzen zu ertragen. Sätze aus Büchern oder Strophen aus Liedern werden lebenswichtig. Das Lesen von klugen Texten, bringt einen Menschen dazu, das Leben besser zu meistern!Und genau das hat mich an diesem Buch tief beeindruckt.

Auch als E-Book erhältlich. [Verena Lueken: Alles zählt]



Berenike Wannenmacher-Ginter empfiehlt zum ersten Mal als die neue Buchhändlerin bei uns.


Peter Wohlleben - Das geheime Leben der Bäume

Haben Sie Lust auf einen Waldspaziergang jetzt im goldenen Oktober? Dann sollten Sie unbedingt vorher dieses Buch noch lesen.Der Förster Peter Wohlleben forscht seit über 20 Jahren dem Leben der Bäume und des Waldes nach und hat unglaubliche Dinge herausgefunden. Bäume kommunizieren miteinander: sie können z.B. Duftstoffe absenden, um die anderen Bäume in der Umgebung vor Insektenbefall zu warnen, damit diese rechtzeitig Bitterstoffe in die Blätter schicken können und nicht selber befallen werden. Auch versorgen Bäume mit ihrem Wurzelwerk kranke Nachbarn und helfen ihrem Nachwuchs beim Wachsen und Gedeihen.Peter Wohlleben schreibt nicht nur sehr humorvoll und interessant, er schafft es auch seine tiefe Zuneigung zum Wald auf den Leser zu übertragen und neben wunderbaren Tiernamen wie Weißtannentrieblaus, Buchwollschildlaus oder Laubholzbockkäfer gelingt es ihm einen völlig neuen Blick auf unsere Wälder zu zeigen.Mein erster Waldspaziergang nach diesem Buch war einer der schönsten und intensivsten die ich je hatte.

Auch als E-Book erhältlich. [Peter Wohlleben: Das geheime Leben der Bäume]



Ulrich Brockmann


Stephan Abarbanell - Morgenland

Die Welt nach dem 2.Weltkrieg. Lilya, eine junge Israelin, brennt darauf nach ihrer Kibbuz - Ausbildung in Palästina im Untergrund mitzumischen. Sie wird aber auf eine Mission ins Nachkriegsdeutschland geschickt um einen, Anfang der 40er verschollenen Wissenschaftler, zu suchen. Ihr Weg führt sie nach Bayern, Berlin und in die Heide. Sie trifft nette Leute, hat aber auch einen Schatten der ihr Übles will und sie benutzt, um denselben Mann zu finden. Die Szene ist sehr gut beschrieben, man kann sich durchaus vorstellen an der Handlung Teil zu haben. Dass am Ende das Ziel erreicht wird, ist nach der spannenden Geschichte ein Schluss, der den Leser ohne Schäden aus der harten Nachkriegszeit, wieder in die Jetztzeit entlässt. Deutschland nach dem Krieg, anschaulich beobachtet und wohldosiert mit der Handlung und den Charakteren verwoben. Sehr empfehlenswertes Buch!

Auch als E-Book erhältlich. [Stephan Abarbanell: Morgenland]


Buchempfehlungen im September 2015


Karola Brockmann


Rüdiger Safranski - Zeit

Das neue Buch des Philosophen, Literaturwissenschaftlers und Schriftstellers Rüdiger Safranski möchte ich Ihnen für den Monat September als kluges und gut lesbares Buch empfehlen. Zeit der Langeweile, Zeit des Anfangens, Zeit der Sorge, bewirtschaftete Zeit, Lebenszeit und Weltzeit, Spiel mit der Zeit, erfüllte Zeit und Ewigkeit sind einige Kapitelüberschriften "Erzählen als Lebensmittel" und die literarischen Zeitmuster haben mich natürlich besonders interessiert. "Ein Rendezvous. Man sitzt im Cafe und wartet auf sie oder ihn, stellt sich tausend Dinge vor. Vorfreude und Neugier sind im Spiel. Man ist davon in Anspruch genommen. Nun verspätet sich der oder die Erwartete. Man zweifelt, ob man am richtigen Treffpunkt sitzt. Eine leise Kränkung meldet sich, denn der Wartende fühlt sich als Unterlegener. Bei solchem Warten geschieht einiges: Arger, Kränkung, Enttäuschung, Wut- doch Langeweile ist eher nicht dabei...."

Auch als E-Book erhältlich. [Rüdiger Safranski: Zeit]



Corinna Becker


U.Poznaski - Layers

Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, lebt er auf der Straße und schlägt sich durchs Leben. Er lebt aus Mülltonnen und besitzt nicht viel, einen Schlafsack und ein Messer nennt er sein Eigentum.Eines Morgens wacht er neben einem toten Obdachlosen auf. Wie kommt er dorthin, was ist passiert? Dorian kann sich an nichts erinnern und hat zudem noch schreckliche Kopfschmerzen. An diesem Punkt tritt ein Fremder in sein Leben, der ihm anbietet ihm zu helfen. Dorian geht mit dem Fremden und findet sich nach langer Fahrt in einer Villa wieder. Dort leben andere Jugendliche, die wie er vorher obdachlos waren. Sie bekommen Unterricht, Unterkunft und Verpflegung. Alles was sie als Gegenleistung tun sollen, ist Flyer in der Stadt verteilen. Sie stehen stundenlang an einem Ort und dürfen diesen nicht verlassen. Dorian beweist, dass er vertrauenswürdig ist und bekommt eine neue Tätigkeit zugewiesen. Er soll von nun an schwarze Kästchen mit Werbegeschenken überbringen. Eine Übergabe misslingt und fortan wird Dorian zum Gejagten. Ein wirklich spannender Jugend-Thriller. Man tappt genau wie Dorian bis zum Ende im Dunkeln. Meine Empfehlung für alle Leseratten!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Ursula Poznanski: Layers]



Sandra Schlereth


Teri Terry - Mind Games

Eine Welt in der alles online passiert. Die Leute gehen nicht mehr aus dem Haus, treffen sich nur noch virtuell. Egal ob Sport oder Dates...Alles wird über einen Avatar erledigt.Luna ist Teil dieser Welt, doch durch eine schlimme Erfahrung in ihrer Familie, wehrt sie sich gegen das Online-Leben. Sie ist eine Außenseiterin und sehr verwundert, als sie von einer der größten Computerfirmen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Sie muss dort erscheinen und wird eingestellt. Auf diesem Weg lernt sie den Hacker Gecko kennen, der viele Fragen aufwirft und schließlich dafür sorgt, dass Luna plötzlich Dinge wahrnimmt, die ihr Leben in Gefahr bringen. Eine richtig spannende Sci-Fi-Geschichte, die nicht so weit entfernt ist von unserer Realität und direkt in den Bann zieht. Für Leser und Leserinnen ab 14 und Erwachsene, die sich auch gerne mal ein richtig gutes Jugendbuch einverleiben!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Teri Terry: Mind Games]



Konstantina Lazaridou


Alastair Bonnett - Die seltsamsten Orte der Welt

Wer unbekannte Orte mag, und schon immer auf Erforschungsreise gehen wollte, sollte dieses Buch lesen! Das Buch beinhaltet 47 verlorengegangene und seltsame Orte wie z.B. die Sandy Islands, die nie existiert haben, das alte Mekka, das fast vollständig abgerissen wurde, Niemandsländer, Geisterstädte (z.B. die unbewohnte nordkoreanische Stadt Kijong-dong, in der Leben nur simuliert wird), Ausnahmeräume, schwimmende Inseln, sowie vergängliche Orte wie z.B. das Parkdeck am Flughafen von Los Angeles.Ein hervorragend gut recherchiertes Buch über Orte, die man nie gehört oder gesehen hat! Man lernt auf jeder Seite etwas Neues, das einem zum Staunen bringt.Alastair Bonnett hat meinen Endeckungsgeist geweckt und es geschafft mich neugierig zu machen, auf all das Kuriose, was in diesem Buch steht(und wahrscheinlich irgendwo existiert).

Auch als E-Book erhältlich. [Alastair Bonnett: Die seltsamsten Orte der Welt]



Karin Sawallich-Ünver


Christoph Drösser - Wie wir Deutschen ticken

Wie sind wir Deutschen eigentlich wirklich? Stimmen die gängigen Vorurteile vom Bier trinkenden Teutonen, Gartenzwergen, Vereinsmeierei, Ordnung und Pünktlichkeit? Christoph Drösser, Diplom-Mathematiker und Redakteur im Ressort ¿Wissen¿ der ZEIT, geht in seinem neuen Buchprojekt mit Hilfe des Kölner Marktforschungsunternehmen YouGov, diesen Fragen auf den Grund.Basierend auf exklusiv erhobenen Daten, beantwortet das Buch in 555 Infografiken Fragen, die wir bisher nie zu stellen wagten und die in offiziellen Statistiken fehlen: Was wünschen und denken wir? Wie wollen wir sein und wie sind wir wirklich? Neben schrägen Zahlen, die zum Beispiel offenlegen, dass jeder Zweite sich davor fürchtet, auf eine Schnecke zu treten, gibt das Buch einen humorvollen Blick auf unsere nationale Seele.Ein interessanter und unterhaltsamer Realitäts-Check, der uns mit einem Augenzwinkern den Spiegel vorhält.

[Christoph Drösser: Wie wir Deutschen ticken]



Iris Kronenberg


Jo Nesbø - Der Sohn

Sonny ist auf der Flucht. Sonny ist ein vorbildlicher Gefangener. Er lauscht den Geständnissen seiner Mitgefangenen und vergibt ihnen ihre Sünden. Er wurde sein ganzes Leben lang belogen. Doch dann ändert ein Geständnis alles. Ein Mitgefangener weiß etwas über Sonnys in Ungnade gefallenen Vater. Sonny will Rache. Er muss aus dem Gefängnis fliehen, und die Verantwortlichen sollen für ihre Verbrechen zahlen. Wie hoch der Preis auch sein mag. Dieser Krimi ist kein Harry Hole Thriller, sondern eine wunderschöne Geschichte über Liebe, Vertrauen und Vergebung. Es ist ein Krimi mit einem unheimlichen Sog, der mich bis zum Schluss nicht losgelassen hat. 500 Seiten Spannung pur!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich.



Uta Emunds


Ralf Rothmann - Im Frühling sterben

Wenn mein Mann und mein Vater dasselbe Buch loben, werde ich neugierig. In Ralf Rothmanns Roman wird die Geschichte von zwei siebzehnjährigen Melkern aus Norddeutschland, Walter und Fiete, erzählt, die noch im Februar 1945 zwangsrekrutiert werden. Walter wird Fahrer in der Versorgungeinheit der Waffen-SS und Fiete wird an der Front eingesetzt. Fiete begeht Fahnenflucht, wird verhaftet und zum Tode verurteilt. Trotz Gnadengesuchs des Freundes, erhält Walter von seinem sadistischen Vorgesetzten, den Befehl zur Erschießung Fietes.Der Erzählstil von unbarmherzig-realistischen Kriegsschilderungen sowie die Thematik von Schuld und Erblast zwischen Vätern und Söhnen zieht den Leser von Anfang bis Ende in Bann. Deshalb für die kommenden trüben Herbsttage ist der Roman eine empfehlenswerte und lohnende Lektüre.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Ralf Rothmann: Im Frühling sterben]



Gundula Krauß


Jane Gardam - Ein untadeliger Mann

Edward Feathers hat eine glänzende Karriere als Kronanwalt in Hongkong gemacht, heute lebt er, 80 Jahre alt, wieder in England. Er ist ein Mann mit besten Manieren, stets sorgfältig gekleidet und höflich zu seinen Mitmenschen. Nun muss er mit dem Tod seiner langjährigen Ehefrau Betty zurechtkommen. Seine nach außen hin perfekte Haltung täuscht alle! Nach und nach bricht sein vergangenes Leben auf, tragische Ereignisse kommen ans Licht. Edward war vier Jahre alt, als er aus einer glücklichen Kindheit in Malaysia herausgerissen wird. Er wird nach England geschickt und landet bei einer schrecklichen Pflegefamilie, später kommt er in ein Internat, dort wird er gut behandelt und man entdeckt seine Fähigkeiten. Er studiert in Oxford und lebt schließlich als erfolgreicher Anwalt in Hongkong. Jane Gardam bringt dem Leser das Leben im British Empire so nahe , als wäre man dabei. Eine großartige Autorin! Ich habe mit "Old Filth" eine tolle, unterhaltsame Zeit verbracht, ein großes Lesevergnügen.

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Jane Gardam: Ein untadeliger Mann]



Ulrich Brockmann


Alina Bronsky - Baba Dunjas letzte Liebe

Ein feines Büchlein mit Lesebändchen, dass man nun wirklich immer und überall mitnehmen kann!Die Geschichte spielt in der Todeszone von Tschernobyl. Die schon recht betagte Baba Dunja (man beachte ihr Jugendantlitz auf dem Cover als schmucke Arzthelferin) ist eine der ersten, die aus der vermeintlich sicheren Umgebung wieder in ihr Dorf zurück kehrt, mit ihr danach noch einige andere, alles wie sie selber Alte, denen die Strahlung vermeintlich nichts mehr anzurichten vermag. Sie leben in Ihren einfachen Häusern, helfen und versorgen sich gegenseitig. Bis jemand neues mit seiner kleinen Tochter auftaucht und bei erster Gelegenheit, bei der er gegen die Regeln massiv verstößt, mit einer Axt im Schädel darniedersinkt. Das Dorf wird von der Miliz kassiert und sitzt bei Vollversorgung ein. Baba Dunjas Tochter, die in Deutschland lebt und ihre Enkelin sind Babas Anker zu einer besseren Welt.Was habe ich das gerne gelesen!

Auch als E-Book und Hörbuch erhältlich. [Alina Bronsky: Baba Dunjas letzte Liebe]



Buchempfehlungen im August 2015


Karola Brockmann


Peter Hoeg - Susan- Effekt

Sie erinnern sich an Fräulein Smillas Gespür für Schnee, den wunderbaren Roman? Endlich hat Peter Hoeg ein neues Buch in der ähnlichen Tradition geschrieben.
Die Experimentalphysikerin Susan hat eine heikle Aufgabe. Sie muss ein geheimes Protokoll von einer Wissenschaftler- Gruppe beschaffen, um sich und Ihre Familie zu retten. Bei Ihrer rasanten Suche in Kopenhagen werden Mitglieder des Gremiums ermordet. Susan hat eine besondere Gabe - Menschen die mit ihr reden sind absolut aufrichtig. Das macht die Suche und die Aufklärung der Fälle aber nicht unbedingt einfacher. Nebenbei gibt es tolle Beschreibungen von Kopenhagen, vom Denken einer Wissenschaftlerin, interessante Gespräche mit Ihrem Dirigenten-Mann und ungewöhnliche Erlebnisse mit der Natur im Versteck.

Mein nächster Reisewunsch ist eine Städtereise nach Kopenhagen!

Auch als Hörbuch erhältlich. [Peter Hoeg: Der Susan-Effekt]



Sandra Schlereth


Carl Hiaasen - Affentheater

Der Polizist Andrew Yancy wird, als er eine Ordnungswidrigkeit gegen den Ehemann seiner Geliebten begeht, strafversetzt. Von nun an muss er sein Dasein als Restaurantprüfer des Gesundheitsamtes fristen. Da er mit täglichen Horrorszenarien konfrontiert wird, will er so schnell wie möglich seinen alten Job wieder haben. Ein abgetrennter Arm, den man aus den Florida Keys zieht kommt ihm deshalb sehr entgegen....

Kurzerhand packt er den Arm in sein Kühlfach und stellt eigene Ermittlungen an. Dabei lernt er die attraktive Gerichtsmedizinerin Rosa Campesino kennen, die ihm zur Seite steht und ein Äffchen namens "Driggs" kreuzt seinen Weg, es soll schon bei Fluch der Karibik mitgespielt haben. Neben all diesen kuriositäten und Verrücktheiten schafft Yancy es noch, seinem verhassten Nachbarn die Hölle heiß zu machen...und ein bisschen Vodoo Zauber darf dabei natürlich nicht fehlen.

Carl Hiaasen lässt seinem schwarzen Humor wieder vollen Lauf. Es ist ein wunderbar verrücktes Buch mit jeder Menge Ironie, Aberwitz und Spannung. Es hat viel Spaß gemacht Andrew Yancy und seiner Spur zu folgen.
Auch als E-Book erhältlich. [Carl Hiaasen: Affentheater]



Konstantina Lazaridou


Holly Goldberg Sloan - Glück ist eine Gleichung mit 7
Willow ist ein außergewöhnlich kluges Mädchen, dass schon in jungem Alter mehr Dinge weiß als so mancher Erwachsener. Sie studiert in ihrem Garten Pflanzen, ist begeistert von Fledermäusen und die Zahl 7 spielt eine wichtige Rolle in Ihrem Leben. Als nach einem tragischen Autounfall ihre Adoptiveltern verunglücken, bricht für sie zuerst die Welt zusammen. Doch trotz ihrer tragischen Situation versucht sie diese Welt aufrecht zu erhalten. Hilfe und Unterstützung bekommt sie von einer Vietnamesischen Familie, einem Taxifahrer und einem Sozialarbeiter. Eine komische und höchst interessante Reise beginnt.

Holly G. Sloan hat mich persönlich ganz tief ins Herz getroffen. Trotz der tragischen Situation wird es nicht traurig. Es ist ein Herz-erwärmendes, aufbauendes und sogar komisches Buch über Neuanfänge, Freundschaften und Möglichkeiten, die darauf warten von uns ergriffen zu werden. Ich empfehle diese wundervolle Geschichte nicht nur für Jugendliche (ab 12 Jahren) sondern auch für Erwachsene.
Auch als Hörbuch erhältlich. [Holly Goldberg Sloan: Glück ist eine Gleichung mit 7]



Anna Demmler - Praktikantin aus Texas


Stephen King - The Tommyknockers

Stephen King's novel "The Tommyknockers" takes place in the summer of 1988 in the small town of Haven, Maine, USA. The two main characters, Roberta (Bobbi) Anderson and Jim Gardner, who have kept a tight bond of trust and happiness despite several unfortunate events, find themselves in trouble when the story of "The Tommyknockers" becomes a reality. As the traditional story goes: "Late last night and the night before, Tommyknockers, Tommyknockers, knocking at the door. I want to go out, don't know if I can, 'cause I'm so afraid of the Tommyknocker man."
One drunken night, Jim hears a voice in his head telling him Bobbi is in trouble. Jim thinks it's only his mind playing a trick on him, but when he decides to check things out, he notices Bobbi had been in trouble for weeks. On June 21st, Bobbi (literally) stumbled across an object in her backyard, and was now slowly killing herself to appease the object and the remembrance of the creatures inside it.

King's use of vivid imagery and elaborate metaphors captures the attention of his audience in a horribly frightening but exciting way.

Auch als E-Book und deutsche Ausgabe erhältlich. [Stephen King: The Tommyknockers]



Corinna Becker


Torben Kuhlmann - Maulwurfstadt

Am Anfang wohnt ein Maulwurf unter einer schönen grünen Wiese, er richtet sich eine gemütliche Wohnhöhle ein und genießt sein Leben. Immer mehr Maulwürfe ziehen unter die schöne grüne Wiese. Elektrizität und Dampfmaschinen werden entwickelt, Tunnel, Höhlen, Aufzüge und Bahnstrecken entstehen. Die Maulwürfe leben auf engstem Raum zusammen, aber trotzdem ist jeder für sich, sie leben nicht miteinander sondern nebeneinander her. Eine anonyme Großstadt ist entstanden. Am Ende bleibt von der schönen grünen Wiese nur eine Einöde.

Torben Kuhlmann hält unserer modernen Gesellschaft eindrucksvoll den Spiegel vor. Dies geschieht ohne viele Worte. Nur am Anfang und Ende der Geschichte stehen kurze Sätze, die dank der ausdrucksstarken Bilder auch mehr als ausreichend sind. Ein Buch, das sowohl Jung als auch Alt zum Nachdenken anregt.





Karin Sawallich-Ünver


Ava Dellaira - Love Letters to the Dead

Ein beeindruckendes und wunderbar emotionales Jugendbuch für alle Fans von John Green. Als Laurel im Englischunterricht einen Brief an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben soll, wählt sie Kurt Cobain - den Lieblingssänger ihrer Schwester May. Auch sie lebt nicht mehr, doch für Laurel ist sie immer noch sehr präsent. Aus einem Brief werden schließlich viele, in denen Laurel ihre Trauer und ihren Schmerz verarbeitet, aber auch die schönen Seiten des Lebens beschreibt - Freunde, mit denen man durch Dick und Dünn geht und die zarte erste Liebe zu dem geheimnisvollen Sky.
In langen Unterhaltungen mit Heath Ledger, Amy Winehouse, Janis Joplin und vielen anderen gelingt es Laurel sich zurück ins Leben zu schreiben. Schon lange hat mich kein Buch mehr so berührt wie diese Erzählung, was vor allem an den sehr lebendigen Charakteren liegt - ich habe Laurels Leben und ihre Freundschaften geteilt und vermisse die Figuren regelrecht seit ich das Buch beendet habe. Für gefühlvolle Leser und Leserinnen von 14 - 99.

Auch als Hörbuch und E-Book erhältlich. [Ava Dellaira: Love Letters to the Dead]



Iris Kronenberg


Moritz Matthies - Erdmännchen-Krimis
Ausgefressen (Bd.1), Voll Speed (Bd.2), Dumm Gelaufen (Bd.3), Dickes Fell (Bd.4)
Gestatten, mein Name ist Ray. Seit ich denken kann will ich Privatdetektiv werden. Im Grunde, das wird jedem einleuchten, gibt es keinen Job, für den ein Erdmännchen besser geeignet wäre. Überwachen und Observieren gehört quasi zu unserer genetischen Grundausstattung. Gleiches gilt für Spuren lesen und herumschnüffeln. Ich bin der geborene Schnüffler. Nur das meine Fähigkeiten hier im Zoo völlig verkannt werden. Besser gesagt - wurden. Denn heute ist Phil aufgetaucht. Und so wie es aussieht, braucht er unsere Hilfe.

Mein Sohn, großer Erdmännchen-Fan, bekam diese CDs zu seinem Geburtstag geschenkt. Auf dem Weg in den Urlaub, kam die ganze Familie in den Genuss dieser wirklich lustigen und von Christoph Maria Herbst grandios gelesenen Erdmännchen-Krimireihe. Jeder Fall ist spektakulär und der Familienclan der Erdmännchen immer für eine Überraschung gut. Ein großes Hörvergnügen für die ganze Familie ab 12 Jahren.

Auch als Bücher und E-Books erhältlich. [Moritz Matthies: Ausgefressen (Hörbestseller)]



Uta Emunds


Lily King - Euphoria

Drei Ethnologen, die Amerikanerin Nell Stone mit Ehemann Fen und der Brite Andrew Bankson begegnen sich nach jahrelangen Forschungsreisen in Neuguinea um 1933. Sie bilden ein Team, um verwertbare wissenschaftliche Ergebnisse zu gewinnen und treffen auf den Tam-Stamm: ein Volk, das weiblich dominant ist und besondere Rituale zelebriert. Dabei entwickeln sich immer stärker die eigenen Wünsche und Bedürfnisse der drei Hauptfiguren. Zwischen Andrew und Nell entsteht eine sehr erotische Beziehung. Diese wird jäh gestört, als der Ehemann von Nell eine eigenwillige Aktion startet mit tragischem Ausgang für alle.
Der Roman von Lily King basiert teilweise auf der Biographie der Ethnologin Margaret Mead.Die Geschichte erzählt von Lebensformen der Naturvölker, von Macht, Begierde und Liebe. Das auffällige Buchcover mit der aufgehenden Passionsblüte in blau-rot-gelb-Tönen ist ein Hingucker und verführt zum direkten Bucheinkauf: spannend, sinnlich und sehr empfehlenswert!

Auch als E-Book erhältlich. [Lily King: Euphoria]



Gundula Krauß


Graham Rice ¿ Stauden, Die große Enzyklopädie

In diesem phantastischen Nachschlagewerk dreht sich alles um gartentaugliche Stauden, mehr als 5000 Sorten und Arten werden uns vorgestellt.Darunter alte Favoriten und internationale Neuzüchtungen. Herausgegeben ist das Buch von der "Royal Horticultural Society". Ich muss sagen, es gibt nichts Vergleichbares dieser Art.Der Umgang mit den vorgestellten Pflanzen wird hier sehr schön dargestellt, die Qualität der Abbildungen ist unübertroffen, genauso wie die Informationen zu den einzelnen Stauden. Jeder Gärtner und Gartenfreund sollte dieses Standardwerk griffbereit aufbewahren.

[Graham Rice: Stauden - Die große Enzyklopädie]



Ulrich Brockmann


Maria Carmen Morese - Gebrauchsanweisung für Apulien und die Basilikata

Aus der Reihe "Gebrauchsanweisung für..." entdeckt Maria Carmen Morese für Sie den "tacco d'Italia", die berühmte Hacke des italienischen Stiefels. Interessant daran ist, dass hier eine Neapolitanerin schreibt, die schon als Kind vom Vater dort in die Ferien mitgenommen wurde und mit den Jahren diesen Teil des Landes sehr, sehr lieben gelernt hat. Man merkt sofort, dass hier eine Italienerin GERNE isst und diesen Landstrich kennt. Apulien erlebt in diesem Jahr eine größere Aufmerksamkeit als in den Jahren vorher - wenn man dies Büchlein studiert hat und mit der Autorin die Landschaft und Ortschaften durchstreift hat - dann will man nur noch da hin! Schön!

Auch als E-Book erhältlich. [Maria Carmen Morese: Gebrauchsanweisung für Apulien und die Basilikata]



Buchempfehlungen im Juli 2015


Karola Brockmann


André Comte-Sponville - Liebe, eine kleine Philosophie

Der Autor, Philosoph aus Frankreich, Jahrgang 1952, bringt Liebe und Philosophie zusammen. Kapitel wie "Lieben heißt sich freuen", "Liebe und Einsamkeit" oder "Die Wahrheit des anderen" machen neugierig, sind leicht lesbar und bringen den Leser ans bereitwillige Nachdenken. Für mich eine sehr lohnende Lektüre!

[André Comte-Sponville: Liebe]


Michael Pauen, Harald Welzer - Autonomie

Die beiden Autoren stellen die wichtige Frage, ob wir heute noch eigenständig handeln können. Sie öffnen uns die Augen dafür, warum und wie gefährlich die Veränderung unserer Lebenswelt durch die Entwicklungen der digitalen Technologien ist. Besonders spannend ist das Kapitel mit den ¿10 Verteidigungsregeln der Autonomie¿ (z.B.§ 5 Glauben Sie niemals, dass der annoncierte Vorteil einer technischen Innovation ein Vorteil für Sie ist¿. )

[Michael Pauen, Harald Welzer: Autonomie]



Corinna Becker


Martin Suter - Montecristo

Jonas Brand hat einen Traum-er möchte Filme machen. Doch solange er sich dies dank fehlender finanzieller Mittel nicht leisten kann, ist er Videojournalist. Während einer Intercityfahrt kommt es zu einem Personenschaden. War es Selbstmord oder doch Mord? Dieser Frage wird im Verlauf der Geschichte noch eingehender nachgegangen. Als Jonas etwa 3 Monate später Nummern auf seinen Hundertfrankenscheinen vergleicht, stellt er fest, dass er ein und dieselbe Seriennummer zweimal hat. Doch wie ist sowas möglich? Die Nachfrage bei der Bank ergibt: Sie sind beide echt. Seine Nachforschungen führen ihn in die Welt der Banker, Börsenhändler und Politiker. Nur wollen diese nicht, dass jemand forscht und so Milliardenverluste bei der GCBS aufdeckt. Als seine Bemühungen erste Ergebnisse sichtbar werden lassen, bekommt er die Nachricht, dass sein Filmprojekt-Montecristo - von Moviefonds gefördert wird. Er beschließt, sich seinem Traum zuzuwenden.

[Martin Suter: Montecristo]



Sandra Schlereth


Paula Hawkins - Girl on the Train

Rachel fährt jeden Tag mit dem Zug nach London. Auf dieser Strecke gibt es zwei Häuser an welchen sie vorbei kommt. In dem einen wohnt nach ihrer Vorstellung das perfekte Pärchen. Rachel gibt den beiden Namen und denkt sich aus, welchen Beruf die beiden haben und wie perfekt ihr Leben aussieht. In dem anderen Haus lebt Ihr Ex mit seiner neuen Frau und dem gemeinsamen Kind. Das perfekte Glück ihres Fantasiepärchens lädt Sie täglich zum Träumen ein. Das perfekte Glück ihres Ex Mannes reißt sie täglich in die Realität zurück. Nervlich am Ende und dem Alkohol verfallen liest sie eines morgens in der Zeitung, dass die Frau ihres Glückspärchens spurlos verschwunden ist und von der Polizei gesucht wird. Rachel sieht das als Chance, sich in die Ermittlungen einzumischen, um endlich wieder gebraucht zu werden. Bis sie langsam zu begreifen scheint, dass diese verschwundene Frau mehr mit ihrem Leben zu tun hat als sie dachte.

Auch als E-Book erhältlich. [Paula Hawkins: Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.]



Konstantina Lazaridou


Per Andersson - Vom Inder, der auf dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr um dort seine große Liebe wiederzufinden

"Pikay, der in einem kleinen Dorf in Indien geboren und in die Kaste der Unberührbaren geboren wurde, lebt ein Leben zwischen zwei Welten. An einem Tag muss er hungern und auf der Straße schlafen und schon am nächsten Tag malt er ein Portrait der Premierministerin. Sein Leben ist von klein an nicht immer leicht doch seine Wünsche und Ziele sind es die ihn immer weiter treiben. Das Malen und Zeichnen sind seine Gabe. Am Tag studiert er Kunst an der Kunsthochschule und abends baut er seine Staffelei vor einem Springbrunnen auf. Dabei trifft er Lotta, ein Mädchen aus Schweden, das von der Kultur Indiens fasziniert ist. Sie verlieben sich ineinander, doch Lotta muss schon bald zurück nach Schweden. Pikay beschließt ihr zu folgen und zwar auf einem Fahrrad. Eine unglaubliche Reise beginnt, die jeden fesseln wird.

Auch als E-Book erhältlich. [Per J. Andersson: Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr um dort seine große Liebe wiederzufinden]



Karin Sawallich-Ünver


Sabine Giebken - Über uns das Meer

Frei sein, die Kontrolle haben - genau das möchte Lou, als sie die Abi Klausuren hinschmeißt, aus dem Internat abhaut und Zuflucht im Haus ihrer verstorbenen Großmutter sucht. Hier auf Elba scheint zunächst alles anders und leichter zu sein. Als sie den gutaussehenden Apnoe-Taucher Angel kennenlernt, ist sie fasziniert . sowohl von ihm als auch vom Tauchen ohne Luft. Doch bald schon beginnen die Schatten der Vergangenheit sie einzuholen. Der Debütroman von Sabine Giebken "Über uns das Meer" überzeugt durch starke, authentische Charaktere, jeder einzelne auf der Suche nach seinem Platz in dieser Welt und nach einem Weg die Vergangenheit vergessen zu können. Die herrliche Kulisse Elbas gepaart mit der Faszination Apnoetauchen schafft eine ganz besondere Atmosphäre, der man sich nicht entziehen kann und möchte. Dieser All-Age Roman ist nicht nur für Tauchfans eine gelungene Lektüre, sondern auch für alle, die sich gerne in fremden Welten verlieren und von der wunderschönen Unterwasserwelt verzaubern lassen möchten.Atemberaubend, spannend und einfach wunderschön!





Iris Kronenberg


Maik Schacht - Aufs Brot

Da habe ich einen tollen Tipp für Sie! Das etwas andere Kochbuch "Aufs Brot" aus dem Matthaes Verlag ist ein wahrer Augenschmaus. Am liebsten würde man alle Brotvariationen sofort testen, denn es braucht zumeist nicht viel, um aus einer gewöhnlichen Scheibe Brot ein kleines Festmahl zu machen. Nur wenige Zutaten genügen, um einen leckeren Brotaufstrich zuzubereiten. Egal ob süß oder salzig, warm oder kalt, vegetarisch oder mit Fleisch, dieses Buch bietet die ganze Vielfalt an Brotaufstrichen, Tapenaden und Rillettes für alle Gelegenheiten. Als Fingerfood auf einer Party, als Lunch in der Mittagspause-da will man keine Brotzeit mehr verpassen.





Uta Emunds


Johanna Basford - Mein Zauberwald

Es gibt sie, die "Trüffel"unter den Buchneuerscheinungen! Das "Kinderüberraschung-Ei-"mit Spiel, Spannung und Spaß. Johanna Basford begeistert mit einem Wimmel- und zugleich Ausmalbuch auf 96 Seiten. Zu Beginn erklärt sie, dass es 9 Tafeln mit magischen Symbolen zu entdecken gibt, um das Tor des Waldschlosses zu öffnen und das Geheimnis zu lüften. Viele unterschiedliche Tiere sind auf dem Weg durch den Zauberwald zu suchen und zu finden. Alle umrissartigen Handzeichnungen sind in schwarz-weiß gehalten, um den Betrachter zum Ausmalen zu animieren. Die Zeichnungen sind wunderschön, märchenhaft und aus der Flora- und Fauna Welt Schottlands, der Herkunft von Frau Basford. Besonders außergewöhnlich sind die Doppelausklappseiten. Dort erstrecken sich über 4 Seiten 2 Drachen. Am Buchende gibt es eine Lösungsseite, welche Tiere sich auf welchen Seiten versteckt haben.

[Johanna Basford: Mein Zauberwald]



Gundula Krauß


Ernest Kwast - Fünf Viertelstunden bis zum Meer

Fünf Viertelstunden sind es von der kleinen süditalienischen Stadt bis zum Meer. Es ist der Sommer 1945, die Brüder Ezio und Alberto verbringen ihre Tage am Strand, dort begegnen ihnen die Mädchen. Ezio verliebt sich augenblicklich und leidenschaftlich in Giovanna. Sie verbringen den Sommer miteinander und es kommt zu zarten Annäherungen. Giovanna ist selbstbewusst und freiheitsliebend und nimmt deshalb die wiederholten Heiratsanträge von Ezio nicht an. Für ihn bricht eine Welt zusammen, er verlässt die Heimat und fährt in den Norden, dort arbeitet er sein Leben lang als Apfelpflücker. Nach über 60 Jahren trifft ein Brief von ihr ein- sie will ihn sehen! Eine romantische, aber auch tragische Liebesgeschichte, von der man sich wünscht, dass sie endlich nach Jahrzehnten ein glückliches Ende findet. Der Autor hat eine wunderbare, bildliche Erzählsprache, ein kurzweiliges Lesevergnügen.

[Ernest Kwast: Fünf Viertelstunden bis zum Meer]



Ulrich Brockmann


S. K. Tremayne - Eisige Schwestern

Die beiden Mädchen im Buch sind nahezu unverwechselbar, nachdem sie beschlossen haben sich auch gleich zu kleiden. Eine der beiden kommt um- fällt vom Balkon. Die übrig gebliebene trauert und erhält ihren Sonderstatus. Bis sie der Mutter über den Mund fährt und schlicht mitteilt, die andere zu sein. Es geht so weit, dass sogar die Trauerfeier nun für die vermeintlich Richtige abgehalten wird. Und dennoch scheint die zweite doch da zu sein. Das Ganze spielt sich auf den Hebriden ab, natürlich auch im feuchten unwirtlichen Winter- sicher kein Werk des Fremdenverkehrsverein und ganz sicher nichts für schwache Nerven. Und, für Zwillings-Familienmitglieder sicher interessant und für alle recht gruselig. Es könnte wirklich so sein.

Auch als E-Book erhältlich. [S. K. Tremayne: Eisige Schwestern]


Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb.

Siegel Paypal und SSL

Ihre Vorteile

Versandsvoteile
Schneller
Versand
Über 500.000 sofort lieferbare Titel, Portofreier ÜberNacht-Express
Lieferungsvorteile
Flexible
Lieferung
Postversand, Abholung, Download, Lieferungen an verschiedene Adressen
Formatsvorteile
Auswahl
mit Format
5,6 Mio. Bücher, Hörbücher, eBooks, Downloads, gebrauchte Bücher & mehr
Alles über Ihre Vorteile
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Informationen über anfallende Versandkosten finden Sie hier.
akzeptierte Zahlungsarten: offene Rechnung, Überweisung, Visa, Master Card, American Express, Paypal
Jetzt für nur 19 Euro das eigene Buch und eBook veröffentlichen